Boris Steinberg (Musiker)

Boris Steinberg (* 1965 in Berlin) ist ein deutscher Sänger, Texter, Musiker und Sprecher.

Leben

Als Mitglied im Kinderkirchenchor kam Boris Steinberg schon früh mit Musik und Gesang in Berührung. Nachdem er von 1986 bis 1989 eine Ausbildung zum Schauspieler in Berlin bei Margot Stein absolviert hatte, führten ihn Engagements an Theater nach Bern und Berlin, schließlich in die Berliner Chanson -und Kleinkunstszene.

Nach Auftritten in verschiedenen Kabaretts wurde er als Kabarettsänger in die legendäre „Lützower Lampe“ engagiert und sang dort u. a. neben Desiree Nick. Dem ersten Fernsehauftritt im ZDF-Fernsehgarten 1992 folgten TV-Porträts und Einladungen in Talkshows.

1995 erschien sein erstes Album Chansons mit Liedern und Couplets der 20er Jahre. Ab 1996 trat die Arbeit als Texter der eigenen Lieder in den Vordergrund. Bei der Plattenfirma duo-phon-records erschienen insgesamt sieben CDs, u. a. sein „Best Of“ mit den schönsten Liedern und Balladen (2007).

Sein erstes Buch Alles Chanson! wurde 2008 im Geistkirch-Verlag veröffentlicht, eine Anekdoten- und Geschichtensammlung aus dem Leben eines Chansonsängers aus dem Berlin der frühen 90er Jahre.

2010 erschien seine siebente CD Wieder Sommer/Ancora Estate, mit deutschen und italienischen Liedern, aus eigener Feder und Cover-Songs, u. a von Manfred Maurenbrecher, der italienischen Sängerin Alice, sowie den Übersetzungen des französischen Sängers Kent und der US-Amerikanerin Lizz Wright.

Von 1995 bis 2004 leitete, veranstaltete und organisierte Boris Steinberg das Chansonfest Berlin; seit 2008 organisiert er die Chansontage in Brandenburg an der Havel und setzt sich generell für den Erhalt des Genres Chanson ein. Seit September 2010 ist er monatlicher Gastgeber des „Salon-Chanson“ in der Volksbühne in Berlin.

Veröffentlichte Alben

  • 1995 Chansons – Lieder der 20er Jahre (oxana records)
  • 1997 Abjehakt (duo-phon-records)
  • 2000 Zeitfalle (duo-phon-records)
  • 2003 Die Stille der Gewohnheit (duo-phon-records)
  • 2005 Von Sommergold und Winterblau (zapprecords)
  • 2007 Best Of (duo-phon-records)
  • 2010 Wieder Sommer/Ancora Estate (zapp records)
Maxi-CD
  • 1995 Zaboravi (ein Lied für Bosnien)
  • 2005 Les Oiseaux de Passage (Duett mit Corinne Douarre)
Compilations
  • 1996 Chansonfest-Berlin (duo-phon-records)
  • 2004 Zehn Jahre Junges-Theater Forchheim
  • 2010 Maurenbrecher für Alle (silberblick-verlag)
  • 2011 Singen mit Lilou und Tom (DFJW-Berlin)
Hörbücher
  • 2002 Aufstieg und Fall eines Märchenkönigs (Glowacz Verlag)
  • 2005 Kerle Kompakt (Bruno Gmünder Verlag)
  • 2005 Die nackte Wahrheit im Vertrieb (Radioropa)
  • 2006 Das Leben der Josefine Baker (duo-phon records)
  • 2007 Ein bißchen Sehnsucht bleibt (dvd/film von Bettina Tacke)
  • 2008 Adolphe Sax (duo-phon-records)
  • 2008 Wer glaubt schon an den Weihnachtsmann (pirelli-verlag)
Bücher
  • 2008 Alles Chanson! (Geistkirch-Verlag)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Boris Steinberg — ist der Name folgender Personen: Boris Steinberg (Schachspieler) (* 1958), ukrainischer Schachspieler Boris Steinberg (Musiker) (* 1965), deutscher Sänger, Texter, Musiker und Sprecher Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterschei …   Deutsch Wikipedia

  • Steinberg (Familienname) — Steinberg ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Boris Steinberg (Schachspieler) (* 1958), ukrainischer Schachspieler Boris Steinberg (Musiker) (* 1965), deutscher Sänger, Texter, Musiker und Sprecher Curt Steinberg (1880–1960), deutscher… …   Deutsch Wikipedia

  • Boris Dawidowitsch Belkin — (* 26. Januar 1948 in Swerdlowsk) ist ein russischer Violinist. Boris Belkin begann seine Violinausbildung im Alter von sechs Jahren und trat siebenjährig das erste Mal öffentlich unter Kyrill Kondraschin auf. Er studierte dann an der Zentralen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Stei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 15. Jänner — Der 15. Januar (in Österreich und Südtirol: 15. Jänner) ist der 15. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit verbleiben noch 350 (in Schaltjahren 351) Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar …   Deutsch Wikipedia

  • 3. März — Der 3. März ist der 62. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 63. in Schaltjahren), somit bleiben 303 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Moskaus — Dies ist eine Liste bekannter Persönlichkeiten, die in Moskau (bzw. in Orten, die heute zum Stadtgebiet Moskaus gehören) geboren wurden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Commodore 64 — Hersteller Commodore …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 1. Quartal 2008 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 Nekrolog 2008: 1. Quartal | 2. Quartal | 3. Quartal | 4. Quartal Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) |… …   Deutsch Wikipedia

  • Brotkasten (c64) — Der C64 im „Brotkasten“ Gehäuse Der Commodore 64 (kurz: C64, umgangssprachlich auch 64er) ist ein 8 Bit Heimcomputer mit 64 KByte Arbeitsspeicher. Seit seiner Vorstellung im Januar 1982 auf der Winter Consumer Electronics Show war der von… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”