Abeona und Adeona

Abeona und Adeona waren römische „Sondergottheiten“, die, abgeleitet von den lateinischen Verben abire und adire, über das erste Kommen und Gehen, also die Gehversuche, kleiner Kinder zu und von ihrer Mutter wachten.

Die beiden zu den Gottheiten des Kindesalters zählenden Gestalten der römischen Mythologie wurden bei Marcus Terentius Varro im 14. Buch seiner verlorenen Antiquitates rerum divinarum erwähnt. Varro bezog seine Information wahrscheinlich aus den Indigitamenta – Pontifikalbücher, die auch besondere Gottheiten oft fest umrissener Funktion, die von Varro sogenannten „sicheren Götter“ (dei certi), aufführten. Auf Varro stützten sich die christlichen Schriftsteller Tertullian (An die Heiden 2,11) und Augustinus von Hippo (Vom Gottesstaat 4,21), die die Göttinnen in ihren Polemiken gegen den heidnischen Götterglauben erwähnen. Ansonsten gibt es keine weiteren Zeugnisse über Abeona und Adeona.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adeona — Der Name Adeona bezeichnet eine Gottheit in der Römischen Mythologie, siehe Abeona und Adeona einen Asteroiden, siehe (145) Adeona ein Open Source Sicherheits Programm Adeona (Software), mit der ein gestohlener Laptop lokalisiert werden kann …   Deutsch Wikipedia

  • Indigitamenta — Les indigitations[1], plus connues sous leur nom latin d’indigitamenta sont, au sens propre du mot des invocations ou des incantations[2],[3]. C est le titre donné à un recueil de prières, un rituel pontifical où figuraient les invocations… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”