Abramakabra

Abramakabra war eine Fernsehserie, deren erste Folge am 13. Mai 1972 in der ARD ausgestrahlt wurde. Bis 1976 wurden 12 Folgen produziert.

Inhalt waren schwarzhumorige und zeitkritische Sketche. Der Untertitel lautete Themen, Typen und Toupets. Regie führte Joachim Roering. Als Darsteller traten Dieter Hallervorden, Helga Feddersen und Uwe Dallmeier auf. Jede Sendung dauerte 45 Minuten.

Am 4. September 2010 wiederholte der NDR vier Folgen der Serie im Rahmen einer Themennacht zum 75. Geburtstag von Dieter Hallervorden. Bis zu diesem Zeitpunkt ist die Sendung seit mehr als 30 Jahren nicht mehr im deutschen Fernsehen gelaufen.

Links


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Didi Hallervorden — …   Deutsch Wikipedia

  • Dallmeier — Uwe Dallmeier (* 27. August 1923 in Dithmarschen; † 19. November 1985 in Westerland/Sylt) war ein deutscher Bühnen und Filmschauspieler, der hauptsächlich durch das Fernsehen bekannt wurde. Im norddeutschen Raum galt er als Volksschauspieler. Uwe …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Hallervorden — (2008) Dieter „Didi“ Hallervorden (Dieter Jürgen Hallervorden, * 5. September 1935 in Dessau) ist ein deutscher Komiker, Kabarettist, Schauspieler, Sänger, Moderator und Theaterleiter …   Deutsch Wikipedia

  • Helga Feddersen — (* 14. März 1930 in Hamburg; † 24. November 1990 ebenda) war eine deutsche Schauspielerin, Autorin und Sängerin. Die Hamburger Volksschauspielerin war auf die Rolle der naiven, liebenswerten „Ulknudel“ abonniert, insbesondere, seitdem ihr Gesicht …   Deutsch Wikipedia

  • Dieter Hallervorden — Dieter Hallervorden, 2008 Dieter Didi Hallervorden (born September 5, 1935, Dessau, Anhalt) is a German comedian, comic actor, singer and cabaret artist. Contents 1 …   Wikipedia

  • Uwe Dallmeier — (* 27. August 1924 in Dithmarschen; † 19. November 1985 in Westerland auf Sylt) war ein deutscher Bühnen und Filmschauspieler, der hauptsächlich durch das Fernsehen bekannt wurde. Im norddeutschen Raum galt er als Volksschauspieler. Uwe Dallmeier …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”