Abschlagszahlung

Die Abschlagszahlung oder Akontozahlung (auch: A-Conto-Zahlung, Per-Conto-Zahlung; italienisch: a conto/per conto = „auf/in Rechnung“, „auf Abschlag“; Zeichen: bzw. a/c, auch kurz: a. c.) ist eine Form von Teilzahlung (Zahlung auf Abschlag). Sie steht unter dem – meist beiderseitigen – Vorbehalt der endgültigen Abrechnung.

Abschlagszahlungen kommen typischerweise als Entgelt für länger andauernde Sachleistungen vor, wie z. B. Stromlieferung, aber auch Bauleistungen. Zweck von Abschlagszahlungen ist es, die Belastung des Gläubigers durch eine Vorfinanzierung seiner Leistungen und das Risiko eines Ausfalls mit seiner Forderung in der Insolvenz des Schuldners zu verringern.

Die Rechtsordnung sieht Teilleistungen als Ausnahme (vgl.: § 266 BGB!). Deshalb darf ein Schuldner Abschlagszahlungen nur erbringen und ein Gläubiger darf Abschlagszahlungen nur fordern, wenn dies durch Rechtsvorschrift ausdrücklich geregelt oder so vereinbart ist.

Für Werkverträge sieht das deutsche Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) Abschlagszahlungen vor (§ 632a), weil die gesamte Vergütung des Werkunternehmers ansonsten erst bei Abnahme fällig wäre. Abschlagszahlungen werden für schon erbrachte Teile der Werkleistung gezahlt und sind insoweit von Vorauszahlungen zu unterscheiden. Bei Bauverträgen treffen die Vertragsparteien häufig weitergehende Vereinbarungen, bspw. durch Einbeziehung von § 16 Abs. 1 VOB/B. Im Bereich des Rechts der Werkverträge wird die endgültige Abrechnung in der Regel als Schlussrechnung bezeichnet. Spezielle Regelungen bestehen insbesondere für Bauträger.

.

Abschlagsrechnung

Als Abschlagsrechnung bezeichnet man die für eine Abschlagszahlung ausgestellte Rechnung.

Siehe auch

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Abschlagszahlung — Abschlagszahlung …   Deutsch Wörterbuch

  • Abschlagszahlung — (Stückzahlung, Teilzahlung), die zur teilweisen Tilgung einer Schuld geleistete Zahlung. Jede Zahlung hat, wie überhaupt jede Leistung, die aus einem Schuldverhältnis zu bewirken ist, so zu geschehen, daß der Gegenstand der Forderung ganz… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Abschlagszahlung — Abschlagszahlung, Anzahlung, Stückzahlung, Teilzahlung, teilweise Zahlung einer Schuld; der Gläubiger ist nicht verpflichtet, A. anzunehmen außer bei Zahlungen auf Wechsel; Leistung einer A. unterbricht (außer beim Wechsel) die Verjährung der… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Abschlagszahlung — Abschlagszahlung,die:⇨Teilzahlung(1) …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Abschlagszahlung — Ratenzahlung; Teilzahlung * * * Ạb|schlags|zah|lung 〈f. 20〉 Teilzahlung, Ratenzahlung * * * Ạb|schlags|zah|lung, (BGB:) Ạb|schlag|zah|lung, die: (erster) Teil einer zu leistenden Zahlung; Teilzahlung: eine A. auf sein Gehalt erhalten. * * * …   Universal-Lexikon

  • Abschlagszahlung — abschlagen, abschlägig, Abschlagszahlung ↑ schlagen …   Das Herkunftswörterbuch

  • Abschlagszahlung — Indess eine Abschlagszahlung, sagt Borg, da schlug er dem Bäcker, dem er zehn Gulden für Brot schuldete, den Hut vom Kopfe …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Abschlagszahlung — 1. Bürgerliches und Handelsrecht: ⇡ Teilzahlung. 2. A. auf den Bilanzgewinn: ⇡ Abschlagsdividende …   Lexikon der Economics

  • Abschlagszahlung — Ạb|schlags|zah|lung, fachsprachlich auch Ạb|schlag|zah|lung …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Vorschuss — Abschlagszahlung, Vorauszahlung. * * * VorschussVorauszahlung,Abschlagszahlung …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”