Absolute (Album)
Absolute
Studioalbum von Mike Leon Grosch
Veröffentlichung 2006
Label Sony BMG
Format CD
Genre Pop
Anzahl der Titel 12-15
Laufzeit 57:27

Besetzung

Mike Leon Grosch

Produktion Peter Ries

Absolute ist das Debütalbum des deutschen Sängers Mike Leon Grosch. Der Zweitplatzierte der dritten Staffel von Deutschland sucht den Superstar setzt hiermit den souligen Schmusepop aus DSDS fort.

Inhaltsverzeichnis

Titelliste

Einige Titel des Albums sind von bekannten Künstlern geschrieben worden, so u. A. von Bryan Adams und Laith Al-Deen.

Das Album war in drei verschieden Versionen zu erhalten. Die Basic Edition enthält zwölf Titel, aber kein Booklet. Die Standard Edition hatte ein Booklet und obendrein den Zusatzsong Helpless When She Smiles. Die Premium Edition enthielt neben dem Zusatzsong auch Love's Divine, da dieser Titel wegen Groschs Stimmenähnlichkeit zu Seal oft von ihm bei DSDS gesungen wurde. Außerdem gibt es auf dieser CD auch eine Studioaufnahme von We've Got Tonight, das Grosch mit seiner damaligen Freundin Vanessa Jean Dedmon singt und bereits in einer Vorstufensendung von DSDS mit ihr zusammen interpretiert hatte. Ferner sind auch das Musikvideo zu Don't Let It Get You Down und ein Making-Of-Video enthalten.

  1. This Ride
  2. Confessional
  3. Don’t Let It Get You Down
  4. Already Been Too Long
  5. 24 Hours
  6. Wonderful
  7. From the Middle
  8. Winter In July
  9. Not to Love You
  10. Ain’t That the Way
  11. No Ordinary Love
  12. Wonderful Tonight
  13. Helpless When She Smiles (Bonustitel)
  14. We’ve Got Tonight (mit Vanessa Jean Dedmon) (Bonustitel)
  15. Love’s Divine (Bonustitel)
  16. Don’t Let It Get You Down (Video Clip)
  17. Making Of The Album (Video)

Erfolg

Die Höchstplazierung des Albums war vom 9. bis 16. Juni 2006 Platz zwei der deutschen Albumcharts. Danach konnte es sich zwei Wochen in den Top10 halten.

Single-Auskoppelungen

Don’t Let It Get You Down

Der Song stammt aus der Feder von Kiko Masbaum, Michelle Leonard und Sean Colon. Uraufgeführt wurde er am 18. März 2006 im Rahmen des Finales von DSDS, in dem Grosch aber nur den zweiten Platz belegte. Zur Überraschung vieler bekam er aber trotzdem sofort einen Vertrag mit Sony BMG angeboten, sodass sein Finaltitel ebenfalls veröffentlicht werden konnte. Der Song stieß am 5. Mai DSDS-Gewinner Tobias Regners I Still Burn von der Spitze. Nach nur einer Woche rutschte der Titel auf Platz drei.

Confessional

Seit dem 11. August 2006 war auch Confessional als Single erhältlich, da es laut Grosch der Titel ist, der „auf der Tour bei den Fans am besten ankam“.

Cover-Songs

Der Bonus-Track Helpless When She Smiles wurde 2007 von den Backstreet Boys gecovert und für Werbemaßnahmen für ihr neues Album im Internet verbreitet. Die polnische Popsängerin Natalia Lesz coverte Confessional für ihr 2008 erschienenes, erstes Album "Natalia Lesz".

Konzert-Tour

Zusammen mit dem DSDS-Gewinner und seinem gutem Freund Tobias Regner ging er 2006 auf eine einmonatige Deutschland-Tour mit dem Titel Absoulute Straight. Die zwei Wörter dieses Namens entsprechen dabei den Albumtiteln von Regner ("Straight") und Grosch. Das letzte Konzert fand am 14. Juni in Braunschweig statt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Absolute (record compilation) — is the brand of a long running series of compilation albums owned by the Swedish record company EVA Records. Initially, the only albums in the series were called Absolute Music , but starting in 1990 there have been other themed albums such as… …   Wikipedia

  • Absolute — Absolut (von lateinisch absolutus losgelöst ) steht für: Absolut (ARTE), eine Fernsehsendung auf ARTE Absolut Vodka, den schwedischen Vodkahersteller ABSOLUT absoluter Betrag, in der Mathematik eine Zahl, losgelöst von deren Vorzeichen absolute… …   Deutsch Wikipedia

  • Absolute Dissent — Album par Killing Joke Sortie 2010 Enregistrement 2008 2010 à Londres, en Espagne et à Prague Durée 65 min Genre …   Wikipédia en Français

  • Absolute Garbage — Absolute Garbage …   Википедия

  • Absolute Garbage — Grandes éxitos de Garbage Publicación 23 de julio de 2007 (Ver historial de lanzamiento) Grabación 1994 2007 Género(s) Rock Alternativo …   Wikipedia Español

  • Absolute Greatest — Kompilationsalbum von Queen Veröffentlichung 11. November 2009 (Japan), 13. November (Deutschland, Österreich), 16. November (restliches Europa), 17. November …   Deutsch Wikipedia

  • Absolute (production team) — Absolute were formed in 1988 by Paul Wilson and Andy Watkins after they met at university and decided to pursue a career in music. Initially, Absolute was a band project with the release of two singles: Don t You Wanna be Mine (1991) and… …   Wikipedia

  • Absolute Greatest — Compilation par Queen Sortie 11 novembre 2009 …   Wikipédia en Français

  • Absolute — est un groupe français de fusion metal originaire de la Seine Saint Denis. Sommaire 1 Biographie 2 Membres 2.1 Membres d aujourd hui 2.2 Anciens membres …   Wikipédia en Français

  • Absolute First Album — Album par T ara Sortie 4 décembre 2009 Durée 49:03 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”