ActiveX Data Objects

ActiveX Data Objects (ADO) [ˌæktɪvˈɛks ˈdeɪtəˌɑːbdʒɪkts] ist eine auf ActiveX basierende Schnittstelle zum Datenzugriff auf Datenbanken und tabellenartigen Datenquellen wie z. B. Excel-Arbeitsblätter und CSV-Dateien.

Grundlegendes

ADO ist der Nachfolger von DAO (Data Access Objects). Mit ADO lassen sich nahezu alle gebräuchlichen Datenbanken ansprechen, wie z. B. Microsoft Access, SQL-Server, Oracle oder Informix.

Das ADO-Datenmodell besteht aus den drei wichtigsten Komponenten:

Connection (Verbindung)
Muss den Ort und den Namen der angesprochenen Datenbank beinhalten und stellt die Verbindung mit der Datenbank her.
Recordset (Datensatz-Objekt)
Der Verbindung untergeordnetes und abhängiges Objekt, das Daten in Form von Tabellen oder Abfragen beinhaltet.
Command (Befehls-Objekt)
Mit dem Command-Objekt lässt sich die Datenbank mit Befehlen wie z. B. SELECT, UPDATE, CREATE TABLE, INSERT INTO abfragen oder ändern.

Der Datenbankzugriff mit ADO weist gegenüber dem Vorgänger (DAO) wesentliche Verbesserungen in der Ausführungsgeschwindigkeit auf. Der Grund liegt bei ADO in der Verwendung der ODBC-Schnittstelle. Für die Festlegung des Datenbankzugriffs wird der OLE DB-Provider benötigt, der zur Neuerung von ADO gehört. Mit Hilfe des Providers kann dem Connection-Objekt mitgeteilt werden, auf welche Datenbank zugegriffen werden soll und um welche Version es sich dabei handelt. Der Wert wird dabei als String angegeben. Beispiel: "Microsoft.Jet.OLEDB.4.0" für Access 2000.

Mit Einführung der .NET Technologie wurde ADO zu ADO.NET, was trotz des Namens eher als komplettes Neudesign denn als Evolutionsschritt zu betrachten ist. ADO.NET legt den Schwerpunkt auf sogenannte Disconnected-Szenarios, bei denen die Verbindung zur Datenbank immer nur so kurz wie möglich aufrechterhalten werden soll. Ein ähnliches Prinzip war unter ADO mit den Disconnected Recordsets möglich.

Siehe auch: ADO Extension

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • ActiveX Data Objects — Microsoft s ActiveX Data Objects (ADO) is a set of Component Object Model (COM) objects for accessing data sources. A part of MDAC, it provides a middleware layer between programming languages and OLE DB (a means of accessing data stores, whether …   Wikipedia

  • ActiveX Data Objects — Para otros usos de este término, véase ADO (desambiguación). ActiveX Data Objects (ADO) es uno de los mecanismos que usan los programas de computadoras para comunicarse con las bases de datos, darles órdenes y obtener resultados de ellas. Con ADO …   Wikipedia Español

  • ActiveX Data Objects — Pour les articles homonymes, voir ADO. ActiveX Data Object ou ADO est une bibliothèque logicielle de Microsoft fournissant une interface d accès aux données dans l environnement Windows. Elle permet aux programmes clients d accéder aux données,… …   Wikipédia en Français

  • ActiveX Data Objects — ADO (ActiveX Data Objects) es uno de los mecanismos que usan los programas de computadoras para comunicarse con las bases de datos, darles órdenes y obtener resultados de ellas. Con ADO, un programa puede, leer, insertar, editar, o borrar, la… …   Enciclopedia Universal

  • ActiveX Data Object — ActiveX Data Objects Pour les articles homonymes, voir ADO. ActiveX Data Object ou ADO est une technologie Microsoft fournissant une interface d accès aux données dans l environnement Windows. Elle permet aux programmes clients d accéder aux… …   Wikipédia en Français

  • Remote Data Objects — (kurz RDO) bezeichnet eine veraltete Programmierschnittstelle von Microsoft auf objektorientierter Basis, um auf Datenbanksysteme zuzugreifen. Sie kam vorwiegend in Visual Basic Anwendungen zum Einsatz. RDO ermöglicht Entwicklern, direkt auf… …   Deutsch Wikipedia

  • Collaboration Data Objects — (CDO), previously known as OLE Messaging or Active Messaging, is an application programming interface included with Microsoft Windows and Microsoft Exchange Server products. The library allows developers to access the Global Address List and… …   Wikipedia

  • ActiveX — is a framework for defining reusable software components in a programming language independent way. Software applications can then be composed from one or more of these components in order to provide their functionality.[1] It was introduced in… …   Wikipedia

  • ActiveX — es un entorno para definir componentes de software reusables de forma independiente del lenguaje de programación. Las aplicaciones de software pueden ser diseñadas por uno o más de esos componentes para así proveer su correspondiente… …   Wikipedia Español

  • ActiveX-Steuerelement — ActiveX [ˌæktɪvˈɛks] bezeichnet ein Softwarekomponenten Modell von Microsoft für aktive Inhalte. ActiveX Komponenten erweitern die Component Object Model Standards (COM) von Microsoft. Es sind Softwarekomponenten für andere Anwendungen,… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”