Adelsbrief
Erhebung des Freiherrn Anton Schenk von Stauffenberg in den Reichsgrafenstand durch Kaiser Leopold II., 1785

Der Adelsbrief (Adelsdiplom) ist die Urkunde, die einem Neugeadelten zum Beweis seiner Standeserhöhung (Nobilitierung) übergeben wurde.

Diese Diplome wurden in Fraktur auf Pergament geschrieben, vom Landesherrn eigenhändig unterzeichnet, und es wurde ihnen in alter Weise das in einer Metallkapsel verwahrte Siegel angehängt. Das in den verschiedenen landesfürstlichen Kanzleien Deutschlands und Österreichs gebräuchliche Formular der Adelsbriefe war im Wesentlichen dasselbe, welches vor vier Jahrhunderten unter den Kaisern Sigismund und Friedrich III. in Gebrauch war.

Die ersten Adelsbriefe erteilte Kaiser Karl IV. Der bis jetzt bekannte älteste Adelsbrief wurde einem Geistlichen, dem Scholaster an der St. Stephanskirche zu Mainz, Wicker Frosch, am 30. September 1360 verliehen. Seit der Abschaffung der Monarchie werden in Deutschland und Österreich keine Adelsbriefe mehr ausgestellt.

Eine Nobilitierung war im Normalfall mit Kosten verbunden, insbesondere mit Kanzleigebühren.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Adelsbrief — Adelsbrief, fürstliche Urkunde über die Erhebung einer Person in den Adelstand …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Adelsbrief — (Adelsdiplom), die Urkunde, die einem Neugeadelten zum Beweise der Adelsverleihung erteilt wird. Diese Diplome werden in Fraktur auf Pergament geschrieben, von dem Landesherrn, der sie erteilt, eigenhändig unterzeichnet, und es wird ihnen in… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Adelsbrief — Adelsbrief, s. Adel …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Adelsbrief — 1. Adelsbrief und Hofsuppen sind niemand versagt. 2. Adelsbrief und Hofsuppen sind zu Hof gemeiner (wohlfeiler) denn ein Bauernjuppen. *3. Er hat wol einen Adelsbrief (gekauft), aber die Bauern nennen ihn Vetter. [Zusätze und Ergänzungen] * Er… …   Deutsches Sprichwörter-Lexikon

  • Adelsbrief — Adels|brief 〈m. 1〉 1. Urkunde, durch die der Adel verliehen wird; Sy Adelspatent 2. 〈fig.〉 besondere Auszeichnung * * * Adels|brief, der: Urkunde, durch die die Erhebung in den Adelsstand bestätigt wird. * * * Adelsbrief,   Adelsdiplom, Urkunde,… …   Universal-Lexikon

  • Adelsbrief — Adels|brief …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Adelsbrief, der — Der Adelsbrief, des es, plur. die e, diejenige Urkunde, in welcher ein Bürger geadelt wird …   Grammatisch-kritisches Wörterbuch der Hochdeutschen Mundart

  • Falquet — Das mit der Urkunde (s.u.) von 1725 von Karl VI. gebesserte Wappen Falquets André Falquet[1] (* 11. Februar 1681 in Genf; † 28. Januar 1755 um 22 Uhr in Genf) war Kaufmann und Händler sowie Mitglied im Rat der Zweihundert. Falquet …   Deutsch Wikipedia

  • André Falquet — Das mit der Urkunde (s.u.) von 1725 von Karl VI. gebesserte Wappen Falquets …   Deutsch Wikipedia

  • Adel ohne Prädikat — Der Adel (lat.: nobilitas, althochdeutsch: Abstammung, Geschlecht) ist eine in den meisten Ländern Europas untergegangene privilegierte Gesellschaftsschicht. In feudalen Ständeordnungen war sie die herrschende soziale Schicht (Stand), gegründet… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”