Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen

Am 26. November 1947 wurde die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (DHS), damals unter der Bezeichnung Hauptarbeitsgemeinschaft zur Abwehr der Suchtgefahren (HAG), begründet. 2002 erfolgt die Umbenennung in „Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen“. Unter Beibehaltung ihrer Selbstständigkeit haben sich in der DHS eine Vielzahl von bundesweit tätigen Suchtkrankenhilfeverbänden zusammengeschlossen. Das Bundesministerium für Gesundheit fördert institutionell die DHS-Geschäftsstelle in Hamm.

DHS

Die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen besteht aus

  • dem Vorstand (18 Mitglieder, Vorsitzender: Dr. Heribert Fleischmann)
  • der Geschäftsstelle (mit Sitz in Hamm, Geschäftsführer: Dr. Raphael Gaßmann)
  • den Fachausschüssen
  • den 26 Mitgliedsverbänden
  • dem wissenschaftlichen Kuratorium

Aufgabe und Ziele

Die DHS hat u.a. folgende Aufgaben und Ziele:

  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Prävention
  • Entwicklung und Förderung der Suchtkrankenhilfe
  • Kooperation, Vernetzung, Koordinierung der Mitgliederinteressen
  • Dokumentation von Veröffentlichungen und Statistiken
  • Durchführen von Fachkonferenzen
  • Unterstützen wissenschaftlicher Forschungsarbeit
  • Zusammenarbeit mit weiteren Behörden, Institutionen, relevanten Berufsgruppen
  • Entwicklung von Richtlinien bzw. Rahmenkonzeptionen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cannabis als Medizin — Blätter der Hanfpflanze Aus verschiedenen Hanfsorten (Gattung Cannabis) können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung Cannabis zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Drogenhanf — Blätter der Hanfpflanze Aus verschiedenen Hanfsorten (Gattung Cannabis) können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung Cannabis zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gunjah — Blätter der Hanfpflanze Aus verschiedenen Hanfsorten (Gattung Cannabis) können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung Cannabis zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kiffer — Blätter der Hanfpflanze Aus verschiedenen Hanfsorten (Gattung Cannabis) können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung Cannabis zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rauschhanf — Blätter der Hanfpflanze Aus verschiedenen Hanfsorten (Gattung Cannabis) können Rauschmittel gewonnen werden, die sich ebenfalls unter der Bezeichnung Cannabis zusammenfassen lassen. Die getrockneten und zerkleinerten harzhaltigen Blüten und… …   Deutsch Wikipedia

  • Rauchen — Verschiedene Pfeifen und Zigarren Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse (z. B. Zigaretten, Zigarillos, Shishatabak) entsteht. Zigarren …   Deutsch Wikipedia

  • Rauchfrei — Verschiedene Pfeifen und Zigarren Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse (z. B. Zigaretten, Zigarillos, Shishatabak) entsteht. Zigarren …   Deutsch Wikipedia

  • Tabak rauchen — Verschiedene Pfeifen und Zigarren Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse (z. B. Zigaretten, Zigarillos, Shishatabak) entsteht. Zigarren …   Deutsch Wikipedia

  • Alkoholkrankheit — Vergleichende Klassifikation nach ICD 10   DSM IV …   Deutsch Wikipedia

  • Tabakrauchen — Verschiedene Pfeifen und Zigarren Tabakrauchen (verkürzt: Rauchen) ist das Inhalieren von Tabakrauch, der durch das Verbrennen (eigentlich Glimmen) tabakhaltiger Erzeugnisse wie Zigaretten, Zigarillos oder Shishatabak entsteht. Zigarren und Pfe …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”