Akademikerquote
Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Die Akademikerquote gibt an, wie hoch der Anteil der Hochschulabsolventen an einer Bevölkerung oder Erwerbsbevölkerung ist. Meist wird sie bezogen auf die Altersgruppe der in der Ausbildung befindlichen Personen angegeben.

Entwicklung in Deutschland

Die Akademikerquote steigt in Deutschland seit den 1960er-Jahren kontinuierlich an. Da die Akademikerquote bezogen auf die in der Ausbildung befindlichen Jahrgänge über der Akademikerquote der gesamten Erwerbsbevölkerung liegt, wird diese Entwicklung auch die nächsten Jahrzehnte anhalten.

Parallel zur Entwicklung der Akademikerquote stieg der Anteil der Erwerbstätigen, die eine berufliche Ausbildung absolviert haben, bis Anfang der 1990er-Jahre an. Die Anzahl und Bedeutung von un- und angelernten Arbeitnehmern sank deutlich. Seit Mitte der 1990er-Jahre stagniert diese Entwicklung, da zunehmend eine Substitution der beruflichen durch die akademische Ausbildung erfolgt und der Anteil ungelernter Arbeitskräfte durch Einwanderung steigt.

Entwicklung der Akademikerquote

Jahr Abgeschlossene

Ausbildung

Berufs-

ausbildung

Akademische

Ausbildung

1975 63 % 56 % 7 %
1976 65 % 58 % 7 %
1977 67 % 59 % 8 %
1978 68 % 60 % 8 %
1979 70 % 61 % 9 %
1980 71 % 62 % 9 %
1981 71 % 62 % 9 %
1982 72 % 62 % 9 %
1983 73 % 63 % 10 %
1984 74 % 64 % 10 %
1985 75 % 65 % 10 %
1986 77 % 66 % 11 %
1987 78 % 67 % 11 %
1988 79 % 68 % 12 %
1989 80 % 68 % 12 %
1990 81 % 69 % 12 %
1991 84 % 72 % 12 %
1992 84 % 71 % 13 %
1993 85 % 71 % 14 %
1994 85 % 71 % 14 %
1995 86 % 71 % 15 %
1996 86 % 70 % 16 %
1997 87 % 71 % 16 %
1998 87 % 71 % 16 %
1999 86 % 70 % 16 %
2000 86 % 69 % 17 %

(Anteil an der Erwerbsbevölkerung; bis 1990 BRD, ab 1991 Gesamtdeutschland; Quelle: IAB)

Internationaler Vergleich

Im internationalen Vergleich ist die Akademikerquote in Deutschland, Österreich und der Schweiz traditionell niedrig. Der Grund hierfür liegt im dualen Ausbildungssystem. Viele Aufgaben, die in anderen Ländern durch Akademiker wahrgenommen werden, werden hier durch Absolventen beruflicher Ausbildungsgänge wahrgenommen.

Die Quote der Erwerbstätigen mit abgeschlossener Ausbildung ist in den genannten Ländern im internationalen Vergleich hoch. Keinesfalls darf daher die Akademikerquote isoliert betrachtet und als Indikator einer unzureichenden Berufsausbildung interpretiert werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Akademikerquote — Aka|de|mi|ker|quo|te …   Die deutsche Rechtschreibung

  • NRW 2006 — Die Nationalratswahl am 1. Oktober 2006 war die 23. in der Geschichte der Republik Österreich. Stimmenstärkste Partei wurde die SPÖ mit Alfred Gusenbauer, die leichte Stimmverluste gegenüber der letzten Nationalratswahl 2002 hinnehmen musste. Mit …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl 2006 — Die Nationalratswahl am 1. Oktober 2006 war die 23. in der Geschichte der Republik Österreich. Stimmenstärkste Partei wurde die SPÖ mit Alfred Gusenbauer, die leichte Stimmverluste gegenüber der letzten Nationalratswahl 2002 hinnehmen musste. Mit …   Deutsch Wikipedia

  • Nationalratswahl in Österreich 2006 — Nationalratswahl 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch-Wagram — Deutsch Wagram …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsch Wagram — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschwagram — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Entwicklungsstudio — Ein Spieleentwickler ist eine Person oder Firma, die sich mit der Entwicklung von Computerspielen beschäftigt (im Gegensatz zu Spieleautoren, die bspw. Gesellschaftsspiele entwerfen). Unternehmen, die Computerspiele entwickeln, werden auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Game-Designer — Ein Spieleentwickler ist eine Person oder Firma, die sich mit der Entwicklung von Computerspielen beschäftigt (im Gegensatz zu Spieleautoren, die bspw. Gesellschaftsspiele entwerfen). Unternehmen, die Computerspiele entwickeln, werden auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Helmahof — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”