Akramitis
Akramitis
Akramitis.jpg
Höhe 825 m
Lage Insel Rhodos, Griechenland
Geographische Lage 36° 9′ 43″ N, 27° 45′ 52″ O36.16180555555627.764583333333825Koordinaten: 36° 9′ 43″ N, 27° 45′ 52″ O
Akramitis (Griechenland)
Akramitis
Besonderheiten zweithöchster Berg der Insel

Der 825 m hohe Akramitis (griechisch Ακραμίτης) ist der zweithöchste Berg der griechischen Insel Rhodos im Mittelmeer.

Der Berg befindet sich nordwestlich des Dorfes Siana im Westen der Insel. Er weist eine moderat ansteigende Ostflanke sowie einen steilabfallenden Westabhang auf.

Inhaltsverzeichnis

Besteigung

Zum Gipfel führen zwei Wanderwege. Ein Aufstieg beginnt als Fußpfad am westlichen Ortsausgang von Siana am Friedhof und steigt in engen Serpentinen auf alten Hirtenpfaden nach oben. Steinmännchen erleichtern die Orientierung. Nach ungefähr dreißig Minuten verlässt man den schattenspendenden Zedernwald und bewegt sich teilweise durch unwegsame Macchia. Ein verlassenes Gebäude der Feuerwache auf dem Gipfel dient weiter als Orientierung. Der Aufstieg dauert etwa siebzig Minuten.

Von der Straße zwischen Siana und Monolithos führt ein weiterer Weg zum Gipfel. Der Aufstieg dauert hier knapp zwei Stunden und führt zunächst einen zugewachsenen Fahrweg entlang. Man erreicht eine Hochebene, in welcher sich früher eine Siedlung befunden hat. Nach ungefähr vierzig Minuten erreicht man die kleine Kapelle Agios Ioannis. Danach gelangt man zum Rand des leicht ansteigenden Gipfelplateaus, von welchem aus der Weg gemächlich zum Gipfel führt.

Gipfel und Aussicht

Blick vom Gipfel

Da der Gipfel unbewaldet ist und nach Westen hin steil abfällt, hat man einen ungestörten Blick über die Westküste hin zur Insel Chalki und der unbewohnten Insel Alimia. Am nordwestlichen Bergfuß sieht man eine seltsame Tennisschläger-förmige Hochebene, welche heute mit Weinreben bewachsen ist und wo vor 2.500 Jahren das Königreich Kimisala gelegen haben soll. Der Stausee von Apolakkia ist im Süden zu sehen, nordöstlich sieht man den kahlen Gipfel des Attaviros.

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rhódos — Rhodos Flagge von Rhodos Gewässer Mittelmeer Inselgruppe Dodekanes …   Deutsch Wikipedia

  • Rodos — Rhodos Flagge von Rhodos Gewässer Mittelmeer Inselgruppe Dodekanes …   Deutsch Wikipedia

  • Rhodos — Gemeinde Rhodos Δήμος Ρόδου (Ρόδος) …   Deutsch Wikipedia

  • Siana — Σιάνα …   Deutsch Wikipedia

  • Weinbau in Griechenland — Byzantinisches Relief „CΕΠΤΕΜΡHΟC“ (September), 10.–11. Jhd. Der Weinbau in Griechenland hat eine lange, in die Antike zurückreichende Tradition. Während der Zeit des Byzantinischen Reichs, spätestens mit der Zugehörigkeit Griechenlands zum… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”