Aktivruder

Ein Aktivruder ist eine Sonderform von Rudern. Dabei ist an der Ruderfläche ein kleiner Schiffspropeller eingebaut, der das Schiff auch bei geringer Fahrt, wenn die Wirkung der Ruderfläche gering ist, in die gewünschte Richtung navigiert. Seitdem jedoch immer mehr Schiffe ein Bugstrahlruder eingebaut haben, findet diese Art von Ruder kaum noch Verwendung.

Das Aktivruder wurde ca. 1952 erfunden von F. W. Pleuger (ehem. Firma Pleuger Unterwasserpumpen GmbH, Hamburg, heute Flowserve Hamburg GmbH). Zum Antrieb wurde ein wassergefüllter Elektromotor genutzt. Als Weiterentwicklung wurde bereits 1955 durch F. W. Pleuger der Pod-Antrieb erfunden und patentiert[1], der aber damals seiner Zeit zu weit voraus war und sich erst seit 1990 im Schiffbau durchsetzt.

Einzelnachweise

  1. Patent US2714866: Device for propelling a ship.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aktivruder — Ak|tiv|ru|der 〈n. 13〉 Steuerruderblatt mit eingebautem kleinem Propeller, der durch einen Elektromotor angetrieben wird u. das Ruder ständig mit strömendem Wasser umgibt, wodurch eine vergrößerte Drehwirkung zustandekommt …   Universal-Lexikon

  • Aktivruder — Steuerruder mit eingebautem Hilfspropeller zur Verstarkung der Ruderwirkung auf Schiffen …   Maritimes Wörterbuch

  • Aktivruder — Ak|tiv|ru|der 〈n.; Gen.: s, Pl.: 〉 Steuerruderblatt, an dessen hinterem Ende zusätzlich ein über einen Elektromotor angetriebener kleiner Propeller eingebaut ist, bewirkt durch ständige Umströmung des Ruderblattes mit Wasser eine verbesserte… …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Alkmaar-Klasse — Übersicht Typ: Minenjagdboot Typschiff: Hr. Ms. Alkmaar Einh …   Deutsch Wikipedia

  • Ruderanlage — Das Ruder ist die Einrichtung eines Fahrzeuges, die zur Steuerung, also Richtungsänderung dient, indem es Drehmomente aus dem umströmenden Medium erzeugt. Dies gilt für Schiffe mit dem umströmenden Medium Wasser und für Flugzeuge oder Luftschiffe …   Deutsch Wikipedia

  • Stützruder — Das Ruder ist die Einrichtung eines Fahrzeuges, die zur Steuerung, also Richtungsänderung dient, indem es Drehmomente aus dem umströmenden Medium erzeugt. Dies gilt für Schiffe mit dem umströmenden Medium Wasser und für Flugzeuge oder Luftschiffe …   Deutsch Wikipedia

  • Tripartite-Klasse — Céphée (M652) der Marine Nationale Übersicht Typ Minenabwehrfahrzeug Namensgeber verschiedene …   Deutsch Wikipedia

  • Azipod — Der Schottel Ruderpropeller, der Klassiker unter den Propellergondeln Propellergondel (auch Pod Antrieb genannt)[1] ist die Bezeichnung für ein Antriebsaggregat für Wasser und Luftfahrzeuge …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Meyer (Schiff) — Gustav Meyer Gustav Meyer (2009) p1 …   Deutsch Wikipedia

  • POD-Antrieb — Der Schottel Ruderpropeller, der Klassiker unter den Propellergondeln Propellergondel (auch Pod Antrieb genannt)[1] ist die Bezeichnung für ein Antriebsaggregat für Wasser und Luftfahrzeuge …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”