Al-Bakri (Mondkrater)
Eigenschaften
Breite 14,3° N
Länge 20,2° O
Durchmesser 12 km
Tiefe 1,0 km
Selenografische Länge 340° bei Sonnenaufgang
Benannt nach Abu Abdullah Al-Bakri

Al-Bakri ist ein kleiner Mondkrater am nordwestlichen Rand des Mare Tranquillitatis, west-nordwestlich des auffallenden Kraters Plinius. Er liegt südlich der östlichen Ausläufer der Gebirgskette der Montes Haemus, die das Mare Serenitatis im Norden begrenzen. In seinem Süden verlaufen die Rimae Maclear.

Al-Bakri ist kreisrund und schüsselförmig und zeigt einen kleinen Kraterboden im Mittelpunkt der abfallenden Innenwände.

Der Krater wurde als Tacquet A bezeichnet, ehe er von der IAU seinen jetzigen Namen nach dem spanisch-arabischen Geographen und Geschichtsschreiber Abu Abdullah Al-Bakri erhielt.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Al-Bakri — ist der Familienname von Abu Abdullah al Bakri (1014–1094), spanisch arabischer Geograph und Historiker Al Bakri bezeichnet außerdem Al Bakri (Mondkrater), ein Krater des Erdmondes Diese Seite ist eine …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Abdullah Al-Bakri — Abu Ubaid Abdullah ibn Abdulaziz ibn Muhammad al Bakri (arabisch ‏أبو عبيد عبد الله بن عبد العزيز بن محمد البكري‎‎, DMG Abū ʿUbaid ʿAbd Allāh b. ʿAbd al ʿAzīz b. Muḥammad al Bakrī; * 1014 in Huelva; † 1094) war ein spanisch arabischer Geograph… …   Deutsch Wikipedia

  • Abu Abdullah al-Bakri — Abu Ubaid Abdullah ibn Abdulaziz ibn Muhammad al Bakri (arabisch ‏أبو عبيد عبد الله بن عبد العزيز بن محمد البكري‎‎, DMG Abū ʿUbaid ʿAbd Allāh b. ʿAbd al ʿAzīz b. Muḥammad al Bakrī; * 1014 in Huelva; † 1094) war ein spanisch arabischer Geograph… …   Deutsch Wikipedia

  • Abū ʿUbaid al-Bakrī — Abu Ubaid Abdullah ibn Abdulaziz ibn Muhammad al Bakri (arabisch ‏أبو عبيد عبد الله بن عبد العزيز بن محمد البكري‎, DMG Abū ʿUbaid ʿAbd Allāh b. ʿAbd al ʿAzīz b. Muḥammad al Bakrī; * 1014 in Huelva; † 1094) war ein spanisch arabischer… …   Deutsch Wikipedia

  • MacLear (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 10,5° N Länge 20,1° O Durchmesser 20 km Tiefe 0,6 km Selenografische Länge 340° bei Sonnenaufgang Benannt nach Thomas MacLear …   Deutsch Wikipedia

  • Auwers (Mondkrater) — Eigenschaften Breite 15,1° N Länge 17,2° O Durchmesser 20 km Tiefe 1,7 km Selenografische Länge 343° bei Sonnenaufgang Benannt nach Arthur Auwers …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Krater des Erdmondes/A — Krater des Erdmondes   A B C D E F G H I J K L M …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”