Flote

Die Familie Flote (auch Flotte) war eine Familie des niederen burgundische Adels, die seit dem Ende des 9. Jahrhundert bezeugt ist. Sie trat in der Dauphiné, in der Provence und in der Auvergne auf, erreichte mit Pierre Flote und Guillaume Flote vom Ende des 13. bis zur Mitte des 14. Jahrhunderts ihre größte Macht als Kanzler von Frankreich. Die Familie starb in allen Linien Ende des 18. Jahrhunderts aus.

Zum Besitz der Familie zählten: Die Grafschaft La Roche sowie die Herrschaften Revel , Agoult, Montauban, Meols, Saint-Auban, Cuébris, Seillans, Roquevaire, Saint-Joseph, Trevel, Sainte-Geneviève, Montcresson, Nervieux, Vaure-les-Montbrison, Saint-Etienne, La Nau, Cormède , Ennezat, Mayssat, EscolIe, Maymont, Vaux, Limaignes und Montmaur.

Die bekanntesten Angehörigen der Familie sind:

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Flöte — Flöte …   Deutsch Wörterbuch

  • flote — sustantivo masculino 1. Se usa en la locución locución. 1.1. Flotando sobre un líquido: Muchos restos quedaron a flote después del naufragio. El cadáver salió a flote después de tres días. 1.2. A salvo de un peligro o de un apuro: La empresa está …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Flöte — Flöte: Der Name des Musikinstrumentes frühnhd. Fleute, mhd. vloite ist wie entsprechend niederl. fluit aus afrz. flaüte (= frz. flûte) »Flöte« entlehnt. Quelle des frz. Wortes, wie auch für entsprechend it. flauto und span. flauta, ist aprov.… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Flote — Flote, n. [Cf. F. flot, L. fluctus; also cf. {Float}, n.] A wave. [Obs.] The Mediterranean flote. Shak. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Flote — Flote, v. t. To fleet; to skim. [Obs.] Tusser. [1913 Webster] …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Flöte — Flöte, das bekannte hölzerne Blasinstrument, so geeignet, in der Musik eine sanfte, wehmüthige Empfindung auszudrücken, war schon den Alten, nur in anderer Form, unter dem Namen Aulos und Tibia bekannt. Ihre Erfindung wird bald dem Osiris, bald… …   Damen Conversations Lexikon

  • flote — (De flotar1). m. flotadura. a flote. loc. adv. flotando. 2. A salvo, fuera de peligro, dificultad o apuro …   Diccionario de la lengua española

  • Flöte — Flöte, 1) (gr. Aulos, lat. Tibia, franz. Flûte, ital. Flauto), ein hölzernes Blasinstrument, besteht aus einem hohlen, hölzernen, nach jetzigem Gebrauche meist aus 4 Stücken (dem Kopfstück, den 2 Mittelstücken u. dem Fuße) verfertigten u.… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Flöte — (ital. Flauto, franz. Flûte, engl. Flute), eins der ältesten Holzblasinstrumente ohne Zungen (vgl. Blasinstrumente, S. 24, unter 1). Die F., heute allein übliche Gestalt als Querflöte (Flauto traverso, Flûte traversière, Flûte allemande, German… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Flöte — (ital. flauto, frz. flûte), das älteste Blasinstrument, jetzt meist im Umfang vom eingestrichenen c (auch wohl vom kleinen h) bis zum viergestrichenen c, aus Buchsbaum, Ebenholz, Elfenbein, auch Silber gefertigt; die Terz F. steht um eine Terz,… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Flöte — Flöte, ital. Flauto, vom lat. flare, blasen, besteht in ihrer jetzigen Gestalt aus 4 zusammengezapften Stücken mit 7 Tonlöchern und einigen, oft bis 15 Klappen, wodurch das Instrument einen Tonumfang vom eingestrichenen d bis zum dreigestrichenen …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”