Alan Pasqua

Alan Pasqua (* 28. Juni 1952) ist ein US-amerikanischer Jazz- und Rockkeyboarder.

Der aus New Jersey stammende Pasqua studierte an der Indiana University und erhielt den Grad eines Bachelor für Jazzmusik am New England Conservatory. Seine Lehrer waren Jaki Byard, Thad Jones, George Russell, David Baker und Gunther Schuller. Während eines Konzerts in der Carnegie Hall lernte er den Schlagzeuger Tony Williams kennen, der ihn in seine Band The New Tony Williams Lifetime holte, mit der er zwei Alben bei Columbia Records einspielte.

Er ging dann nach Los Angeles, wo er Mitglied der Bands von Eddie Moneye, Bob Dylan und schließlich von Carlos Santana wurde. Als Sideman arbeitete er u. a. mit Pat Benatar, Ray Charles, Joe Cocker, Ry Cooder, John Fogerty, Aretha Franklin, Sammy Hagar, Al Jarreau, Elton John, Queen Latifah, Graham Nash, Bob Seger, Rick Springfield, Rod Stewart, The Temptations, Joe Walsh, Dionne Warwick und Phil Spector.

Ende der 1980er Jahre gründete Pasqua mit dem Gitarristen Dann Huff die Rockband Giant, deren Debütalbum Last of The Runaways bei A&M Records erschien. Daneben arbeitete er mit Komponisten wie John Williams, Quincy Jones, Dave Grusin, Jerry Goldsmith, Henry Mancini und Maurice Jarre an Soundtracks für Filme. Er selbst komponierte den Soundtrack für den Disney-Film The Waterboy.

Als Bandleader veröffentlichte er zwei Alben (Milagro und Dedications), an denen u. a. Jack DeJohnette, Paul Motian, Dave Holland, Michael und Randy Brecker mitwirkten. Mit Peter Erskine leitete er ein Trio, mit dem zwei Alben beim Lavel Fuzzy Music erschienen, ein weiteres nahm er mit Erskine und dem Bassisten Darek Oles auf. Außerdem arbeitete er u. a. mit Joe Henderson, Stanley Clarke, Gary Burton, James Moody, Gary Peacock, Gary Bartz, Eddie Daniels, Dave Weckl, Tom Scott, John Patitucci, Reggie Workman, dem Thad Jones/Mel Lewis Jazz Orchestra, Sam Rivers, Sheila Jordan, Joe Williams, Ivan Lins, Frank Foster, Alphonso Johnson, Narada Michael Walden, Les McCann, Stan Kenton und Don Ellis.

Pasqua unterrichtet Jazz an der The Flora L. Thorton School of Music der University of Southern California in Los Angeles.

Diskographie

  • Milagro mit Michael Brecker, John Clark, Jack DeJohnette, Dave Holland, Willie Olenick, Roger Rosenberg, Jack Schatz, David Tofani, 1993
  • Dedications mit Gary Bartz, Michael Brecker, Randy Brecker, Dave Holland, Paul Motian, 1995
  • Russian Peasant, Soloalbum, 2000
  • Latin Jazz mit Tom Kennedy, Aaron Serfaty, Ramon Stagnaro, 2001
  • My New Old Friend mit Darek Oles, Peter Erskine, (Cryptogramophone Records, 2003-04)
  • Body & Soul, 2004
  • Solo, 2007
  • Anti Social Club mit Alex Acuña, Ambrose Akinmusire, Scott Amendola, Nels Cline, Jeff Ellwood, Jimmy Haslip, 2007
  • Standards mit Dave Carpenter, Peter Erskine, 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alan Pasqua — (born June 28, 1952 in New Jersey) is a jazz pianist and composer who co composed the CBS Evening News theme. He also has had an extensive career in pop and rock music. He studied at Indiana University and the New England Conservatory of Music.… …   Wikipedia

  • Pasqua — ist der Name folgender Personen: Alan Pasqua (* 1952), US amerikanischer Jazz und Rockkeyboarder Charles Pasqua (* 1927), französischer Politiker Simone Pasqua (1492–1565), Kardinal der Katholischen Kirche Diese Seite ist …   Deutsch Wikipedia

  • Alan Broadbent — (* 23. April 1947 in Auckland, Neuseeland) ist ein Jazzpianist, Arrangeur und Komponist. Leben und Werk Er studierte zunächst Klavier und Musiktheorie in Neuseeland, kam aber 1966 in die USA um am Berklee College of Music zu studieren. Daneben… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Pas–Paz — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Roselle Park, New Jersey — Infobox Settlement official name = Roselle Park, New Jersey settlement type = Borough nickname = motto = imagesize = image caption = image mapsize = 250x200px map caption = Map of Roselle Park in Union County mapsize1 = map caption1 = subdivision …   Wikipedia

  • Giant (band) — Infobox musical artist Name = Giant Img capt = Img size = Landscape = Background = group or band Alias = Origin = Nashville, Tennessee, United States Genre = Glam metal, Hard rock, AOR Years active = 1987 ndash; 1992 2000 ndash; present Label = A …   Wikipedia

  • Matt Slocum (drummer) — For the southern jam band pianist, see Matt Slocum (keyboardist). For the alternative rock guitarist/composer of Sixpence None the Richer, see Matt Slocum. Matt Slocum is a young American jazz drummer, recipient of a Meet the Composers Foundation …   Wikipedia

  • The Tony Williams Lifetime — Infobox musical artist Name = The Tony Williams Lifetime Landscape = yes Background = group or band Years active = 1969 mdash; 1972 1975 mdash; 1976 Genre = Jazz Rock Fusion Label = Polydor Records, Columbia Records Past members = Tony Williams… …   Wikipedia

  • The Waterboy — Filmdaten Deutscher Titel: Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden Originaltitel: The Waterboy Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 86 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

  • Waterboy - Der Typ mit dem Wasserschaden — Filmdaten Deutscher Titel: Waterboy – Der Typ mit dem Wasserschaden Originaltitel: The Waterboy Produktionsland: USA Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 86 Minuten Originalsprache: Englisch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”