Albert Leibenfrost

Albert Leibenfrost (* 6. März 1923 in Linz; † 21. März 2005 in Salzburg) war ein österreichischer Politiker der ÖVP und Wirtschaftsfachmann.

Leben

Albert Leibenfrost wuchs in Linz auf und studierte von 1945 bis 1948 an der Universität Graz Staatswissenschaften (Promotion 1948). Ab 1949 war er in verschiedenen wirtschaftspolitischen Funktionen in Oberösterreich tätig, zuerst als Sekretär der Kammer der gewerblichen Wirtschaft. 1963 übernahm Leibenfrost die Leitung der dortigen rechts- und gewerbepolitischen Abteilung. 1967 wurde er zum Leiter der wirtschaftspolitischen Abteilung berufen. Seit 1976 leitete er die handelspolitische Abteilung.

Vom 4. November 1975 bis 16. Oktober 1980 war Leibenfrost Abgeordneter zum österreichischen Nationalrat.

In der Zeit von 1980 bis zum 6. November 1990 übte er in Oberösterreich das Amt eines Wirtschaftslandesrates aus.

Dr. Leibenfrost gilt als einer der Begründer der wirtschaftlichen Spitzenposition des Landes Oberösterreich zum Ende des 20. Jahrhunderts.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Leibenfrost — Albert Leibenfrost (* 6. März 1923 in Linz; † 21. März 2005 ebenda) war ein österreichischer Politiker der ÖVP und Wirtschaftsfachmann. Leben Dr. Leibenfrost wuchs in Linz auf und studierte zwischen 1945 und 1948 an der Karl Franzens Universität… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Lei–Lem — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Landesregierung Ratzenböck III — Die Landesregierung Ratzenböck III unter Landeshauptmann Josef Ratzenböck (ÖVP) bildete die Oberösterreichische Landesregierung in der XXIII. Gesetzgebungsperiode des Oberösterreichischen Landtags vom 28. Oktober 1985 bis zum 29. Oktober 1991.… …   Deutsch Wikipedia

  • Landesregierung Ratzenböck II — Die Landesregierung Ratzenböck II unter Landeshauptmann Josef Ratzenböck (ÖVP) bildete die Oberösterreichische Landesregierung in der XXII. Gesetzgebungsperiode des Oberösterreichischen Landtags vom 25. Oktober 1979 bis zum 27. Oktober 1985. Bei… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Linz — Die folgende Übersicht enthält bedeutende in Linz geborene Persönlichkeiten, geordnet nach Geburtsdatum. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Linz hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Personen, die nicht in Linz geboren wurden,… …   Deutsch Wikipedia

  • Söhne und Töchter der Stadt Linz — Die folgende Übersicht enthält bedeutende in Linz geborene Persönlichkeiten, geordnet nach Geburtsdatum. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Linz hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Personen, die nicht in Linz geboren wurden,… …   Deutsch Wikipedia

  • 1923 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1890er | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | ► ◄◄ | ◄ | 1919 | 1920 | 1921 | 1922 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 2005 — Nekrolog ◄◄ | ◄ | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | ► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 2005 | Literaturjahr 2005 Dies ist eine Liste im… …   Deutsch Wikipedia

  • 6. März — Der 6. März ist der 65. Tag des Gregorianischen Kalenders (der 66. in Schaltjahren), somit bleiben 300 Tage bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Februar · März · April 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • Rechberg (Oberösterreich) — Rechberg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”