Albin Fries

Albin Fries (* 18. Juni 1955 in Steyr, Oberösterreich) ist ein österreichischer Pianist und Komponist.

Fries studierte Musikpädagogik und das Konzertfach Klavier bei Alexander Jenner an der Wiener Musikhochschule. 1977 gewann er den Österreichischen Jugend-Kompositionswettbewerb und 1981 erhielt er den Talentförderungspreis für Musik des Landes Oberösterreich.

1982 nahm Fries Kompositionsunterricht bei Leonard Bernstein. An der Juilliard School in New York City studierte er bei dem legendären Sascha Gorodnitzki. Nach Wien zurückgekehrt wurde er Korrepetitor und Studienleiter an der Wiener Staatsoper, außerdem Lehrer an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

Nach einer mehr als 20-jährigen Pause entstanden 2005 wieder Kompositionen: 24 Lieder für Sopran und Klavier. In rascher Folge erschienen dann zahlreiche tonale Kammermusik- und Klavierwerke, von der musikalischen Sprache der Spätromantik geprägt. 2010/11 entstand die dreiaktige Oper "Nora" nach einem Libretto von Miriam Mollard.

Werke

  • Traumreigen - Liederzyklus für Sopran und Klavier Op. 1
  • Herzensspiegel - Liederzyklus für Sopran und Klavier Op. 2
  • Streichquartett Nr. 1 in d-moll Op. 3
  • Gezeiten der Liebe - Liederzyklus für Sopran und Klavier Op. 4
  • Erzählungen für Klavier - Legende Op. 5, Ballade Nr. 1 Op. 6, Ballade Nr. 2 op. 11
  • Streichquartett Nr. 2 in D-Dur „In der Natur“ Op. 7
  • Stifteriana - 7 Bilder für Violine und Klavier nach Adalbert Stifters „Hochwald“ Op. 8
  • Trio für Klavier, Violine und Viola in A-dur Op. 9
  • Quintett für 2 Violinen, Viola, Violoncello und Klavier in h-moll Op. 10
  • Herbstbilder. 5 Impressionen aus den Alpen für Klavier Op. 12 - Ein Sonnenaufgang im Gebirge, See im Morgennebel, Am Bach, Hallstätter See, Schneetreiben
  • Epiphania für Klavier Op. 13
  • Die Geburt der Liebe für Klavier Op. 14
  • Jardin d´hiver - 4 musikalische Gewächse für Klavier Op. 15
  • Trois Jours a la Campagne - Suite für Klavier 4-händig Op. 16
  • 3 Klavierstücke Op. 17 - Prelude 1, Nocturne, Prelude 2
  • Sonate für Violine und Klavier "Frühling" Op. 18
  • Sonate für Oboe und Klavier "Sommer" Op. 19
  • Sonate für Horn und Klavier "Herbst" Op. 20
  • Die Träume der Ruinen - 3 Elegien für Englischhorn und Klavier Op. 21
  • Quintett für Violine, Viola, Violoncello, Kontrabaß und Klavier in e-moll Op. 22
  • 2 Legenden für Flöte, Englischhorn und Klavier Op. 23
  • 5 Lieder für Singstimme und Klavier Op. 24
  • Trio für Violine, Violoncello und Klavier in F-dur Op. 26
  • 4 Lieder nach Texten von Hugo von Hofmannsthal Op. 27
  • Quintett für 2 Violinen, Viola und 2 Violoncelli mit Sopransolo Op. 28
  • 5 Lieder nach Texten von Gottfried Keller Op. 29
  • Nora - Oper in 3 Akten nach einem Libretto von Miriam Mollard Op. 30
  • Symphonische Suite aus der Oper Nora Op. 30a
  • 3 Lieder nach Texten von Hermann Hesse Op. 31
  • Via sacra - 5 geistliche Stücke für Sopran- und Altsolo, Frauenchor und Orchester Op. 32

Links

http://AlbinFries.com


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fries (Begriffsklärung) — Das Wort Fries (von französisch frise) bezeichnet: Fries, ein Element der Architektur ein Element der Mathematik, siehe Bandornamentgruppe in der Textilindustrie dickes flauschartiges wolliges Mischgewebe, siehe Friese (Stoff) eine Stadt in den… …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Fries — Pour les articles homonymes, voir Fries. Walter Fries Naissance 22 avril 1894 Güsternheim/Dillkreis Décès 6 août 1982 (à 88 ans) Weilburg an der Lahn Origine …   Wikipédia en Français

  • Liste der Biografien/Fri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Komponisten/F — Komponisten klassischer Musik   A B C D E F G H I J K L …   Deutsch Wikipedia

  • Seminar Küsnacht — Vorlage:Coordinate/Wartung/Schule Kantonsschule Küsnacht Das Hauptgebäude neben der Kirche Schultyp Kantonsschule (Gymnasium) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas Scherr — Vorlage:Coordinate/Wartung/Schule Kantonsschule Küsnacht Das Hauptgebäude neben der Kirche Schultyp Kantonsschule (Gymnasium) Gründung …   Deutsch Wikipedia

  • Список ботаников по их сокращениям —   Это сл …   Википедия

  • Kantonsschule Küsnacht — Das Hauptgebäude neben der Kirche Schulform Kantonsschule (Gymnasium) Gründung 1832 Ort …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Moo–Mor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Ludwig Hohl — (* 9. April 1904 in Netstal; † 3. November 1980 in Genf) war ein Schweizer Schriftsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Werke …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”