Albrechtice u Mostu

Albrechtice (deutsch Ulbersdorf, vorher Albertsdorf, Alberštorf, Olbrstorff, Albrechticze) war eine Gemeinde im Okres Chomutov in Tschechien.

Geschichte

Erstmals erwähnt war das Dorf 1352 als Alberti villa, vermutlich nach dem Vornamen der in der Gegend herrschenden Familie Albert von Seeberg (Albert ze Žeberka). In den 50er bis 70er Jahren des 14. Jahrhunderts war es Eigentum eines gewissen Nevlas ze Rvenic und erhielt damals das Präfix de Zee und de Ysemberg. Das Dorf könnte demnach auch eine Gründung der Herren von Ervěnic (z Ervěnic) sein, den Erbauern der Burg Eisenberg (Schloss Jezeří) in Jezeří.

1513 vermachte der kinderlose Adelige Sigmund Smolík ze Slavic sein Vermögen, darunter auch das Dorf seinem Schwager Nikolaus Hochhauser von Hochhaus. Nach dem Ständeaufstand wurde sein Vermögen konfisziert und 1623 vom Wilhelm von Lobkowicz erworben. Im Besitz der Familie blieb Ulbersdorf bis 1848.

Die Bewohner lebten seit Beginn meist von der Landwirtschaft. Im 19. Jahrhundert begann man der Nähe Kohle zu fördern (Schacht Guido Lyell). Ein Großteil der männlichen Bevölkerung war seit Ende des 19. Jahrhunderts im Bergbau beschäftigt. Die meisten Einwohner hatte das Dorf 1930, als in 133 Häusern 873 Menschen lebten.

Im Dorf befand sich die Kirche Allerheiligen, erbaut im 16. Jahrhundert mit Grabkammern der Familie Hochauser aus den Jahren 1572, 1578 und 1585. Das Taufbecken aus dem 17. Jahrhundert befindet sich heute im Rathaus der Stadt Brüx. Die Passionsäule aus dem 16. Jahrhundert befindet sich heute im Dorf Mariánské Radčice.

Ulbersdorf besteht heute nicht mehr, es ist 1981 bis 1983 dem Braunkohletagebau zum Opfer gefallen. Seine Fluren sind Bestandteil von Horní Jiřetín (Obergeorgenthal).

Ortsteile

Zu Ulbersdorf gehörten früher die Dörfer:

die heute ebenfalls der Stadt Horní Jiřetín angegliedert sind.

50.55382055555613.519796944444

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Albrechtice — bezeichnet in Tschechien: Albrechtice nad Orlicí (Albrechtsdorf an der Adler), eine Gemeinde im Okres Rychnov nad Kněžnou Albrechtice nad Vltavou (Albrechtitz an der Moldau), eine Gemeinde im Okres Písek Albrechtice v Jizerských horách… …   Deutsch Wikipedia

  • Bezirk Brüx — Lage des Okres Most Der Okres Most (übersetzt mit Bezirk Brüx) ist eine Gebietskörperschaft in der Ústecký kraj (Aussig) in Tschechien. Die Okresy waren in etwa vergleichbar mit den Landkreisen in Deutschland und wurden zum 31. Dezember 2002 als… …   Deutsch Wikipedia

  • CZ-425 — Lage des Okres Most Der Okres Most (übersetzt mit Bezirk Brüx) ist eine Gebietskörperschaft in der Ústecký kraj (Aussig) in Tschechien. Die Okresy waren in etwa vergleichbar mit den Landkreisen in Deutschland und wurden zum 31. Dezember 2002 als… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste deutscher Bezeichnungen tschechischer Orte — In dieser Liste werden deutschen (heute großteils nicht mehr geläufigen) topografischen Namen die tschechischen, amtlichen Pendants gegenübergestellt. Durch die Vertreibungen nach 1945 wurden viele kleinere Orte und Gehöfte, insbesondere in… …   Deutsch Wikipedia

  • List of German exonyms for places in the Czech Republic — Below are links to subpages with more detailed listings of the German language names of towns and villages in different regions of the Czech Republic. Many of these German names are now exonyms, but used to be endonyms commonly used by the local… …   Wikipedia

  • Okres Most — Kraj Ústecký kraj Fläche 467,16 km² Einwohner  • Bevölkerungsdichte 116 836 (2007) 250 Einw./km² Gemeinden  • davon Städte  • davon Měs …   Deutsch Wikipedia

  • Ulbersdorf — Ulbersorf ist der Name folgender Orte: der deutsche Name von Albrechtice u Mostu in Tschechien ein Ortsteil von Hohnstein in Sachsen, siehe Ulbersdorf (Hohnstein) Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnstrecke Decin-Chomutov — Děčín–Oldřichov u Duchcova–Litvínov–Chomutov Kursbuchstrecke (ČD): 132, 133, 134 Spurweite: 1435 mm (Normalspur) Streckenklasse: B2/C4 (2006) Stromsystem: Oldřichov–Louka u Litvínova: 3 kV = Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h …   Deutsch Wikipedia

  • Städte in Tschechien — Die Liste der Städte in Tschechien bietet einen Überblick über die Entwicklung der Einwohnerzahl der größeren Städte des Staates Tschechien und enthält eine vollständige Auflistung aller 593 Städte des Landes in alphabetischer Reihenfolge (Stand… …   Deutsch Wikipedia

  • Varvazov — Dieser Artikel beschreibt die Gemeinde Varvažov in Südböhmen. Für den gleichnamigen Ort (deutsch: Arbesau) im Erzgebirge, siehe Varvažov (Telnice) Varvažov …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”