Fürstentum Serbien
Fürstentum Serbien
Кнежевина Србија
Kneževina Srbija
1833–1882
Nationalflagge des Fürstentums Serbien Wappen des Fürstentums Serbien
Flagge Wappen
Navigation
Supposed Flag of the House of Crnojevic.svg Serbisches Despotat
Ottoman Flag.svg Osmanisches ReichKönigreich Serbien State Flag of Serbia (1882-1918).svg
Fläche 47.900 km² (1878 - 1883)
Amtssprache Serbisch
Hauptstadt Kragujevac, Belgrad
Regierungsform Fürstentum
Staatsgründung
1817
1878

1882

De-facto-Unabhängigkeit
Internationale Anerkennung durch den Berliner Kongress
Umwandlung zum Königreich


Karte
Gebiet des Fürstentums Serbien zur Zeit seiner größten Ausdehnung: zwischen 1878 und der Erhebung zum Königreich 1882

Das Fürstentum Serbien (serbisch Кнежевина Србија/Kneževina Srbija) war ein Gebiet mit begrenzter Autonomie auf dem Balkan und entstand als Ergebnis des ersten und des zweiten serbischen Aufstandes zwischen 1804 und 1815.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Der Belgrader Paschaluk
Fürstentum Serbien (1833 - 1878)

Im Ergebnis des Zweiten Serbischen Aufstands erkannte zunächst der osmanische Wesir in Belgrad, Marašli Ali Paša, den späteren Fürsten Miloš Obrenović als obersten Knez an, der in einer Volksversammlung am 6. November 1817 zum erblichen Fürsten gewählt wurde. Mit einer Urkunde vom August 1830 erkannte Sultan Mahmud II. Obrenović als Fürst der Serben an und mit einer weiteren Urkunde vom November 1833 wurden die Autonomierechte des Fürstentums präzisiert. Miloš Obrenović war damit der erste anerkannte Monarch des Fürstentums Serbien. Somit war das Fürstentum de facto unabhängig.

Anfangs war das Territorium des Fürstentums relativ klein, das Gebiet beschränkte sich auf das Paschaluk Belgrad, welches aber in den Jahren 1831-1833 im Osten, Süden und Westen erweitert wurde.

Mit dem Berliner Kongress 1878 erlangte das Fürstentum seine volle Unabhängigkeit, indem es international anerkannt wurde. Am 6. März 1882 wurde es in das Königreich Serbien umgewandelt.

Blasonierung

Das Fürstentum Serbien führte das Wappen des mittelalterlichen Serbischen Reiches.

Es bestand aus einem französischen Schilde mit einem gemeinen silbernen Kreuz im roten Feld und mit je einem Feuerstahl in den durch die Balken des Kreuzes gebildeten vier Eckfeldern. Der Schild war von einem Lorbeer- und Eichenkranze umgeben, mit einem hermelinverbrämten Purpurmantel bedeckt und mit einer geschlossenen Fürstenkrone mit Reichsapfel und Kreuz gekrönt.[1]

Das silberne Kreuz im roten Feld mit je einem Feuerstahl in den vier Eckfeldern wird auch als Serbisches Kreuz bezeichnet.

Monarchen

Das Fürstentum wurde außer zwischen 1842 und 1858 vom Haus Obrenović regiert. Die Regenten waren:

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Das Staatsrecht des Fürstenthums Serbien, Imbro Tkalac-Ignjatijević, Serbien, Verlag Breitkopf und Härtel, 1858

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Fürstentum Bulgarien — Княжество България Knjaschestwo Balgaria 1878–1908 …   Deutsch Wikipedia

  • Serbien (Begriffsklärung) — Serbien ist ein Staat in Südosteuropa, siehe Serbien, ein ehemaliges Fürstentum in Südosteuropa, siehe Fürstentum Serbien, ein ehemaliges Königreich in Südosteuropa, siehe Königreich Serbien. Siehe auch: Großserbien Serbien und… …   Deutsch Wikipedia

  • Serbien — Република Србија Republika Srbija Republik Serbien …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Albanien — Principata e Shqipnis 1914–1925 …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Liechtenstein — Fürstentum Liechtenstein …   Deutsch Wikipedia

  • Serbĭen — (türk. Sirp, slaw. Srbija), Königreich, zwischen 42°22 –44°58 nördl. Br. und 19°10 bis 22°49 östl. L., grenzt im N. an Österreich Ungarn (durch die untere Donau und die Save davon getrennt), im O. an Rumänien und Bulgarien, im Süden an Bulgarien… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Fürstentum Monaco — Principauté de Monaco Fürstentum Monaco …   Deutsch Wikipedia

  • Fürstentum Raška — Рашка Raška Raszien 7. Jahrhundert 14. Jahrhundert …   Deutsch Wikipedia

  • Serbien — Sẹr|bi|en; s: Staat in Südosteuropa. * * * Sẹrbi|en,   serbisch Sṛbija, amtlich serbisch Republika Sṛbija, Teilrepublik von Jugoslawien, 88 361 km2, (1995) 9,9 Mio. Einwohner, Hauptstadt ist Belgrad; ohne die Provinzen Kosovo und Wojwodina,… …   Universal-Lexikon

  • Serbisches Fürstentum — Fürstentum Serbien Кнежевина Србија Kneževina Srbija 1833–1882 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”