Aldo Novarese

Aldo Novarese (* 29. Juni 1920 in Pontestura, Italien; † 16. September 1995 in Turin) war ein italienischer Typograph.

Inhaltsverzeichnis

Biografie

In den Jahren 1931–1933 besuchte Novarese die Scuola Arteri Stampatori in Turin, wo er die Techniken Holzschnitt, Kupferstich und Lithographie erlernte. Danach besuchte er bis 1936 die Scuola Tipografica Giuseppe Vigliandi Paravia in Turin, an der er von 1948 bis 1958 auch unterrichtete. 1936 wurde er als Zeichner bei der Schriftgießerei Nebiolo eingestellt; ab 1952 wirkte er dort als Art Director. In dieser Zeit entwickelte er (mit Alessandro Butti) unter anderem die Schrift Microgramma, die Vorläuferin der Eurostile. 1975 verließ er das Unternehmen und machte sich als Schriftendesigner selbständig.

Schriftentwürfe

Novarese entwickelte zahlreiche Schriften, darunter sowohl innovative als auch klassische Designs. Einige seiner Entwürfe sind:

  • Landi Linear, 1943
  • Athenaeum (mit A. Butti), 1945
  • Central, Normandia (mit A. Butti), 1951
  • Microgramma (mit A. Butti), 1952
  • Cigno, 1954
  • Fontanesi, 1954
  • Juliet, 1955
  • Ritmo, 1955
  • Egizio, 1955–58
  • Garaldus, 1956
  • Slogan, 1957
  • Recta, 1958–61
  • Estro, 1961
  • Eurostile, 1962
  • Forma, 1966
  • Magister, 1966
  • Metropol, 1967
  • Stop, 1971
  • Lapidar, 1977
  • Fenice, 1977–80
  • Nadianne
  • Novarese, 1978
  • Expert, 1983
  • ITC Symbol, 1984
  • Colossalis BQ, 1984
  • ITC Mixage, 1985
  • Arbiter BQ, 1989

Schriftenklassifizierungssystem

Im 20. Jahrhundert haben viele Künstler versucht, Systeme für die Klassifizierung von Schriftarten zu entwickeln, z. B. François Thibaudeau im Jahre 1924, Maximilien Vox im Jahre 1954, und auch Hermann Zapf und Willy Wengen, die 1964 die ATypI-Klassifikation aus dem Jahre 1962 verbesserten, was zur Norm DIN 16518 führte. Dennoch gibt es bis heute kein allgemein akzeptiertes System.

Auch Aldo Novarese schlug 1956 ein System vor, das laut Daniele Baroni "vor allem aus pädagogischer Sicht überzeugender ist". Novarese teilt die Schriften nach historischen, ästhetischen und Designkriterien in zehn Familien auf:

  • Lapidari (Steinschneider)
  • Medievali (gebrochen)
  • Veneziani (venezianisch)
  • Transizionali (transitional)
  • Bodoni
  • Scritti (kalligraphisch, Handschrift imitierend)
  • Ornati (verziert)
  • Egiziani (Egyptienne)
  • Linear
  • Fantasie

Auszeichnungen

  • Goldmedaille im Kunstwettbewerb Ludi Juveniles, 1938
  • Goldmedaille der Mailänder Messe, 1956
  • Compasso d'Oro, 1979

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aldo Novarese — (1920 in Pontestura Monferrato – 1995 in Turin) was an Italian type designer who lived and worked mostly in Turin. He worked in the Nebiolo type foundry and produced an impressive number of unique designs. One of Novarese s most famous designs is …   Wikipedia

  • Aldo Novarese — (né le 29 juin 1920 à Pontestura, dans la province d Alexandrie, au Piémont et mort le 16 septembre 1995 à Turin) est un typographe et créateur de caractères italien. Il a notablement créé les polices d’écriture Augusia,… …   Wikipédia en Français

  • Novarese — is an Italian adjective meaning ‘pertaining to Novara’, a city in Piedmont in north west Italy, or ‘pertaining to the Province of Novara’. As a noun the primary meaning is ‘a person (etc.) from Novara’; it is also an Italian surname. It refers to …   Wikipedia

  • Novarese — ist der Name folgender Personen: Aldo Novarese (1920–1995), italienischer Schriftendesigner Vittorio Nino Novarese (1907–1983), italienischer Kostümbildner, Artdirector und Drehbuchautor Diese Seite ist eine Begriffsklärung …   Deutsch Wikipedia

  • Alessandro Butti — (* 29. Juni 1893 in Turin, Italien; † 1959 in Turin) war ein italienischer Typograph. Biografie Alessandro Butti gehört zu den bedeutendsten Typographen Italiens. Novarese gestalte ua. die bekannte Schriftart Microgramma mit Aldo Novarese. Butti… …   Deutsch Wikipedia

  • Nebiolo Printech — S.p.A. Type Public Industry Graphic Arts Founded Turin, Italy (1852) Founder(s) Giovanni Nebiolo Headquarters Via Bologna 47, Turin, 10152 …   Wikipedia

  • Microgramma (typeface) — Microgramma redirects here. For the fern genus, see Microgramma (fern) Category Sans serif Designer(s) Aldo Novarese Alessandro Butti …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/No — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Eurostile — Infobox font name = Eurostile style = Sans serif based on = Microgramma releasedate = 1962 creator = Aldo Novarese, Akira Kobayashi foundry = Nebiolo foundries = Linotype, URW variations = Microgramma Microstyle sample = Eurostile (sometimes… …   Wikipedia

  • Fonderie Nebiolo — Nebiolo est le nom d’une société italienne de fonderie de caractères typographiques puis de machines destinées à l’imprimerie, du nom de son fondateur, Giovanni Nabiolo. Sommaire 1 Historique 2 Caractères 3 Notes 4 Sources …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”