Garnison

Eine Garnison (aus altfranzösisch: garnison, „Besatzung“, „Ausrüstung“; daher auch „garnieren“) ist eine militärische Bezeichnung für einen Ort, an dem Truppenteile, militärische Dienststellen und ähnliches ständig untergebracht sind. Auch die dort untergebrachten Truppenteile werden als Garnison bezeichnet. In Deutschland nennt man eine Garnison heute „Standort“, in Österreich und der Schweiz ist der Begriff Garnison nach wie vor gültig.

Der in einem Garnisonort dem Dienstgrad nach dienstälteste Offizier wurde in Deutschland Garnisonältester (heute: Standortältester) genannt und war Vorgesetzter der gesamten Garnison. Er hatte für die regelgerechte Handhabung des Garnisondienstes zu sorgen, der sich auf alle die Garnison in ihrer Gesamtheit betreffenden Verrichtungen, wie Wachdienst, Gerichtsdienst, Arbeitsdienst und ähnliches bezog.

Die Bestimmungen über die Handhabung des Garnisondienstes waren für das Deutsche Reich in der Garnisondienstvorschrift vom 15. März 1902 enthalten. Größere Garnisonorte und Festungen hatten besondere Kommandanten, denen zur Unterstützung noch ein Platzmajor beigegeben war. Große Festungen und Hauptstädte hatten zudem noch einen Gouverneur.

In größeren Garnisonsstädten Deutschlands gab es Einrichtungen wie Tanzcafes sowie Kirchen, die eigens für den Gottesdienstbesuch der vor Ort stationierten Soldaten vorgesehen waren. Sie wurden als Standort- oder Garnisonkirche bezeichnet.

Literatur

  • Rainer Monnartz: Die Garnisons- und Militärgeschichte der Städte Aachen, Eschweiler und Stolberg 1814 bis 1960, ISBN 978-3-86933-043-3, Helios Verlag Aachen 2010

Weblinks

Wiktionary Wiktionary: Garnison – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Synonyme:

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • garnison — [ garnizɔ̃ ] n. f. • 1285; « action de garnir » XIe; de garnir ♦ Troupes qu on met dans une place, pour en assurer la défense et tenir le pays. Garnison d une ville frontière. Par ext. Corps de troupes caserné dans une ville. Être en garnison,… …   Encyclopédie Universelle

  • garnison — Garnison, f. acut. Proprement est assortissement et pourvoyance, Praemunitio. Comme, Il a fait bonne garnison de bled, Frumenti copiam coegit. Selon ce on dit, Mettre garnison dans un chasteau, quand on y fait provision ou pourvoyance d hommes… …   Thresor de la langue françoyse

  • garnison — Garnison. subst. f. Nombre de soldats qu on met dans une place pour la deffendre contre les ennemis, ou pour tenir les peuples dans le devoir, ou pour subsister durant l hiver. Il y a deux mille hommes de garnison en cette place. nous estions en… …   Dictionnaire de l'Académie française

  • Garnison — (fr.), 1) die zur Besatzung in einer Festung od. Stadt liegenden Truppen. Daher Garnisondienst, die Obliegenheit des Soldaten auf Wachen, Posten, bei Patrouillen etc. in den G en; 2) eine Festung od. offene Stadt, die einem Truppentheil während… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Garnison — (franz.), Ort, als Standquartier für Truppen im Frieden; dann diese Truppen selbst. An der Spitze derselben steht der Gouverneur (s.d.) oder Kommandant, der alle Beziehungen zwischen Truppen und Zivilbehörden vermittelt. In kleinern Garnisonen… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Garnison — Garnisōn (frz.), Standort, bleibende Truppenbesatzung eines Ortes, auch dieser Ort selbst. Der Garnisonälteste ist der rangälteste Offizier einer G …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Garnison — Garnison, das zur Friedenszeit in einem Orte liegende Militär; G.s dienst, besteht in Exercierübungen, Wache und Patrouillendienst …   Herders Conversations-Lexikon

  • Garnison — en hærstyrke med fast kvarter i en by eller fæstning …   Danske encyklopædi

  • garnison — (gar ni zon) s. m. 1°   Troupes qu on met dans une place pour la défendre ou y séjourner quelque temps. La garnison de Paris. Il est en garnison à Lille. Mettre garnison dans une ville. Tenir garnison dans une forteresse. •   Le roi fit la… …   Dictionnaire de la Langue Française d'Émile Littré

  • GARNISON — s. f. coll. Il se dit Des troupes qu on met dans une place, dans une forteresse pour la défendre contre l ennemi, pour tenir le pays en respect, ou simplement pour y faire un séjour de quelque durée. Garnison forte. Garnison faible. Il y a deux… …   Dictionnaire de l'Academie Francaise, 7eme edition (1835)

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”