Alexander Hildebrand

Alexander Hildebrand (* 24. Dezember 1921 in Tallinn; † 3. August 2005) war ein schwedischer Schachkomponist. Er war ein bekannter Sammler von Schachbriefmarken.

Inhaltsverzeichnis

Schachkomposition

Seit 1938 publizierte Hildebrand mehr als 350 Schachkompositionen, darunter 150 Studien. 85 seiner Kompositionen erhielten Auszeichnungen, darunter 20 erste Plätze. Seine bevorzugten Themen waren der Albino, der Pickanniny und Bauernumwandlungen, bei Studien das positionelle Remis.

Alexander Hildebrand
Lommer-Jubiläumsturnier, 1970
1. Preis
Solid white.svg a b c d e f g h Solid white.svg
8 a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8 8
7 a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7 7
6 a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6 6
5 a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5 5
4 a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4 4
3 a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3 3
2 a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2 2
1 a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1 1
a b c d e f g h
Weiß zieht und gewinnt


Lösung:

Nach der Verführung 1. Sa4? wäre Lb3? falsch wegen 2. Txc3 Lxa4 3. Td3+ und mit diesem Spieß gehen Springer und Partie verloren. Aber nach dem Zwischenschach 1. ... Lc4+! 2. Kf2 funktioniert die Läufergabel Lb3 3. Txc3 Lxa4 und Weiß kommt über ein Remis nicht hinaus. Deshalb besser:
1. Sb2-d1! Lg8-b3
2. Tc2xc3 Lb3xd1+
3. Ke2-d2 Sd8-f7 Es drohte sowohl Td2+ als auch Tc8. Ganz gleich, wohin der Springer zieht, die weißen Figuren dominieren den Läufer.
4. Tc3-a3 Ld1-h5
5. Ta3-a4+ Kd4-~5
6. Ta4-a5+ Mit diesem Spieß gehen Läufer und Partie verloren.
oder
3. ... Sd8-b7 4. Tc3-h3 Ld1-g4
5. Th3-h4 der gefesselte Läufer ist nicht zu retten.
oder
3. ... Sd8-e6 4. Tc3-h3 Ld1-a4
5. Th3-h4+ Echo. Wieder wird durch einen Spieß der Läufer erobert.

Redakteur

Hildebrand war Journalist. Von 1956 bis 1961 war er Redakteur der Studienabteilung der Zeitschrift Tidskrift för Schack. 1966 bis 1974 war er Studienredakteur der Zeitschrift Stella Polaris.

Titel

Im Jahr 1956 wurde Hildebrand Internationaler Schiedsrichter für Schachkompositionen[1] und 1977 verlieh ihm der Weltschachbund FIDE den Titel Internationaler Meister für Schachkompositionen[2]. Hildebrand war Delegierter von Estland und später von Schweden in der Ständigen Kommission für Schachkomposition bei der FIDE (PCCC).

Werke (Auswahl)

  • Hildebrand, Alexander: Studier af Axel Ericsson, 1982
  • Hildebrand, Alexander; Chlubna, Friedrich: Paul Keres der Komponist., Friedrich Chlubna, Wien, 1999

Einzelnachweise

  1. Internationale Schiedsrichter für Schachkompositionen
  2. Internationale Meister für Schachkompositionen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexander Iossifowitsch Herbstman — (russisch Александр Иосифович Гербстман; * 10. April 1900 in Rostow am Don; † 22. Mai 1982 in Stockholm) war ein russischer Schachkomponist. Herbstman verbrachte seine Jugend im schweizerischen Weggis. Dort erlernte er auch das Schachspiel.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hildebrand (Name) — Hildebrandt bzw. Hildebrand ist ein Familienname. Inhaltsverzeichnis 1 Verbreitung 2 Varianten 3 Herkunft und Bedeutung 4 Bekannte Namensträger/Namensträgerinnen 5 Sonstiges …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander II —     Pope Alexander II     † Catholic Encyclopedia ► Pope Alexander II     Reigned 1061 1073     As Anselm of Lucca, he had been recognized for a number of years as one of the leaders of the reform party, especially in the Milanese territory,… …   Catholic encyclopedia

  • Alexander-von-Humboldt-Schule (Bremen) — Alexander von Humboldt Schule Schultyp Gymnasium Gründung 1970 Ort Bremen Bundesland Freie Hansestadt Bremen Staat Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander [4] — Alexander – Name von 8 Päpsten. A. I., St., Nachfolger des Evaristus, stand der röm. Kirche im Anfange des 2. Jahrh. vor; Martyrer; wenig von seinem Leben bekannt. – A. II., hieß früher Anselm, Mailänder von Geburt, begann schon als Priester in… …   Herders Conversations-Lexikon

  • Alexander Baumjohann — Spielerinformationen Geburtstag 23. Januar 1987 Geburtsort Waltrop,  …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Salzmann — (* 25. Januar 1874 in Tiflis; † 3. März 1934 in Leysin, Schweiz) war ein russischer Maler, Karikaturist und Bühnenbildner. [1] Etliche seiner Gemälde werden im Kunstmuseum von Tiflis aufbewahrt. Nach 1945 wurden Arbeiten von ihm erstmals wieder… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Pagenstecher (Ophthalmologe) — Alexander Pagenstecher Friedrich Hermann Alexander Pagenstecher (* 21. April 1828 in Wallau; † 31. Dezember 1879 in Wiesbaden) war ein deutscher Augenarzt und Gründer der Augenheilanstalt in Wiesbaden …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander von Monts — Alexander Graf von Monts de Mazin Alexander Graf von Monts de Mazin (* 9. August 1832 in Berlin; † 19. Januar 1889 ebenda) war ein deutscher Marineoffizier, zuletzt Vizeadmiral. Leben Monts trat am 29. November 1849 als Kadett II. Klasse in die… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexander Andrae (General) — Alexander Andrae (* 27. April 1888 in Köslin; † 3. April 1979 in Wiesbaden) war ein deutscher Offizier, zuletzt General der Artillerie im Zweiten Weltkrieg. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 1.1 Frühe Jahre und Erster Weltkrieg …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”