Alexandra Dahlström

Alexandra Dahlström (* 12. Februar 1984 in Gävle/Schweden) ist eine schwedische Schauspielerin. Sie wurde als Tochter einer Russin und eines Schweden in Gävle geboren und wuchs in Stockholm auf. Sie spricht beide Sprachen fließend.

Dahlström wurde international 1998 als Elin in Fucking Åmål bekannt. Dafür gewann sie den schwedischen Filmpreis Guldbagge für die beste Hauptdarstellerin, gemeinsam mit ihrer Filmkollegin Rebecka Liljeberg.

2002 war Dahlström Regieassistentin an der Seite von Fucking-Åmål-Regisseur Lukas Moodysson für seinen Film Lilja 4-ever.

2004 spielte Dahlström die Hauptrolle im Film Miss Schweden, für die sie sehr gute Kritiken bekam. 2007 und 2008 war sie kurzzeitig in der Rolle einer Austauschstudentin in der niederländischen Dailysoap Goede Tijden, Slechte Tijden (Gute Zeiten, Schlechte Zeiten) zu sehen. Im Herbst 2004 arbeitete sie in der Late-Night-Show 'Late Night with Luuk Nachdem sie ihr Diplom als Dolmetscherin ablegte, zog sie nach Rom und arbeitet weiter an ihrer Karriere als Schauspielerin.

Filmografie

  • 1997: Ich hätte nein sagen können
  • 1998: St. Mikael (Fernsehserie)
  • 1998: Raus aus Åmål (Fucking Åmål)
  • 1999: Kranes konditori (Theaterstück)
  • 1999: Tomten är far till alla barnen
  • 2001: En vacker värld (Theaterstück)
  • 2001: La Carpe (Kurzfilm)
  • 2004: Fröken Sverige
  • 2007: Goede Tijden, Slechte Tijden (Fernsehserie)
  • 2008: Mañana
  • 2010: Spindelgången

Auszeichnungen

  • 2005 - Undine Award - Beste Jungdarstellerin aus nordischen Ländern

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alexandra Dahlström — Nombre real Alexandra Kashna Dahlström Nacimiento 12 de febrero de 1984 27 años …   Wikipedia Español

  • Alexandra Dahlström — en concert Données clés Naissance …   Wikipédia en Français

  • Alexandra Dahlstrom — Alexandra Dahlström acteurs et actrices A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S …   Wikipédia en Français

  • Alexandra Dahlström — Infobox actor bgcolour = lightsteelblue name = Alexandra Dahlström birthname = birthdate = birth date and age|1984|2|12 location = Gävle, Sweden deathdate = deathplace = othername = yearsactive = spouse = homepage = notable role = Elin, in… …   Wikipedia

  • Dahlstrom (surname) — Dahlstrom or Dahlström is a Swedish surname. It derives from the Swedish words dal which means valley and ström which means stream. People with the surname include: Alexandra Dahlström (born 1984), Swedish actress Cully Dahlstrom (1913–1998),… …   Wikipedia

  • Dahlström — ist der Familienname folgender Personen: Alexandra Dahlström (* 1984), schwedische Schauspielerin Eric Dahlström (Schauspieler) (1888–1958), schwedischer Schauspieler Eric Dahlström (Fußballspieler) (1893–1953), schwedischer… …   Deutsch Wikipedia

  • Alexandra — Alexandra, nombre de origen Ruso (comúnmente confundido con de origen Griego), es la versión femenina del nombre propio Alexander, i de origen griego Αλέξανδρος (Alexandros). El nombre es una combinación del verbo griego ἀλέξειν (alexein)… …   Wikipedia Español

  • Alexandra — Infobox Given Name Revised name = Alexandra imagesize= caption= pronunciation= gender = Female meaning = Protector of man region = origin = Greek related names = Alexander, Cassandra, Alessandra, Alejandra, Alexandria, Sandra, Aleksandra, Alexa,… …   Wikipedia

  • Fucking Amal — Filmdaten Deutscher Titel: Raus aus Åmål Originaltitel: Fucking Åmål Produktionsland: Schweden Dänemark Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 89 Minuten Originalsprache: sch …   Deutsch Wikipedia

  • Fucking amal — Filmdaten Deutscher Titel: Raus aus Åmål Originaltitel: Fucking Åmål Produktionsland: Schweden Dänemark Erscheinungsjahr: 1998 Länge: 89 Minuten Originalsprache: sch …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”