Alfonso und Estrella

Alfonso und Estrella ist eine dreiaktige Große heroisch-romantische Oper von Franz Schubert. (D 732, 1821/1822). Libretto: Franz von Schober.

Handlung

Der alte König Froila (Bariton) wurde ins Exil getrieben, nachdem ihn Mauregato (Bariton) und dessen Feldherr Adolfo (Baß) entthront haben. Dem Feldherrn ist Estrella (Sopran) versprochen, die Tochter des neuen Herrschers. Diese wiederum lernt, nach der Jagd herumirrend in Fels und Wald, Froilas Sohn Alfonso (Tenor) kennen und lieben. Nach einigen Umwegen kommt es zur Versöhnung zwischen den Königen und zur Thronbesteigung Alfonsos.

Obwohl es Pläne gab, die Oper zu Schuberts Lebzeiten in Wien, Dresden, Berlin und Graz uraufzuführen, kam es erst 1854 unter Franz Liszt im Hoftheater Weimar dazu. Eine stark bearbeitete Version von Johann Nepomuk Fuchs (Libretto-Druck Wien 1881) [1] hatte kurzzeitig gewissen Erfolg, entstellt aber das Werk genauso wie eine spätere von Kurt Honolka. 1977 kam es im britischen Reading zu einer ersten Aufführung in neuerer Zeit, 1978 spielte Otmar Suitner die vollständige Fassung mit namhaften Liedersängern ein, darunter Edith Mathis, Peter Schreier, Dietrich Fischer-Dieskau, Hermann Prey sowie Theo Adam. Bei den Einstudierungen 1991 unter Mario Venzago im Opernhaus Graz und 1997 unter Nikolaus Harnoncourt im Theater an der Wien wurde versucht, durch Kürzungen einen größeren Publikumserfolg zu erzielen. Inzwischen gab es noch mehrere weitere Bühnenaufführungen.

Literatur

  • Franz Liszt, Schuberts Alfons und Estrella, in: FL. Sämtliche Schriften Bd. 5. Dramaturgische Blätter (Hrsg.: D. Altenburg/D. Redepenning/B. Schilling), Wiesbaden 1989
  • T. G. Waidelich, Franz Schubert Alfonso und Estrella. Eine frühe durchkomponierte deutsche Oper. Geschichte und Analyse. Tutzing 1991
  • B. Krispin, Franz Schuberts Alfonso und Estrella. Ein Beitrag zu seiner Rezeptionsgeschichte, Graz 1994
  • H. Lühning, Schubert als Dramatiker: Alfonso und Estrella. Vorurteile, Mißverständnisse und einige Anregungen zu einer Neuorientierung. In: Schubert und das Biedermeier, Festschrift zum 70. Geburtstag von Walther Dürr, Kassel 2002, S. 25-43.

Einzelnachweis

  1. Franz von Schober. Mit Texten

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfonso und Estrella — ( Alfonso and Estrella ) is an opera with music by Franz Schubert, set to a German libretto by Franz von Schober, written in 1822. Along with the later Fierrabras , composed in 1823, it marks Schubert s attempt to compose grand Romantic opera in… …   Wikipedia

  • Alfonso — (Italian and Spanish), Alfons (Catalan and German), Afonso (Portuguese), Affonso (Ancient Portuguese), Alphonse (Italian, French and English), Alphons (Dutch), or Alphonso (English and Filipino) is a masculine name, originally from the Gothic… …   Wikipedia

  • Alfonso Arau — (né le 11 janvier 1932 à Mexico) est un acteur, réalisateur, scénariste, producteur de cinéma et producteur de télévision mexicain. Sommaire 1 Biographie 2 Filmographie 2.1 …   Wikipédia en Français

  • Dörfl (Gemeinde St. Pölten) — Ochsenburg Stadtteil von St. Pölten Basisdaten [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Dörfl bei Ochsenburg — Ochsenburg Stadtteil von St. Pölten Basisdaten [1] …   Deutsch Wikipedia

  • Liste des œuvres de Franz Schubert — L œuvre de Franz Schubert compte près de mille compositions achevées. Une part très minoritaire de ces œuvres sont classées parmi plus de 160 numéros d opus. Cette numérotation a été établie par les éditeurs de Schubert, si bien qu elle suit l… …   Wikipédia en Français

  • Franz Schubert — von Wilhelm August Rieder (1875) Franz Peter Schubert (* 31. Januar 1797 am Himmelpfortgrund in Wien, heute Teil des 9. Wiener Gemeindebezirks Alsergrund; † 19. November 1828 in Wien) war ei …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Opern — Diese Tabelle ist mit einem Klick in die jeweilige Spaltenüberschrift nach Bedarf sortierbar. Originaltitel Deutscher Titel Komponist Entstehung UA Librettist Literarische Vorlage Autor der Vorlage Postillon de Lonjumeau, Le Le Postillon de… …   Deutsch Wikipedia

  • Schubert — Schubert, 1) Gotthilf Heinrich von, Naturphilosoph, geb. 26. April 1780 zu Hohenstein im Schönburgischen, gest. 1. Juli 1860 in München, studierte in Leipzig Theologie, in Jena, wo er Schellings Naturphilosophie kennen lernte, Medizin, hielt als… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Schubert compositions D number 505-998 — This is a catalogue of works by Franz Schubert, ordered according to the D numbers of an updated version of the chronological catalogue of Schubert compositions by Otto Erich Deutsch.A generic list (that is, ordered by musical genre) is at List… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”