Alfred Finke

Julius Alfred Finke (* 17. Januar 1888 in Magdeburg; † 15. September 1971) war ein deutscher Kommunalpolitiker.

Finke war ein Sohn des Sängers Julius Finke und seiner Frau Walpa, geb. Döhring. Er verbrachte seine Jugend in Dresden und studierte an den Universitäten Köln und Frankfurt sowie an der Hochschule für kommunale Verwaltung in Düsseldorf, wo er die Befähigung für den höheren Verwaltungsdienst erwarb. Während des Ersten Weltkrieges wurde er in der Zivilverwaltung des Generalgouvernents Warschau eingesetzt. 1917 wurde er Bürgermeister von Wreschen (Prov. Posen), 1920 von Gollnow (Pommern), 1921 von Grünberg in Schlesien, 1927–1929 Oberbürgermeister von Hagen (Westf.).

Außerhalb seines Amtsbereichs engagierte sich Finke als Vorstandsmitglied des Vereins für Kommunalwirtschaft und Kommunalpolitik sowie der Deutschen Gartenstadtgesellschaft. Außerdem war er Herausgeber der Zeitschrift für Kommunalwirtschaft und der Zeitschrift Wasser und Gas.

Literatur

  • Reichshandbuch der Deutschen Gesellschaft, Band 1, Berlin 1930, S. 439

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Finke — ist: der Familienname folgender Personen: Alfred Finke (1888–1971), deutscher Kommunalpolitiker August Finke (1906−1995), deutscher Politiker (SRP) Dieter Finke (Bildhauer) (1939–2011), deutscher Bildhauer Dieter Finke (Fußballspieler) (* 1960),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen (Westf.) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen in Westfalen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Loskand — Rudolf Loskand (* 3. November 1924 in Hagen; † 20. März 2003 in Hagen) war von 1971 bis 1989 ohne Unterbrechung Oberbürgermeister (SPD) seiner Heimatstadt. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Gewerkschaftszugehörigkeit 3 Politik …   Deutsch Wikipedia

  • Thieser — Dietmar Thieser (* 27. November 1952 in Wahlen) ist ein deutscher Politiker. Von 1989 bis 1999 wirkte er als Oberbürgermeister der kreisfreien Stadt Hagen. 1994 1996 war er gleichzeitig Mitglied des Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter… …   Deutsch Wikipedia

  • Hagen — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Heinrich Vetter (Politiker) — Heinrich Vetter Heinrich Vetter (* 10. September 1890 in Fulda; † 30. Dezember 1969 in Wegerhof (Halver)) war ein deutscher Politiker (NSDAP) und Oberbürgermeister der südwestfälischen Großstadt Hagen von April 1933 bis April 1945 …   Deutsch Wikipedia

  • Cuno Raabe — Relief in der Hagener Cunosiedlung (benannt nach Willi Cuno) mit einer Reliefkarrikatur von Hans Dorn auf den damaligen Oberbürgermeister Cuno Raabe Cuno Raabe (* 5. Mai 1888 in Fulda; † 3. Mai 1971 in Gersfeld (Rhön)) war ein deutscher Politiker …   Deutsch Wikipedia

  • Dietmar Thieser — (* 27. November 1952 in Wahlen) ist ein deutscher Politiker. Von 1989 bis 1999 wirkte er als Oberbürgermeister der kreisfreien Stadt Hagen. 1994 bis 1996 war er gleichzeitig Mitglied des Bundestages als direkt gewählter Abgeordneter im Wahlkreis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”