Alfred Finz

Alfred Finz (* 7. Oktober 1943 in Wien) ist ein ehemaliger Staatssekretär (ÖVP) im Bundesministerium für Finanzen in den Bundesregierungen Schüssel I und Schüssel II.

Neben seiner beruflichen Tätigkeit im Bundeskanzleramt von 1963 bis 1966 und im Rechnungshof ab 1966 studierte Finz Rechtswissenschaften an der Universität Wien, wo er 1975 zum Doctor iuris promovierte. Er ist Ehrenmitglied der K.Ö.H.V. Nordgau Wien im ÖCV, sowie Urmitglied des Ö.K.C. Kahlenberg im MKV. Im Rechnungshof war er in verschiedenen Positionen tätig; 1995 wurde er Sektionschef der Präsidialsektion.

Seine politische Laufbahn begann mit seiner Berufung zum Staatssekretär im Jahr 2000. Von Juni 2002 bis Juni 2005 war Finz überdies Landesparteiobmann der ÖVP Wien.

Alfred Finz war seit 4. August 2008 Abgeordneter zum Nationalrat für die ausgeschiedene Gertrude Brinek. Mit 27. Oktober 2008 schied er aus dieser Funktion aus.

Auszeichnungen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Finz — Alfred Finz (* 7. Oktober 1943 in Wien) ist ein ehemaliger Staatssekretär (ÖVP) im Bundesministerium für Finanzen in den Bundesregierungen Schüssel I und Schüssel II. Neben seiner beruflichen Tätigkeit im Bundeskanzleramt von 1963 bis 1966 und im …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Wiener Persönlichkeiten — Bekannte Wiener Persönlichkeiten A Carlo Abarth, in Italien lebender österreichischer Automobilrennfahrer und Tuner Emil Abel, Chemiker Othenio Abel, Paläontologe und Evolutionsbiologe Walter Abish, US amerikanischer Schriftsteller Kurt Absolon,… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Fi — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 3. ÖCV — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia

  • 3. Österreichischer Cartellverband — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia

  • Cartellverband der Katholischen Österreichischen Studentenverbindungen — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Cartellverband (ÖCV) — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia

  • Österreichischer Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen — Der österreichische Cartellverband (ÖCV) ist ein Dachverband von katholischen, nichtschlagenden, farbentragenden Studentenverbindungen in Österreich. Entstanden ist der ÖCV am 10. Juli 1933 durch die Abspaltung vom Cartellverband der katholischen …   Deutsch Wikipedia

  • Bierdeckelsteuer — Als Bierdeckelsteuer wird das Steuerkonzept des CDU Politikers und Finanzexperten Friedrich Merz bezeichnet, welcher die Berechnung der Einkommensteuerlast nach einem Stufentarif mit drei Steuerstufen vorschlug. Der Name Bierdeckelsteuer für… …   Deutsch Wikipedia

  • Mittelschüler-Kartellverband — Der Mittelschüler Kartell Verband der katholischen, farbentragenden Studentenkorporationen Österreichs (MKV), ist der Dachverband der katholischen österreichischen Mittelschulverbindungen. Er selbst ist Mitglied des Europäischen Kartellverbandes… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”