Alfred Mueller

Alfred H. Mueller (* 9. Juni 1939 in Chicago) ist ein US-amerikanischer theoretischer Elementarteilchenphysiker.

Mueller studierte an der Iowa State University (Bachelor-Abschluss 1961) und wurde 1965 am MIT promoviert. Danach war er bis 1971 als Post-Doc am Brookhaven National Laboratory. Seit 1972 ist er an der Columbia University. Daneben war er Gastwissenschaftler am Institute for Advanced Study (1975), am Kernforschungszentren von Saclay, am Institut für Theoretische Physik in Santa Barbara, an der New York University und am SLAC.

Mueller untersuchte unter anderem Störungstheorie hoher Ordnung in der Quantenchromodynamik (QCD) und Tests der QCD in „harten“ Streuprozessen von Hadronen und QCD in der Kernphysik und bei Schwerionenstößen.

1972 war er Sloan Fellow, 1988 Guggenheim Fellow. 2003 erhielt er mit George Sterman den Sakurai-Preis für die Entwicklung störungstheoretischer Konzepte der QCD.[1]

Schriften

  • mit Dokshitzer, Khoze, Troyan: Basics of perturbative QCD. Edition Frontiers 1991

Weblinks

Verweise

  1. Wörtlich in der Preisverleihung: „For developing concepts and techniques in QCD, ...which permitted precise quantitative predictions and experimental tests, and thereby helped to establish QCD as the theory of the strong interactions.“

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Müller AG — Rechtsform Aktiengesellschaft Gründung 1965 Sitz …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Howitt — Alfred William Howitt (* 17. April 1830, Nottingham, England; † 7. März 1908, Bairnsdale, Victoria in Australien) war ein Geologe, Anthropologe und Naturforscher. In der australischen Geschichte ist er dafür bekannt, dass er das letzte… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred William Howitt — (17 April 1830 ndash; 7 March 1908) was an Australian anthropologist and naturalist. Background Howitt was born in Nottingham, England, the son of well known authors William Howitt and Mary Botham. He came to the Victorian gold fields in 1852… …   Wikipedia

  • Alfred William Howitt — (Nottingham, 17 avril 1830 – Bairnsdale, 7 mars 1908) est un anthropologue et naturaliste australien. Biographie Il est né à Nottingham, en Angleterre. Ses parents William Howitt et Mary Botham sont tous deux écrivains. Lors… …   Wikipédia en Français

  • Alfred Birnschein — (* 12. Juni 1908 in Crossen (Oder); † 13. November 1990 in Gevelsberg) war ein deutscher Maler, Grafiker und Kunsterzieher. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Redl — (* 14. März 1864 in Lemberg, Galizien; † 25. Mai 1913 in Wien) war ein österreichischer Nachrichten Offizier und berühmter Spion. Er war zuletzt Oberst der österreich ungarischen Armee und Generalstabschef des VIII. Korps in Prag. Während des… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Naujocks — Alfred Naujocks. Alfred Naujocks (Alfred Helmut Naujocks), alias Hans Mueller, alias Alfred Bonsen, ou Rudolf Möbert né le 20 septembre 1911 à Kiel, mort le 4 avril 1966 à Hambourg, est un membre allemand du Parti national socialiste des… …   Wikipédia en Français

  • Alfred Hess — (* 19. Mai 1879 in Erfurt; † 24. Dezember 1931) war ein deutscher Unternehmer, Kunstsammler und Kunst Mäzen. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Nachwirkungen 3 Ehrungen …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Nissle — Alfred Nißle (* 30. Dezember 1874 in Cöpenick; † 25. November 1965 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Arzt und Wissenschaftler, der sich früh mit der Rolle der Darmflora des Menschen bei der Entstehung von Krankheiten beschäftigte.… …   Deutsch Wikipedia

  • Alfred Nißle — (* 30. Dezember 1874 in Cöpenick; † 25. November 1965 in Freiburg im Breisgau) war ein deutscher Arzt und Wissenschaftler, der sich früh mit der Rolle der Darmflora des Menschen bei der Entstehung von Krankheiten beschäftigte. Inhaltsverzeichnis… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”