Alfred Tauber

Alfred Tauber (* 5. November 1866 in Pressburg; † 26. Juli 1942 im KZ Theresienstadt) war ein österreichischer Mathematiker.

Tauber war ein Schüler von Emil Weyr in Wien. Im Jahr 1891 veröffentlichte er seine Habilitationsschrift in den „Monatshefte für Mathematik und Physik“ und erhielt den Titel „Privatdocent“ und lehrte über partielle Differentialgleichungen. Parallel arbeitete er von 1892 bis 1908 als Chefmathematiker für die „k. k. private Lebensversicherungsanstalt Phönix“. In dieser Zeit veröffentlichte er unter anderem zehn Beiträge in der o. g. Schriftenreihe, auch seine wichtigsten Arbeiten über Potentialtheorie und Reihen. Die im Jahr 1897 veröffentlichte Schrift mit dem Titel „Ein Satz aus der Theorie der unendlichen Reihen“ bildete eine neue Richtung in der Analysis, welche heute nach G. H. Hardy und J. E. Littlewood als „Tauber-Theorem“ oder „Taubersche Sätze“ bezeichnet wird, sie sind Umkehrsätze der Limitierungsverfahren bzw. Summierungsverfahren.

Tauber erhielt 1901 eine Professur an der Universität Wien und übernahm zudem im gleichen Jahr als „Honorardocent“ die Leitung des Lehrstuhls für Versicherungsmathematik der Technischen Hochschule Wien. Er emeritierte 1933, hielt aber weiterhin Vorlesungen an beiden Universitäten bis 1938.

Am 28. Juni 1942 wurde Tauber in das KZ Theresienstadt deportiert, wo er am 26. Juli starb.

Schriften

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alfred Tauber — (November 5, 1866 – circa 1942) was a mathematician who was born in Bratislava, and died in Theresienstadt concentration camp. In 1897 he proved a corrected converse of Abel s theorem. G.H. Hardy and J.E. Littlewood coined the term Tauberian to… …   Wikipedia

  • Alfred I. Tauber — (born 1947), Zoltan Kohn Professor of Medicine and Professor of Philosophy at Boston University, is a philosopher and historian of science, who, since 1993, has served as Director of the [http://www.bu.edu/philo/centers/cphs/ Center for… …   Wikipedia

  • Tauber (Begriffsklärung) — Tauber steht für: Tauber, Nebenfluss des Mains männliche Taube, siehe Tauben Tauber ist der Familienname folgender Personen: Alfred Tauber (1866–1942), österreichischer Mathematiker Bernd Tauber (* 1950), deutscher Schauspieler Caspar Tauber (†… …   Deutsch Wikipedia

  • Tauber (disambiguation) — Tauber is a river in Germany. It is also the surname of: * Alfred Tauber (1866–1942), Austrian mathematician * Caspar Tauber (died 1524), Moravian Austrian merchant * Richard Tauber (1891–1948), Viennese tenor (born Ernst Seiffert) * Sophie… …   Wikipedia

  • Alfred Gulden — (* 25. Januar 1944 in Saarlouis Roden) ist ein freier deutscher Schriftsteller, Dramatiker, Lieder und Filmemacher. Alfred Gulden vor der Ludwigskirche in Saarbrücken …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Tauber — (geboren als Richard Denemy; * 16. Mai 1891 in Linz; † 8. Januar 1948 in London) war ein österreichischer Tenor. Von der Presse und der Werbung wurde ihm der Name „König des Be …   Deutsch Wikipedia

  • Harald Tauber — Harald Kurt Tauber (* 30. August 1971 in Eisenstadt, Burgenland) ist ein österreichischer Sänger (Tenor), Schauspieler und Musicaldarsteller. Inhaltsverzeichnis 1 Biografie 2 Engagements (Auswahl) …   Deutsch Wikipedia

  • Peter Alfred Gorer — FRS[1] (14 April 1907 (London)–1961) was a British immunologist, pathologist and geneticist who pioneered the field of transplant immunology. Peter Gorer was born in London to Edgar (drowned in the Lusitania sinking) and Rachel née Cohen… …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ta — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Théorème d'Abel (analyse) — Pour les articles homonymes, voir Théorème d Abel. Le théorème d Abel, ou théorème de convergence radiale d Abel, nommé d après Niels Henrik Abel, est un outil central de l étude des séries entières. Sommaire 1 Énoncé 2 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”