Alfred Walterspiel

Alfred Walterspiel (* 11. Mai 1881 in Steinbach bei Baden-Baden, † 8. Mai 1960 in München) war ein international berühmter deutscher Koch, Gastronom und Hotelier.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Nach seiner Ausbildung in Baden als Konditor und Koch arbeitete er in führenden Restaurants in Cannes, Stockholm, St. Petersburg und London in verantwortlichen Positionen.

Zuletzt war er Küchenchef im Hotel Kaiserhof in Berlin, wozu auch das Hotel Atlantic in Hamburg zählte. Dort eröffnete er 1909 das renommierte Restaurant Pfordte.[1] 1910 leitete er auch das deutsche Restaurant auf der Weltausstellung in Brüssel.

Ende 1910 kaufte er von Louis Adlon das Restaurants Hiller in Berlin, dem er in kurzer Zeit Berühmtheit verschaffte. Gleichzeitig begann seine jahrzehntelange Partnerschaft mit seinem jüngeren Bruder Otto (1884–1974).

1922 zogen beide Brüder nach München und führten dort in der Fürstenstraße ihr ebenfalls weithin bekanntes Restaurant Walterspiel, bis sie es 1926 in das von ihnen erworbene Hotel Hotel „Vier Jahreszeiten“ in München verlegten. Sowohl das Restaurant Walterspiel als auch das Hotel Vier Jahreszeiten galten unter ihrer Leitung in Europa als "erste Adresse", vor allem auch dank der Kochkunst von Alfred Walterspiel.

Schriften

Weblinks

Einzelnachweise

  1. 1909 Restaurant Pfordte

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Walterspiel — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Wal — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Vier Jahreszeiten (München) — Hotel Vier Jahreszeiten, Eingang Maximilianstraße …   Deutsch Wikipedia

  • Thule Gesellschaft — Emblem der Thule Gesellschaft Die Thule Gesellschaft war eine okkulte, antisemitische und völkisch orientierte Geheimgesellschaft, die kurz vor dem Ende des Ersten Weltkriegs im August 1918 in München gegründet wurde und in ihrer besten Zeit rund …   Deutsch Wikipedia

  • Thulegesellschaft — Emblem der Thule Gesellschaft Die Thule Gesellschaft war eine okkulte, antisemitische und völkisch orientierte Geheimgesellschaft, die kurz vor dem Ende des Ersten Weltkriegs im August 1918 in München gegründet wurde und in ihrer besten Zeit rund …   Deutsch Wikipedia

  • Thule-Gesellschaft — Die Thule Gesellschaft war eine völkisch antisemitisch orientierte Organisation, die kurz vor dem Ende des Ersten Weltkriegs im August 1918 in München von Rudolf von Sebottendorf gegründet wurde und in ihrer stärksten Phase um 1919 rund 200… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Persönlichkeiten der Stadt Baden-Baden — Wappen der Stadt Baden Baden Diese Liste enthält die Ehrenbürger der Stadt Baden Baden sowie im heutigen Stadtgebiet geborene Persönlichkeiten. Der zweite und dritte Abschnitt ist chronologisch nach dem Geburtsjahr sortiert. Die Liste erhebt… …   Deutsch Wikipedia

  • Franz Pfordte — (* 23. Januar 1840 in Delitzsch, Sachsen; † 28. Januar 1917 in Hamburg) war zu seiner Zeit ein bekannter deutscher Küchenchef. Leben und Wirken Franz Pfordte wurde am 23. Januar 1840 zu Delitzsch in Sachsen geboren. Im Jahre 1858 kam er nach… …   Deutsch Wikipedia

  • Hotel Atlantic — Logo Die weithin sichtbare Weltkugel am Hotel Atlantic …   Deutsch Wikipedia

  • Gustav Horcher — (* 5. November 1873; † 8. September 1931 in Berlin) war ein deutscher Gastronom. Leben und Wirken Aus der badischen Weinbranche stammend, eröffnete er 1904 in Berlin (W62 Lutherstr.21) das Restaurant Horcher , zunächst als kleine intime Lokalität …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”