Alkenole

Alkenole sind Alkene, die eine zusätzliche Hydroxy-Funktion tragen. Eine besondere Untergruppe sind die Enole, die in Keto-Enol-Tautomerie zu Aldehyden bzw. Ketonen stehen. Alkenole stellen wichtige Vertreter von (Zwischen-)Produkten der Chemischen Industrie und des Stoffwechsels von Tieren und Pflanzen. Gehäuft treten Alkenole unter den Terpenoiden auf, wo sie ursächlich und prägend für den Geruch und den Geschmack vieler Pflanzen sind und deren Verwendung als Gewürz bedingen.

Wichtige Alkenole


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Alkenole —   Plural, Alkohole …   Universal-Lexikon

  • Alkanol — Strukturformel des Ethanols Als Alkanole bezeichnet man in der organischen Chemie eine Stoffgruppe, die sich von den Alkanen (gesättigten Kohlenwasserstoffen) ableitet. Als funktionelle Gruppe besitzen alle Alkanole eine oder mehrere… …   Deutsch Wikipedia

  • Chemikalienliste — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste chemischer Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von chemischen Verbindungen — Die Chemikalienliste stellt eine alphabetisch sortierte Liste von Chemikalien dar, ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Elemente sind fett gekennzeichnet, Stoffgruppen kursiv. Der Haupteintrag zu einer Chemikalie ist gleichzeitig der Name des… …   Deutsch Wikipedia

  • Sekundärer Alkohol — Die funktionelle Gruppe der Alkohole Als Alkohole (aus dem Arabischen al kuhūl الكحول, oder al ghawl الغول: „das Allerfeinste“ (Antimonpulver), „reine Substanz“, „Essenz“) bezeichnet die Chemie organische Verbindungen, die mindestens eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkanole — Allgemeine Formel der Alkanole mit der blau markierten Hydroxygruppe als funktioneller Gruppe. Der Rest R steht für einen Alkylrest. Ist R beispielsweise eine Methylgruppe resultiert Methanol, ist R eine Ethylgruppe resultiert Ethanol… …   Deutsch Wikipedia

  • Alkohole — Die funktionelle Gruppe der Alkohole. R ist ein Alkyl Rest jedoch kein Aryl Rest, Acyl Rest oder ein Heteroatom etc.) …   Deutsch Wikipedia

  • Allylalkohol — Al|lyl|al|ko|hol 〈m. 1; Chem.〉 organ. Verbindung, wichtiger Ausgangsstoff für zahlreiche organ. Synthesen, starkes Atemgift * * * Al|lyl|al|ko|hol; Syn.: Prop 2 en 1 ol: H2C=CH CH2OH; farblose, brennbare, stechend riechende u. giftige Fl., Sdp.… …   Universal-Lexikon

  • Alkohole — Ạlkohole   [durch spanische Vermittlung aus arabisch al kuḥl »Antimon«, »aus Antimon bereitete Salbe zum Schwarzfärben der Augenlider« (zuerst bei Paracelsus auf die feine Stofflichkeit und hohe Flüchtigkeit des Alkohols bezogen)], Singular… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”