Alleanza di Secondigliano

Alleanza di Secondigliano ist eines der mächtigsten Camorra-Bündnisse, benannt nach dem gleichnamigem Stadtteil im Nordosten Neapels.

Die Alleanza di Secondigliano besteht seit den 1990er Jahren und wurde von folgenden führenden Köpfen gegründet: Gennaro Licciardi, Eduardo Contini, Patrizio Bosti, Gaetano Bocchetti, Giuseppe Lo Russo und Francesco Mallardo. Das Hauptgebiet erstreckte sich von Secondigliano über Scampia nach Piscinola, Marianella und Chiariano, wobei die Aktivitäten wie Drogenhandel, Waffenschmuggel und Zuhälterei über ganz Kampanien ausgedehnt waren.

Benannt wurde die Alleanza nach dem trostlosen Elendsquartier Secondigliano, von Napolitanern auch die "Dritte Welt" genannt, einer der verfallensten Stadtteile Neapels mit der höchsten Armuts-, Arbeitslosigkeits- und Kriminalitätsrate der Stadt.

Die jugendlichen Banden beherrschen mit offener Waffengewalt den Drogenhandel in den Sozialwohnungskomplexen der Vela Rossa, Vela Gialla und Vela Celeste, welche als "Europas Supermarkt für harte Drogen" bezeichnet werden.

Am 18. Mai 2008 nahm die italienische Polizei den Chef des Secondigliano-Clans, Guido Abbinante, in einer Klinik fest, in der er sich unter falschem Namen am Herzen behandeln ließ. Abbinante war wegen internationalen Drogenhandels zu 20 Jahren Haft verurteilt worden, im September 2007 aber wieder freigekommen. Er soll seitdem den Mord an zwei Mitgliedern des verfeindeten Di Lauro-Clans befohlen haben.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Secondigliano — ist die Bezeichnung für: einen Stadtteil im Nordosten von Neapel, Secondigliano (Neapel) Alleanza di Secondigliano, eines der mächtigsten Camorra Bündnisse, benannt nach dem gleichnamigem Stadtteil Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur U …   Deutsch Wikipedia

  • Secondigliano Alliance — The Secondigliano Alliance (Italian: Alleanza di Secondigliano ) is a coalition of powerful Camorra clans that was formed in the mid eighties in order to exercise a total dominion over all the criminal activities in the city of Naples. In the… …   Wikipedia

  • 'O Sistema — Als Camorra wird eine Organisation der organisierten Wirtschaftskriminalität bezeichnet, welche hauptsächlich in der Region Kampanien auf den Gebieten Drogenhandel, Prostitution, Schmuggel, Geldwäsche und Erpressung operiert. Weiterhin investiert …   Deutsch Wikipedia

  • Maria Licciardi — Police mugshot of Maria Licciardi, taken after her arrest on June 14, 2001 Maria Licciardi (born in Secondigliano, March 24, 1951) is a Italian criminal affiliated with the Camorra and former head of the Licciardi clan, based in the Secondigliano …   Wikipedia

  • Camorra — Als Camorra werden wirtschaftskriminelle Familienclans in Neapel und der Region Kampanien bezeichnet. Die Camorra operiert in der gesamten Europäischen Union mit Drogenhandel, Waffenhandel, Produktpiraterie von Luxusgütern, illegaler… …   Deutsch Wikipedia

  • Patrizio Bosti — dit O Patrizio (né le 5 septembre 1959 à Naples) est un puissant chef de la mafia napolitaine, la camorra, qui figurait sur la liste italienne des trente criminels les plus recherchés. Sommaire 1 Biographie 2 Notes et références …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”