Alois Eisenträger

Alois „Alex“ Eisenträger (* 16. Juli 1927 in Hamburg) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Als Kriegsgefangener nach England gekommen, unterschrieb er 1949 einen Profivertrag bei Bristol City, zu der Zeit in der Dritten Division. Eisenträger war damit - noch vor dem berühmteren Bernd Trautmann - der erste deutsche Fußballprofi auf der Insel nach dem Kriegsende. Er hatte zuvor schon für die Amateurklubs Herne Bay FC und Trowbridge Town gespielt.

Bis 1958 bestritt der Stürmer 246 Liga- und Cupspiele für Bristol City, dabei erzielte er 57 Tore. Der Aufstieg in die Zweite Division gelang 1955. In Deutschland war Eisenträger schon 1950 einem größeren Publikum bekannt geworden, als er dort mit seinem Verein mehrere Freundschaftsspiele austrug. Verschiedene deutsche Vereine, darunter der Hamburger SV, in dessen Jugend- und Reservemannschaft er früher gespielt hatte, waren an seiner Verpflichtung interessiert, doch kam ein Wechsel nicht zu Stande.

Alois Eisenträger heiratete in England, spielte nach 1958 bei Merthyr Tydfil und Chelmsford FC und blieb auch nach seinem Karriereende im Lande. Er lebt als Rentner in der Nähe von Bristol.

Quellen

  • Skrentny/Prüß: Mit der Raute im Herzen. Göttingen 2008

Literatur

  • Robin Streppelhoff: Zwei Deutsche in England: Die Fußballkarrieren von Bernd Trautmann und Alois Eisenträger. In: SportZeiten. Sport in Geschichte, Kultur und Gesellschaft, 2009, S. 33-51

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eisenträger — ist der Familienname folgender Personen: Alois Eisenträger (* 1927), deutscher Fußballspieler Lothar Eisenträger (* 1896), deutscher Diplomat und Offizier Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Ei — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Bert Trautmann — Spielerinformationen Voller Name Bernhard Carl Trautmann Geburtstag 22. Oktober 1923 Geburtsort Bremen,  …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”