Alpenmilch Salzburg
Alpenmilch Salzburg
Rechtsform GmbH
Gründung 1993
Sitz Salzburg Stadt, Österreich
Leitung Obm. Robert Leitner,
GF Christian Leeb
Mitarbeiter 175 (2009)
Umsatz 102 Mill. EUR (2009)
Branche Milchverarbeitung
Website http://www.milch.com

Die Alpenmilch Salzburg Ges.m.b.H. ist der fünftgrößte Milchverarbeitungsbetrieb in Österreich mit Firmensitz und Produktion in Salzburg-Itzling.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Alpenmilch Salzburg wurde 1993 als operative Gesellschaft der beiden Besitzgesellschaften Milchhof Salzburg reg. Gen.m.b.H. (72 % Anteil) und Tauernmilch Bischofshofen reg. Gen.m.b.H. (28 % Anteil) gegründet. Die Wurzeln der beiden Gesellschafter reichen bis in die 1930er Jahre zurück.

Milchhof Salzburg wurde im Jahr 1931 gegründet und hatte zunächst die Versorgung der Stadt Salzburg mit Milchprodukten als Aufgabe. Nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges wurde die Molkerei auf dem heutigen Standort in Salzburg-Itzling gebaut und in den 1960er und 1970er Jahren laufend erweitert. Die Tauernmilch Bischofshofen wurde 1974 von der Lungauer Molkereigenossenschaft und der Pongauer Molkereigenossenschaft gegründet.

Um die Herausforderungen sowie die höheren Ansprüche des freien Marktes erfüllen zu können, haben sich beide Genossenschaften zur Gründung der Alpenmilch Salzburg Ges.m.b.H. im Jahre 1993 entschlossen. Nach Unterzeichnung der Verträge wurde die Geschäftstätigkeit im Jahre 1994 aufgenommen. Hauptaugenmerk lag zunächst auf der Schaffung von effizienten Produktionsbedingungen. Dies hatte zur Folge, dass seit 1993 zwei Betriebsstätten geschlossen wurden. Somit wird heute nur mehr am Hauptstandort Salzburg produziert.

1999 haben die Gesellschafter der Alpenmilch Salzburg entschieden, mit der Firma Meggle AG im bayerischen Wasserburg am Inn einen dritten Gesellschafter aufzunehmen. Von ursprünglich 26 % erhöhte die Meggle AG 2002 ihre Geschäftsanteile auf 33 % und 2008 schließlich auf 49 %.

2008 wurde in Erwägung zukünftiger Marktanforderungen das größte Bauprojekt in der Geschichte der Alpenmilch Salzburg – die Errichtung eines vollautomatisieren Hochregallagers mit rund 7000 Paletten-Stellplätzen – erfolgreich beendet.

Kennzahlen

(Stand Ende 2009)

Die Alpenmilch Salzburg beschäftigte 2009 175 Mitarbeiter. Mit einem Umsatz von 102 Mio. Euro im Jahr 2009 steht die Alpenmilch Salzburg an fünfter Stelle der österreichischen Molkereibetriebe. Der Umsatz wird zu je etwa einem Drittel in der Region Salzburg, in den anderen österreichischen Bundesländern und im Export vor allem nach Italien (17%), Deutschland (15%) und in das angrenzende Osteuropa erzielt. Derzeit liefern jährlich rund 2.500 Landwirte aus dem Bundesland Salzburg, dem oberösterreichischen Innviertel sowie aus dem Salzkammergut 152 Mio. Liter Milch zur Verarbeitung an, davon 40 Mio. Liter Biomilch. Seit Ende 2009 wird von der Alpenmilch Salzburg ausschließlich kontrolliert gentechnikfreie Milch verarbeitet.

Produkte und Marken

Alpenmilch Salzburg stellt rund 320 verschiedene Artikel der „weißen Linie“ (Milch-, Joghurt- und Topfenprodukte), der „gelben Line“ (Käseprodukte) und der „bunten Linie“ (Mischprodukte) her. Dazu gehören auch Bio-Produkte und länger haltbare Produkte (H-Milch, ESL-Milch). Die bekannteste Marke ist „SalzburgerLand – Das Milchparadies“, die 1994 in Kooperation mit der SalzburgerLand Tourismus Gesellschaft entstanden ist.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”