Alternative Jugendliste

Die Alternative Jugendliste (AJL) war eine in der Deutschen Demokratischen Republik (DDR) zu den Volkskammerwahlen am 18. März 1990 und zu den Kommunalwahlen am 6. Mai 1990 zugelassene Listenvereinigung von mehreren Jugendverbänden.

Bei den Volkskammerwahlen bestand die AJL aus der Deutschen Jugendpartei (DJP), der Grünen Jugend (GJ) in der DDR, der Marxistischen Jugendvereinigung „Junge Linke“ (MJV) und der Freien Deutschen Jugend (FDJ). Sie erreichte mit DDR-weit 14.615 Stimmen einen Anteil von 0,12 Prozent. Im damaligen Wahlrecht gab es keine Sperrklausel; sie verfehlte um 484 Stimmen ein Mandat und damit den Einzug in die Volkskammer .

Zu den Kommunalwahlen in der DDR im Mai 1990 trat die AJL, in je nach den örtlichen Gegebenheiten verschiedener Zusammensetzung, erneut an, konnte jedoch auch bei diesen Wahlen keine nennenswerten Erfolge verzeichnen.

Literatur

  • Berndt Musiolek, Jürgen Eichler, Carola Wuttke: Parteien und politische Bewegungen im letzten Jahr der DDR (Oktober 1989 bis April 1990). BasisDruck Verlagsgesellschaft, Berlin 1991, ISBN 3-86-163004-4, S. 38, 44/45 und 54
  • Gerd-Rüdiger Stephan: Die Parteien und Organisationen der DDR: Ein Handbuch. Dietz, Berlin 2002, ISBN 3-32-001988-0, S. 255

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ajl — Die Abkürzung AJL steht für: den IATA Code des Flughafens Aijal in Indien Alternative Jugendliste, eine Listenvereinigung bei den Wahlen zur DDR Volkskammer im März 1990 Association of Jewish Libraries …   Deutsch Wikipedia

  • FDJ — Das Emblem der FDJ Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) ist ein sozialistischer Jugendverband. In der DDR war sie die einzige staatlich anerkannte und geförderte Jugendorganisation. Sie war als bedeutende Massenorganisation Teil eines parallelen… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste historischer politischer Parteien in Deutschland — Die Liste historischer politischer Parteien in Deutschland listet die historischen Parteien in Deutschland seit 1848 auf. Für aktuelle politische Parteien in Deutschland siehe Liste politischer Parteien in Deutschland. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • AJL — Die Abkürzung AJL steht für: den IATA Code des Flughafens Aijal in Indien Alternative Jugendliste, eine Listenvereinigung bei den Wahlen zur DDR Volkskammer im März 1990 Association of Jewish Libraries Diese Seite ist …   Deutsch Wikipedia

  • Freie Deutsche Jugend — Das Emblem der FDJ Die Freie Deutsche Jugend (FDJ) ist ein sozialistischer Jugendverband. In der DDR war sie die einzige staatlich anerkannte und geförderte Jugendorganisation. Sie war als bedeutende Massenorganisation Teil eines parallelen… …   Deutsch Wikipedia

  • Brandenburger Vereinigte Bürgerbewegungen — / Freie Wähler …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”