Ambrose-Walton-Methode

Die Ambrose-Walton-Methode [1] ist ein Verfahren zur Abschätzung des Dampfdrucks reiner Stoffe. Die Methode basiert auf dem Theorem der übereinstimmenden Zustände und benutzt die kritische Temperatur, den kritischen Druck und den azentrischen Faktor. Es ist eine Fortentwicklung der Lee-Kesler-Methode. [2]

Bestimmungsgleichungen

ln\frac{P}{P_c}=f^{(0)} + \omega \cdot f^{(1)} + {\omega}^2 \cdot f^{(2)}

f^{(0)} = \frac{-5,97616 \cdot \tau + 1,29874 \cdot \tau^{1,5} - 0,60394 \cdot \tau^{2,5} - 1,06841 \cdot \tau^5}{T_r}

f^{(1)} = \frac{-5,03365 \cdot \tau + 1,11505 \cdot \tau^{1,5} - 5,41217 \cdot \tau^{2,5} - 7,46628 \cdot \tau^5}{T_r}

f^{(2)} = \frac{-0,64771 \cdot \tau + 2,41539 \cdot \tau^{1,5} - 4,26979 \cdot \tau^{2,5} + 3,25259 \cdot \tau^5}{T_r}

mit \quad T_r=\frac{T}{T_c} \quad und \quad \tau=1-Tr

Tc: Kritische Temperatur

Pc: Kritischer Druck

ω: Azentrischer Faktor

Beispielrechnung

Für Aceton (Tc=508 K, Pc=4700 kPa, ω=0,309) ergibt sich bei T=329 K folgende Rechnung:

Mit Tr=329/508=0,6476 und τ=1-Tr=0,3524 ergeben sich

f(0)=-2,9097

f(1)=-3,0571

f(2)=-0,0309

ln P/Pc=-2,9097 + 0,309 * -3,0571 + 0,3092 * -0,0309 = -3,8573

P=e-3,8573 * 4700 = 99,2870 kPa

329 K ist also etwa die Normalsiedepunktstemperatur von Aceton.

Literatur

  1. Ambrose D., Walton J., "Vapor Pressures up to Their Critical Temperatures of Normal Alkanes and 1-Alkanols", Pure Appl.Chem., 61, 1395-1403, 1989
  2. Lee B.I., Kesler M.G., "A Generalized Thermodynamic Correlation Based on Three-Parameter Corresponding States", AIChE J., 21(3), 510-527, 1975

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Lee-Kesler-Methode — Die Lee Kesler Methode [1] erlaubt es, für einen beliebigen Stoff den Sättigungsdampfdruck Ps bei der Temperatur T mittels des kritischen Drucks Pc, der kritischen Temperatur Tc und dem azentrischen Faktor ω des Stoffes nach folgender Gleichung… …   Deutsch Wikipedia

  • Wasserdampfdruck — Der Dampfdruck ist ein stoff und temperaturabhängiger Gasdruck. Anschaulich gesprochen ist der Dampfdruck der Umgebungsdruck, unterhalb dessen eine Flüssigkeit bei konstanter Temperatur beginnt in den gasförmigen Zustand überzugehen. In der… …   Deutsch Wikipedia

  • Wagner-Gleichung — Die Wagner Gleichung beschreibt den Zusammenhang des Sättigungsdampfdrucks P mit der Temperatur T. Sie ist eine rein empirische Gleichung. Die Gleichung In der Originalveröffentlichung [1] wird folgende Gleichung definiert: mit , dem reduzierten… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Erfinder — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Erfindern — Dies ist eine Liste von Erfindern, die die Welt mit ihren Erfindungen bereichert haben. Ein Erfinder ist jemand, der ein Problem erkannt hat, es gelöst und mindestens einmal damit Erfolg gehabt hat. Er muss nicht der erste gewesen sein; eine… …   Deutsch Wikipedia

  • Etymologie von Firmennamen — Dies ist eine Liste von Unternehmensnamen (Firmen) und ihrer Herkunft (Etymologie). # 20th Century Fox gebildet 1935 durch die Fusion William Fox’ Fox Film und Twentieth Century Pictures. 3M Die Minnesota Mining and Manufacturing Company (etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Etymologische Liste von Unternehmensnamen — Dies ist eine Liste von Unternehmensnamen (Firmen) und ihrer Herkunft (Etymologie). # 20th Century Fox gebildet 1935 durch die Fusion William Fox’ Fox Film und Twentieth Century Pictures. 3M Die Minnesota Mining and Manufacturing Company (etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Firmennamen — Dies ist eine Liste von Unternehmensnamen (Firmen) und ihrer Herkunft (Etymologie). # 20th Century Fox gebildet 1935 durch die Fusion William Fox’ Fox Film und Twentieth Century Pictures. 3M Die Minnesota Mining and Manufacturing Company (etwa… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Unternehmen mit Namensherkunftserklärungen — Dies ist eine Liste von Namen von Firmen und Unternehmen sowie ihrer Herkunft (Etymologie). Häufig sind diese Abkürzungen oder Akronyme der Namen der Gründer, voriger Gesellschaften oder des Unternehmensziels. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”