American Museum of the Moving Image

Das Filmmuseum Museum of the Moving Image (übersetzt "Museum der bewegten Bilder") befindet sich in Queens, New York City auf dem ehemaligen Gelände des Kaufman Astoria Filmstudios.

Geschichte

Das Museum of the Moving Image sammelt und zeigt verschiedenste Artefakte, die im weitesten Sinn mit der Geschichte, Produktion, Verbreitung und Darstellung von Film und Fernsehen zu tun haben.[1] Die Dauerausstellung hat auch ein starkes Augenmerk auf die Bedeutung der angewandten Technik, die dem Besucher näher gebracht werden soll, unter anderem mit audiovisuellen und interaktiven Elementen.[2] Hinzu kommt eine bedeutende Sammlung von Videospielen und Spielkonsolen.[3]

Das Museumsprogramm beinhaltet Themenwochen mit Archivmaterial, ebenso wie aktuelle Filmvorführungen und Vorträge, sowie Auftritte von Regisseuren, Schauspielern und Filmforschern.[4]

Das Museum entstand aus der Astoria Motion Picture and Television Center Foundation, die 1970 die ehemaligen Kaufman Studios übernahm, um das denkmalgeschützte Gebäude zu retten, in dem seit der Stummfilm-Ära zahlreiche Filme gedreht worden waren.[5] Die Öffentlichkeit sollte Zugang zu dem Studio erhalten und dessen Geschichte kennenlernen.[6] 1988 war das reine Filmmuseum bei der Eröffnung das erste seiner Art in den USA. Das gleichnamige Britische Museum of the Moving Image eröffnete wenig später in London.[7] Das Filmtheater des New Yorker Museums war nach damaligen Standards sehr modern. Neben Filmvorführungen bot eine Fernsehlounge die Möglichkeit, alte Fernsehsendungen aus der Gründerzeit zu betrachten.[8]

2005 erhielt das Museum einen Teil einer 20 Millionen Dollar schweren Spende der Carnegie Corporation.[9]

Seit 2008 wird das Museum erweitert, um den wachsenden Besucherzahlen gerecht zu werden.[10] Während der Renovierungen bleibt die Dauerausstellung geöffnet, Vorführungen und Veranstaltungen werden ausgelagert und die Sammlung ist weiterhin für Filmforscher zugänglich.

Einzelnachweis

  1. About the Museum. Museum of the Moving Image (2008). Abgerufen am 23. März 2008.
  2. William Weir (2008-03-23): Museum of the Moving Image Highlights Technique, Technology. Hartford Courant. Abgerufen am 23. März 2008.
  3. Jason Hill (2008-03-06): Museum Piece. The Sydney Morning Herald. Abgerufen am 23. März 2008.
  4. Jen Chaney (2008-03-21): Ang Lee's 'The Ice Storm' Comes to DVD in Two-disc Set. The Dallas Morning News. Abgerufen am 23. März 2008.
  5. Jack Mathews: In Queens, a Pioneering Studio. Newsday. Abgerufen am 23. März 2008.
  6. C. Gerald Fraser (1980-09-06): Kock Predicts Astoria Studio's Rebirth; Began with Silent Films. The New York Times. Abgerufen am 23. März 2008.
  7. John Gross (1988-10-02): About the Arts: New York; Two New Museums Offer a Contrast: British Brashness vs. American Reserve. The New York Times. Abgerufen am 23. März 2008.
  8. Andrew L. Yarrow (1988-09-09): Museum of Moving Image Celebrates All Video Forms. The New York Times. Abgerufen am 23. März 2008.
  9. New York Times: City Groups Get Bloomberg Gift of $20 Million. Abgerufen am 8. November 2010.
  10. Kate Taylor (2008-02-27): A Bit of Glamour for MMI. The New York Sun. Abgerufen am 24. März 2008.

Weblinks

40.756211111111-73.923963888889

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • American Museum of the Moving Image — ▪ museum, Astoria, New York, United States       museum dedicated to educating the public about the history of film and television arts and about the impact those media have on popular culture. Established in 1988 in Astoria, New York, the museum …   Universalium

  • Museum of the Moving Image (New York City) — Museum of the Moving Image Established September 10, 1988[1] Location 35 Avenue at 36 Street, Astoria, Queens, New York, USA …   Wikipedia

  • The Chronicles of Narnia: The Voyage of the Dawn Treader — This article is about the film. For the novel, see The Voyage of the Dawn Treader. The Chronicles of Narnia: The Voyage of the Dawn Treader Theatrical poster Di …   Wikipedia

  • Night of the Living Dead — For other uses, see Night of the Living Dead (disambiguation). Night of the Living Dead …   Wikipedia

  • Until the End of the World — Infobox Film name = Until the End of the World imdb id = 0101458 writer = Wim Wenders (also story) Peter Carey Solveig Dommartin (story) starring = Solveig Dommartin William Hurt Sam Neill Max von Sydow Jeanne Moreau Rüdiger Vogler Ernie Dingo… …   Wikipedia

  • Frank Sinatra School of the Arts — Infobox School name = Frank Sinatra School of the Arts streetaddress = 30 20 Thomson Ave., 6th Floor city = Long Island City state = New York zipcode = 11101 country = USA founder = Tony Bennett principal = Donna Finn school colors = Blue and… …   Wikipedia

  • Houston Museum of Natural Science — The Houston Museum of Natural Science is a science museum located on the northern border of Hermann Park in Houston, Texas, USA. The museum was established in 1909 by the Houston Museum and Scientific Society, an organization whose goals were to… …   Wikipedia

  • Invention of the telephone — The modern telephone is the result of work done by many people, all worthy of recognition of their contributions to the field. Alexander Graham Bell was the first to patent the telephone, an apparatus for transmitting vocal or other sounds… …   Wikipedia

  • Battle of the Little Bighorn — Coordinates: 45°33′54″N 107°25′44″W / 45.565°N 107.42889°W / 45.565; 107.42889 …   Wikipedia

  • History of the United States Navy — United States Navy …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”