Amis (Keramik)
Umzeichnung eines Amis

Als Amis wird in der klassischen Archäologie eine Form antiker griechischer Keramik bezeichnet.

Beim Amis handelt es sich um ein Urinal. Die um 20 Zentimeter hohen eierförmigen Gefäße hatten am oberen Ende einen Henkel zum Tragen und einen an ein Gesims erinnernden Schutz über einem großen Loch, in den Männer ihr Wasser abschlagen konnten.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • AMIS — Die Abkürzung AMIS seht für: African Union Mission in Sudan, siehe Mission der Afrikanischen Union in Sudan AMIS Plus, Schweizer Herzinfarktregister Arzneimittelinformationssystem Automated Metering and Information System, ein intelligenter… …   Deutsch Wikipedia

  • Eschara (Keramik) — Zeichnung einer Eschara Als Eschara wird ein antikes griechisches Kochgeschirr bezeichnet. Die zumeist aus Ton gefertigte, überwiegend flache Eschara wurde als Kohlebecken verwendet. Es fand Verwendung in der Küche, hier wurde über dem offenen… …   Deutsch Wikipedia

  • Amphoriskoi — Amphoriskos des Worst Painter, Junger Mann und eine Frau, um 425/400 v. Chr., Louvre (CA 1892) Der Amphoriskos (Mehrzahl Amphoriskoi) ist in der antiken griechischen Keramik ein Gefäß, das sehr kleine Amphora genannt werden könnte. Im Unterschied …   Deutsch Wikipedia

  • Choes — Apulisch rotfiguriger Chous des Felton Malers, Phlyakenvase mit Szene aus einem Satyrspiel, um 370/360 v. Chr. Der Chous (Χους, auch Chus; von χέω, gießen; Plural Choes) ist eine antike griechische Vasenform. Der Chous wurde gegen Ende des 6.… …   Deutsch Wikipedia

  • Chus — Apulisch rotfiguriger Chous des Felton Malers, Phlyakenvase mit Szene aus einem Satyrspiel, um 370/360 v. Chr. Der Chous (Χους, auch Chus; von χέω, gießen; Plural Choes) ist eine antike griechische Vasenform. Der Chous wurde gegen Ende des 6.… …   Deutsch Wikipedia

  • Rhython — Rhyton des Malers von Brüssel R 330, um 470/60 v. Chr. Als Rhyton (neutr.) bezeichnet man ein gewöhnlich einhenkeliges Gefäß zum Ausgießen von Trankopfern durch eine Öffnung im unteren Bereich. Einige Rhyta, die aus der kretominoischen Kultur… …   Deutsch Wikipedia

  • Louthrophore — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

  • Loutrophore — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

  • Lutrophore — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

  • Lutrophoros — Loutrophoros bei dem Analatos Maler, Louvre (CA 1960) Der Loutrophoros ist eine besondere Form in der griechischen Keramik. Ihn zeichnet der charakteristische lange Hals mit den beiden besonders gearteten Henkeln aus. Der Loutrophoros wurde für… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”