Amtlicher Markt

Der Amtliche Markt (ehemals auch amtlicher Handel) war bis zum 1. November 2007 ein im deutschen Wertpapierhandelsgesetz reguliertes Börsensegment. An diesem Tag wurde der Amtliche Markt mit dem Geregelten Markt fusioniert und alle in diesen Segmenten enthaltenen Wertpapiere automatisch in das neu entstandene Segment Regulierter Markt übernommen.

Hintergrund

Ein Großteil der an den Börsen gehandelten Wertpapiere ging über den amtlichen Markt. Im Gegensatz zum Freiverkehr und dem geregelten Markt waren hier nur amtlich notierte Wertpapiere zugelassen.

Die Kurse wurden von vereidigten öffentlich-rechtlichen Maklern gemäß der Börsenordnung ermittelt. Die Notierungen (Kurse und Umsätze) wurden in einem Kursblatt veröffentlicht.

Zulassungsvoraussetzungen

Für ein Unternehmen gab es folgende Voraussetzungen für die Zulassung zum amtlichen Markt:

  • Das Unternehmen musste einen Zulassungsprospekt mit Bilanzen, Gewinn- und Verlustrechnung sowie Kapitalflussrechnung für mindestens drei Jahre vorlegen können.
  • Das Unternehmen musste mindestens 10.000 Aktien emittieren.
  • Die Streuung der Aktien des Unternehmens im Publikum musste mindestens 25% betragen (§ 9 Abs. 1 BörsZulV).
  • Das Unternehmen musste Informationen über Umstände mit erheblichen Kursfolgen umgehend publik machen (Ad-hoc-Publizität).
  • Zu den Zulassungsfolgepflichten gehörten die Veröffentlichung von Jahresabschlussberichten und Zwischenberichten für die ersten sechs Monate eines Jahres (§ 3 BörsZulV).
  • Der voraussichtliche Kurswert der Neuemission musste mindestens € 1,25 Mio. betragen (§ 2 BörsZulV).
  • Der Emittent musste mindestens drei Jahre als Unternehmen bestanden und Jahresabschlüsse für drei Geschäftsjahre offen gelegt haben.
  • Zulassungsantrag (§ 48 BörsZulV):
    • Antragsteller waren der Emittent und ein Emissionsbegleiter.
    • Der Antrag musste den Entwurf eines Prospekts enthalten sowie alle zur Prüfung der Zulassungsvoraussetzungen erforderlichen Nachweise.
  • Börsenzulassungspublizität durch

Weblinks

Rechtshinweis Bitte den Hinweis zu Rechtsthemen beachten!

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • amtlicher Markt — Marktsegment des Kursmarktes der Effektenbörse, das bes. strengen Zulassungsbestimmungen unterliegt. Diese sind geregelt im BörsG, Abschn. 3 sowie in den Börsenordnungen der jeweiligen Börse. Wie im geregelten Markt wird der Börsenpreis durch… …   Lexikon der Economics

  • Amtlicher Handel — war die frühere Bezeichnung des deutschen Börsensegmentes Amtlicher Markt ist die Bezeichnung eines österreichischen Börsensegmentes Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort …   Deutsch Wikipedia

  • Markt — Historische Abbildung eines Marktes Der Begriff Markt (von lat.: mercatus Handel, zu merx Ware) bezeichnet im engeren Sinne den Ort, an dem Waren regelmäßig gehandelt oder getauscht werden (Handelsplatz). Im weiteren Sinne bezeichnet der Begriff… …   Deutsch Wikipedia

  • Markt St. Martin — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Markt Sankt Florian — Mạrkt Sạnkt Florian,   früherer amtlicher Name von Sankt Florian in Oberösterreich …   Universal-Lexikon

  • amtlicher Handel — Handel mit zur amtlichen Notierung zugelassenen Wertpapieren; Teilmarkt der Effektenbörse. Der a.H. war bes. geprägt durch die allein durch Kursmakler vorgenommene Bildung von Börsenpreisen. Mit dem Vierten Finanzmarktförderungsgesetz wurde 2002… …   Lexikon der Economics

  • Organisierter Markt — Ein organisierter Markt ist laut Begriffsbestimmung im deutschen Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) „ein im Inland, in einem anderen Mitgliedstaat der Europäischen Union oder einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen… …   Deutsch Wikipedia

  • Bürgle (Markt Wald) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Oed (Gemeinde Markt Hartmannsdorf) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

  • Reith (Gemeinde Markt Hartmannsdorf) — Wappen Karte …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”