Ana Caterina Morariu
Ana Caterina Morariu

Ana Caterina Morariu (* 20. November 1980 in Cluj-Napoca) ist eine rumänische Schauspielerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Ana Caterina Morariu, die auch den Spitznamen Mora (italienisch: Brombeere) trägt, ist 172 cm groß und spricht vier Sprachen: Rumänisch, italienisch, französisch und englisch. Sie ist die Tochter der rumänischen Ballerina Marineta Rodica Rotaru. Mit sechs Jahren siedelte sie zusammen mit ihrer Mutter von Rumänien nach Italien über, wo sie sich zunächst in Kalabrien, später in der Toskana niederließen. Ihr Vater blieb in Rumänien. Nachdem sie das Gymnasium abgeschlossen hatte, begann sie in Rom ein Studium an der Nationalen Filmschule, da sie den Wunsch hatte, Schauspielerin zu werden. Sie belegte den Kurs in Rezitation. Nach der dreijährigen Ausbildung erhielt sie im Jahr 2002 das Diplom des Centro Sperimentale di Cinematografia, in Rom. Im gleichen Jahr debütierte sie am Theater, gefolgt von diversen kleinen Rollen in Fernseh- und Filmproduktionen, darunter Le cinque giornate di Milano (2004) und Alcide De Gasperi (2005), mit denen sie in Italien eine gewisse Bekanntheit erlangte. Im Film Ocean's Twelve war sie in einer Minirolle (Begleiterin von Bruce Willis) zu sehen. Sie arbeitete mit weiteren international bekannten Schauspielern und Regisseuren zusammen.[1]

Ihren bisher wohl größten Erfolg verzeichnete sie in der Rolle der Cecilia in Il mio miglior nemico (2006). Für diese Rolle wurde sie in der Kategorie beste Hauptdarstellerin für den David di Donatello Award nominiert. Sie wird auf der Seite zur Geschichte des Centro Sperimentale di Cinematografia als Schülerin[2] erwähnt.

Dem deutschsprachigen Publikum ist Ana Caterina Morariu bekannt vom ZDF Vierteiler Krieg und Frieden nach dem Roman von Leo Tolstoi, der im Januar 2008 ausgestrahlt wurde;[3] sie spielte die Rolle der Sonja Rostowa.

Filmografie (Auswahl)

Theater

  • 2002: La notte degli scapoli

Filmproduktionen

  • 2004: Chi ci ferma più
  • 2004: Ocean's Twelve
  • 2005: Quando sei nato non puoi più nasconderti
  • 2006: Il mio miglior nemico

Fernsehproduktionen

  • 2004: La fuga degli innocenti - TV Miniserie
  • 2004: La omicidi - TV Miniserie
  • 2004: Le cinque giornate di Milano - TV Miniserie
  • 2004: La tassinara - TV Miniserie
  • 2004: Le stagioni del cuore - TV Serie
  • 2005: De Gasperi, l'uomo della speranza - TV Miniserie
  • 2005: La maledizione dei templari - TV Miniserie
  • 2006: La buona battaglia - Don Pietro Pappagallo - TV Miniserie
  • 2006: La sacra famiglia- TV Miniserie
  • 2007: Krieg und Frieden
  • 2008: Il commissario De Luca - TV Film
  • 2008: Il mistero del lago - TV Film
  • 2008: Donne Assassine - TV Film
  • 2009: Intelligence - Servizi & segreti - TV Miniserie

Kurzfilme

  • 2000: Come tu mi vuoi
  • 2001: Perché non ballate[4]
  • 2003: L'appello di un amico
  • 2004: Chi ci ferma più
  • 2006: Era meglio rimanere a casa

Weblinks

Einzelnachweise

  1. tv.msn.com: Verzeichnis der Schauspiel und Regisseure
  2. "Geschichte des CSC"
  3. kriegundfrieden.zdf.de
  4. mySpace: Kurzfilm "Perché non ballate"

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Morariu — ist der Familienname folgender Personen: Ana Caterina Morariu (* 1980), rumänische Schauspielerin Corina Morariu (* 1978), US amerikanische Tennisspielerin Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit …   Deutsch Wikipedia

  • Морариу, Ана Катерина — В Википедии есть статьи о других людях с такой фамилией, см. Морариу. Ана Катерина Морариу (итал. Ana Caterina Morariu; Клуж Капока, Румыния; 20 ноября 1980)  итальянская актриса румынского происхождения …   Википедия

  • Liste der Biografien/Moo–Mor — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Mujeres asesinas (Italia) — Donne Assassine Género Drama Suspenso, basada en hechos reales. Duración 60 minutos. (Con comerciales) Producción Pol Ka …   Wikipedia Español

  • David di Donatello for Best Actress — Albo d oro 1956 Gina Lollobrigida La donna più bella del mondo 1958 Anna Magnani Wild Is the Wind 1959 Anna Magnani Nella città l inferno 1961 Sophia Loren La ciociara 1963 Silvana Mangano Il processo di Verona (ex aequo) Gina Lollobrigida Venere …   Wikipedia

  • Krieg und Frieden (2007) — Filmdaten Deutscher Titel Krieg und Frieden Originaltitel War and Peace Pr …   Deutsch Wikipedia

  • Guerre et Paix (téléfilm, 2007) — Pour les articles homonymes, voir Guerre et Paix (homonymie). Guerre et Paix est un téléfilm de production franco italo allemande réalisé en 2007 par Robert Dornhelm. Il a été diffusé en France en 4 épisodes durant le mois de novembre 2007 sur… …   Wikipédia en Français

  • Lisa, la soñadora — Episodio de Mujeres asesinas Episodio nº 15 Temporada 1 Escrito por Marcos Carnevale Dirigido por …   Wikipedia Español

  • Centro Sperimentale di Cinematografia — Das Centro Sperimentale di Cinematografia (Experimentelles Zentrum für Kinematographie) in Rom ist eine staatlich finanzierte Stiftung, unter deren Dach sich die Cineteca Nazionale (Nationale Kinemathek) und die Scuola Nazionale di Cinema… …   Deutsch Wikipedia

  • Il sangue dei vinti — Données clés Titre original Il sangue dei vinti Réalisation Michele Soavi Scénario Dardano Sacchetti Massimo Sebastiani Acteurs principaux Michele Placido: Franco Dogliani Barbora Bobulova: Anna Spada / C …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”