Anastasios II.
Anastasios II. behielt seinen Namen Artemios auch auf seinen Münzen. Dieser Solidus trägt die Aufschrift ARTEMIUS ANASTASIUS.

Anastasios II. Artemios (lat. Anastasius secundus Artemius; griechisch Ἀναστάσιος Β΄ (II.) Ἀρτέμιος, † 1. Juni 719 in Konstantinopel) war byzantinischer Kaiser von 713 bis 715/16.

Anastasios war vor seiner Krönung am 4. Juni 713 ein hoher kaiserlicher Beamter. Sein eigentlicher Name war Artemios, den er seinem Kaisernamen hinzufügte. Er, wie auch sein Nachfolger Theodosios III., konnte das Reich zwar stabilisieren, war aber nicht Herr seiner Entscheidungen, sondern regierte mit Unterstützung verschiedener Teile des Heeres.

Im Mai 715 rief das Heer Theodosios III. zum neuen Kaiser aus. Anastasios floh nach Nikaia, verzichtete aber erst einige Zeit später (Ende 715 oder Anfang 716) auf den Thron und zog sich in ein Kloster in Thessalien zurück.[1] 719[2] kehrte er ins öffentliche Leben zurück und versuchte, den inzwischen amtierenden Kaiser Leo III. zu stürzen. Er wurde aber von den ihn unterstützenden Bulgaren an Leo ausgeliefert, der ihn hinrichten ließ.

Literatur

  • Paul Speck: Kaiser Leon III., die Geschichtswerke des Nikephoros und des Theophanes und der Liber Pontificalis. Eine quellenkritische Untersuchung. 2 Bde., Habelt, Bonn 2002, ISBN 3-7749-2569-0; 2003, ISBN 3-7749-3160-7 (Poikila byzantina, 19–20).
  • Graham Sumner: Philippicus, Anastasius II and Theodosius III. In: Greek, Roman and Byzantine Studies 17 (1976), S. 287–294.

Weblinks

 Commons: Anastasius II – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Speck, Kaiser Leon III., S. 57 ff., datiert die Ausrufung Theodosios′ auf die 2. Augusthälfte 715 und den Beginn dessen Alleinherrschaft auf März 716.
  2. Speck, Kaiser Leon III., S. 415 ff., datiert die Revolte des Anastasios bereits auf den Frühsommer 717.


Vorgänger Amt Nachfolger
Philippikos Bardanes Kaiser von Byzanz
713715
Theodosios III.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anastasios II —    Emperor (q.v.) from 713 715, toward the end of a period of troubles that began in 695 and ended only in 717. He was brought to power by an army revolt that overthrew the emperor Philippikos, a supporter of Monotheletism (qq.v.). Anastasius II… …   Historical dictionary of Byzantium

  • Anastasios II. von Antiochien — Anastasios II. von Antiochien, auch Anastasius († 609) war Patriarch von Antiochien. Als Nachfolger von Anastasios I. war er ab 599 Patriarch von Antiochien (Syrien). In seinen nicht erhaltenen Schriften bekämpfte er die Juden, die ihn bei einem… …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasios II (emperor) — Infobox Monarch name =Anastasios II title =Emperor of the Byzantine Empire caption =A coin of Anastasios II reign =713 715 coronation = othertitles = full name = predecessor =Philippikos successor =Theodosius III suc type = heir = queen = consort …   Wikipedia

  • Anastasios I. von Antiochien — Anastasios I. von Antiochien, auch Anastasius († 599) war Patriarch von Antiochien. Er amtierte ab 559 als Patriarch von Antiochien (Syrien) und trat gegen Justinian I. auf, als dieser den Aphthartodoketismus unterstützte. Unter Justin II. musste …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasios — Anastasius ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung des Namens 2 Namenstag 3 Päpste mit dem Namen Anastasius 4 Weitere bekannte Namensträger 5 Varianten …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasios Charalabis — Αναστάσιος Χαραλάμπης Mandats 110e Premier ministre grec 29 sept …   Wikipédia en Français

  • Anastasios Charalambis — (griechisch Αναστάσιος Χαραλάμπης, * 1862; † 11. März 1949) war ein griechischer General, Politiker und Ministerpräsident. General und Kriegsminister Charalambis, der einer einflussreichen Familie aus Achaia entstammte, schlug eine Laufbahn… …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasios — Anastasios, 1) A. I., Dikoros, byzantin. Kaiser 491–518, folgte als Gemahl der Witwe des Kaisers Zeno demselben. Nach längern Kämpfen bezwang er die aufständischen Isaurier; unter ihm brach dann nach fast 100jährigem Frieden der Krieg gegen die… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Anastasios I. — Flavius Anastasius Anastasios I. (griechisch Ἀναστάσιος Α΄, lat. Anastasius, als Kaiser Imperator Caesar Flavius Anastasius Augustus; * um 430 in Dyrrachium; † 9./10. Juli 518 in Konstantinopel) war von 491 bis 518 oströmischer …   Deutsch Wikipedia

  • Anastasios der Perser — Darstellung des Martyriums von Anastasius Anastasius der Perser († 22. Januar 628 in Bethsaloe in Persien), auch Anastasios genannt, war ein Mönch und Märtyrer und ist ein Heiliger der katholischen Kirche und der Orthodoxie. Im Rahmen des Zweiten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”