Andrei Krioukov

Andrei Krioukov (* 18. Mai 1959 in Moskau) ist ein russisch-deutscher Maler und Grafikdesigner.

Leben und Werk

Nach seinem Studium der Malerei und Graphik an der Moskauer Kunstfachschule und der Moskauer Kunsthochschule arbeitete Andrei Krioukov als freischaffender Künstler an internationalen Gestaltungsprojekten mit. Seit seiner Übersiedlung nach Deutschland im Jahr 2000 ist er freiberuflich als Maler und Grafikdesigner tätig und unterrichtet als Dozent im Bereich Bildende Kunst. Seit Jahr 2003 leitet Andrei Krioukov die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung in Kassel, die Schule zieht im Jahr 2009 nach Berlin Prenzlauerberg um.

Die Werke Andrei Krioukovs beschäftigen sich mit dem Einweg-Realismus, Stadtlandschaften sowie Porträts und figurativer Darstellung. Seine Ölgemälde und Grafiken werden seit 1988 auf internationalen Ausstellungen in Russland, Luxemburg, USA, Holland und Deutschland ausgestellt, u.a. bei der Museennacht in Marburg (2005), im Jugendpalast in Moskau (1989-90), im Haus der Kunst in Moskau (1991), in der Kunst-Akademie der Sowjetunion (1988), auf der Internationalen Messe Salon du Printemps in Luxemburg (2003) sowie auf Einzel- und Sammelausstellungen in Kassel, Schwalmstadt, Karlsruhe und Berlin.

Publikationen

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Krioukov — Andrei Krioukov ( * 18. Mai 1959 in Moskau) ist ein russisch deutscher Maler und Grafikdesigner. Leben und Werk Nach seinem Studium der Malerei und Graphik an der Moskauer Kunstfachschule und der Moskauer Kunsthochschule arbeitete Andrei Krioukov …   Deutsch Wikipedia

  • Schule für Bildende Kunst und Gestaltung — Die Schule für Bildende Kunst und Gestaltung ist im Jahr 2003 in Kassel gegründet worden und zog im Sommer 2009 in die Räume der Berliner Kulturbrauerei am Prenzlauer Berg . Seit Frühjahr 2011 ist die Schule in der größeren Räumen an der… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter Moskaus — Dies ist eine Liste bekannter Persönlichkeiten, die in Moskau (bzw. in Orten, die heute zum Stadtgebiet Moskaus gehören) geboren wurden. Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Kri — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Trophée de France 1995 — Infobox compétition sportive Trophée de France 1995 Sport Patinage artistique Organisateur(s) FFSG Lieu …   Wikipédia en Français

  • Insurrection décabriste — Révolte des décembristes, tableau peint par le peintre russe Vasili Timm (1820 1895). L insurrection décembriste ou insurrection décabriste …   Wikipédia en Français

  • Cinéma russe et soviétique — Le cinéma russe et soviétique fut pendant longtemps un des plus importants du cinéma européen. Il a connu une importante crise durant les années 1990 et compte, depuis le milieu des années 2000, de nouveau parmi les cinématographies européennes… …   Wikipédia en Français

  • Le 9e escadron — Le 9ème escadron Données clés Titre original 9 рота Réalisation Fiodor Bondartchouk Pays d’origine Russie, Ukraine, Finlande Sortie 2005 Durée 126 minutes …   Wikipédia en Français

  • Le 9ème escadron — Le 9e escadron Le 9ème esscadron Titre original 9 рота Réalisation Fiodor Bondartchouk Musique Dato Evguenidze Budget 9 million $ Durée 126 minutes Sortie 2005 Langue(s) originale(s) russe Pays …   Wikipédia en Français

  • Le Cuirassé Potemkine — Le Cuirassé « Potemkine » Affiche originale du film Données clés Titre original …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”