André Sirocks

André Sirocks (* 18. September 1966 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler.

Der Mittelfeldspieler begann seine Fußballkarriere von 1973 bis 1979 bei der SG Sportfreunde Johannisthal. 1979 wechselte er in die Jugendabteilung des 1. FC Union Berlin, wo er ab 1985 in der DDR-Oberliga spielte. Sein erstes Oberligaspiel bestritt er am 6. September 1985 gegen Sachsenring Zwickau 1:1. Von 1991 bis 1993 spielte er beim damaligen Zweitligisten Hannover 96. 1992 wurde er mit der Mannschaft von Hannover 96 DFB-Pokalsieger. 1993 plante er eine Rückkehr zum 1. FC Union Berlin, doch aufgrund des Lizenzentzuges für die 2. Bundesliga wechselte er zu den Stuttgarter Kickers. Bei den Stuttgarter Kickers spielte er von 1993 bis 1998 in der 2. Bundesliga sowie in der Regionalliga Süd (1994 bis 1996). 1998 beendete er seine fußballerische Karriere. Seit 1998 ist er als Finanz- und Versicherungsberater tätig.

Er bestritt 131 Spiele in der DDR-Oberliga und erzielte 24 Tore, 71 Spiele in der 2. Bundesliga und 8 Tore sowie 52 Spiele in der Regionalliga mit 4 Toren.

André Sirocks war Mitglied der Junioren-Nationalmannschaft der DDR.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Sirocks — André Sirocks (* 18. September 1966 in Berlin) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Der Mittelfeldspieler begann seine Fußballkarriere von 1973 bis 1979 bei der SG Sportfreunde Johannisthal. 1979 wechselte er in die Jugendabteilung des 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Berliner Persönlichkeiten — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Söhne und Töchter der Stadt Berlin — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 2 Militärangehörige …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Spieler des 1. FC Union Berlin — Die Liste der Spieler des 1. FC Union Berlin gibt eine vollständige Übersicht über alle Spieler der 1. Herrenmannschaft des Fußball Zweitligisten 1. FC Union Berlin, die seit der Neugründung des Vereins am 20. Januar 1966… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Fußball-Liga 1990/91 — Die Saison 1990/91 der NOFV Liga war die letzte Spielzeit der zweithöchsten Spielklasse der DDR. Da im Laufe der Saison die Wiedervereinigung vollzogen wurde und der Deutsche Fußball Verband der DDR dem Deutschen Fußball Bund beitrat, diente der… …   Deutsch Wikipedia

  • DDR-Fußball-Liga 1984/85 — In der Saison 1984/85 gelang dem 1. FC Union Berlin der sofortige Wiederaufstieg in die DDR Oberliga und der BSG Sachsenring Zwickau nach zwei Jahren die Rückkehr ins Oberhaus. Inhaltsverzeichnis 1 Modus 2 Staffel A 2.1 Abschlusstabelle 2.2… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sir — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • SG Johannisthal — Sportfreunde Johannisthal Voller Name SG Sportfreunde Johannisthal 1930 e.V. Gegründet 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Sportgruppe Johannisthal — Sportfreunde Johannisthal Voller Name SG Sportfreunde Johannisthal 1930 e.V. Gegründet 1930 …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Söhnen und Töchtern Berlins — Diese Liste enthält in Berlin geborene Persönlichkeiten. Ob sie im Weiteren in Berlin gewirkt haben, ist ohne Belang. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Inhaltsverzeichnis 1 Politiker 1.1 A–K …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”