André de Montbard
Großmeisterwappen Andrés de Montbard

André de Montbard oder Andreas von Montbard (* um 1103; † 17. Januar 1156 in Jerusalem) war der fünfte Großmeister des Templerordens und auch einer der neun Gründer des Ordens.

Er war ein Onkel des Heiligen Bernhard von Clairvaux. Die Familie von Montbard gehörte zum Hochadel von Burgund. Die Ehefrau von Hugo von Payens, dem ersten Großmeister des Templerordens, stammte ebenfalls aus der Familie von Montbard.

Andreas gilt als einer der neun Ritter, die zwischen 1118 und 1120 den Templerorden gründeten. Beim Konzil von Troyes 1129, auf dem sich der Templerorden formell eine Ordensregel gab, war er als Vertreter des Ordens neben Hugo von Payens anwesend. Im Heiligen Land stieg er 1148 in den Rang des Seneschall, des Stellvertreters des Großmeisters und zweithöchsten Würdenträgers des Ordens, auf.

Nach dem Rücktritt des Großmeisters Everard des Barres 1151/52 war Andreas als dessen Nachfolger im Gespräch, das Generalkapitel des Ordens wählte statt ihm aber Bernard de Tromelai. Der Ordens positionierte sich damit im aufziehenden Konflikt zwischen dem König Balduin III. von Jerusalem und dessen die Regentschaft beanspruchender Mutter Melisende zugunsten des Königs, zumal Andreas als Freund und Parteigänger Melisendes bekannt war.[1]

Bernard de Tromelai starb beim Sturmangriff auf die Festung Askalon, die schließlich am 22. August 1153 erobert wurde. Anschließend wählten die Tempelritter Andreas von Montbard zum neuen Großmeister, der Konflikt zwischen Balduin III. und Melisende war inzwischen beigelegt.

Er bekleidete das Amt bis zu seinem Tod am 17. Januar 1156 in Jerusalem.

Einzelnachweise

  1. Vgl. Vogel, S. 366

Literatur

  • Alain Demurger: Die Templer. Aufstieg und Untergang 1120-1314. C.H. Beck, München 2007.
  • Christian Vogel: Das Recht der Templer. Ausgewählte Aspekte des Templerrechts unter besonderer Berücksichtigung der Statutenhandschriften aus Paris, Rom, Baltimore und Barcelona. Lit Verlag, Berlin 2007.
  • Volker Loos: Die Armen Ritter Christi vom Tempel Salomonis zu Jerusalem. Ein ausführliche Chronik der Templerzeit. Frieling Verlag, Berlin 1996.


Vorgänger Amt Nachfolger
Bernard de Tromelai Großmeister des Templerordens
1153–1156
Bertrand de Blanquefort

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • André de Montbard — Titre 5e Maître de l Ordre du Temple 1153 – 1156 Prédécesseur Bernard de Tramelay Successeur Bertrand de Bl …   Wikipédia en Français

  • Andre de Montbard — André de Montbard Blason d André de Montbard André de Montbard (1103 1156) est le cinquième maître de l ordre du Temple, fonction qu il exerce de 1153 au 17 janvier 1156 …   Wikipédia en Français

  • André De Montbard — Blason d André de Montbard André de Montbard (1103 1156) est le cinquième maître de l ordre du Temple, fonction qu il exerce de 1153 au 17 janvier 1156 …   Wikipédia en Français

  • André de montbard — Blason d André de Montbard André de Montbard (1103 1156) est le cinquième maître de l ordre du Temple, fonction qu il exerce de 1153 au 17 janvier 1156 …   Wikipédia en Français

  • André de Montbard — Saltar a navegación, búsqueda Escudo de Armas de André de Montbard. André de Montbard (1103 1156) fue el quinto Gran Maestre de la Orden del Temple, función que desempeñó entre 1154 y el 17 de octubre de 1156. Cuando fue e …   Wikipedia Español

  • André de Montbard — (c. 1103 – January 17, 1156) was the fifth Grand Master of the Knights Templar and also one of the new founders of the Order. The Montbard family came from Hochadel in Burgundy, and André was an uncle of St. Bernard of Clairvaux, being a half… …   Wikipedia

  • Montbard — Montbard …   Deutsch Wikipedia

  • André — André, Andrè oder Andre ist ein männlicher Vorname, der auch als Familienname vorkommt. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 3 Namenstag 4 …   Deutsch Wikipedia

  • Montbard — 47° 37′ 25″ N 4° 20′ 16″ E / 47.6236111111, 4.33777777778 …   Wikipédia en Français

  • Andreas von Montbard — Großmeisterwappen Andrés de Montbard André de Montbard oder Andreas von Montbard (* um 1103; † 17. Januar 1156 in Jerusalem) war der fünfte Großmeister des Templerordens und auch einer der neun Gründer des Ordens. Er war ein Onkel des Heiligen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”