Ang'angxi-Stätte

Die Ang'angxi-Stätte (chin. 昂昂溪遗址; Pinyin: Ang'angxi yizhi) ist ein mikrolithischer Fundort des Neolithikums in der Großgemeinde Ang'angxi 昂昂溪镇 der Stadt Qiqihar der nordostchinesischen Provinz Heilongjiang. Sie wurde zuerst 1928 von russischen Eisenbahnern entdeckt.

Die Stätte steht seit 1988 auf der Liste der Denkmäler der Volksrepublik China (3-196).

Weblinks

Koordinaten fehlen! Hilf mit.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Denkmäler der Volksrepublik China (Heilongjiang) — Die folgende Tabelle bietet eine Übersicht zu sämtlichen Denkmälern der Provinz Heilongjiang (Abk. Hei), die auf der Denkmalliste der Volksrepublik China stehen: Name Beschluss Kreis/Ort siehe (auch) Bohaiguo Shangjing Longquan fu yizhi… …   Deutsch Wikipedia

  • Kedong — Kreis Kedong (克东县/克東縣; Pinyin: Kèdōng Xiàn) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Qiqihar in der Provinz Heilongjiang. Er hat eine Fläche von 2.083 km² und zählt 280.000 Einwohner. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Kedong (克东镇). Die Stätte der… …   Deutsch Wikipedia

  • Tailai — Der Kreis Tailai (泰来县/泰來縣) ist ein Kreis der bezirksfreien Stadt Qiqihar in der Provinz Heilongjiang. Er hat eine Fläche von 4.061 km² und zählt 320.000 Einwohner. Sein Hauptort ist die Großgemeinde Tailai (泰来镇). Die Stätte der Ruinenstadt… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”