Laudatio

Laudatio

Eine Laudatio (von lateinisch laudare ‚loben‘, ‚preisen‘; Plural: Laudationes) ist eine Lobrede zu Ehren einer Person.

Anlass für eine Laudatio kann die Verleihung einer Ehrendoktorwürde, eines Preises, der Abschluss einer Ausbildung oder ein Jubiläum, Hochzeiten, Geburtstage, aber auch Beerdigungen sein. Sie wird vom sogenannten Laudator vorgetragen, der meistens eine prominente Person aus dem öffentlichen Leben ist. Der Laudatio folgt nicht selten noch eine mehr oder weniger ausführliche Rede der geehrten Person (Laureat) selbst. Selbst bei Beerdigungen wird nicht selten eine Rede des Verstorbenen vorgelesen, die dieser noch zu seinen Lebzeiten verfasste.

Bei einer Laudatio gilt es als Fauxpas, den Laureaten in irgendeiner Weise negativ darzustellen oder zu beschämen. Sollten dennoch problematische Themen angesprochen werden, so gilt es als guter Stil, diese so darzustellen, dass der Laureat dabei sein Gesicht nicht verliert. Eine völlig übertriebene und überzogene Laudatio wird (meist abwertend) als „Lobhudelei“ bezeichnet. Jedoch kann auch eine humorvolle Übertreibung durchaus beabsichtigt sein. In der Fernsehshow Zimmer frei! preist ein enger Vertrauter des Gastes bei einer „ultimativen Lobhudelei“ dessen Vorzüge.

Ironisch, satirisch wird der Begriff bei der Verleihung von Negativpreisen verwendet, deren Ansprachen in der Regel eine Kritik an der entsprechenden Person darstellt.

Siehe auch

Wiktionary Wiktionary: Laudatio – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • laudatio — [ ŢI O] s. f. elogiere. (< lat. laudatio) Trimis de raduborza, 07.05.2008. Sursa: MDN …   Dicționar Român

  • Laudatĭo — (lat.), 1) Lob, Lobrede; 2) (L. funĕbris), röm. Ant.), Leichenrede auf einen verdienten Bürger; wurde auf dem Forum gehalten, wo bei dem Leichenbegängnisse der Leichenzug still hielt; 3) Adresse der Provinzialen an den Senat, worin diese den… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Laudatio —    • Laudatio (юр.),        1. funebris, см. Funus, Похороны, 2;        2. благодарственный адрес к сенату, в котором жители провинции хвалили уходящего наместника. Cic. Verr. 2, 4. 5. Нерон запретил подобные адресы. Tac. ann. 15, 22;        3.… …   Реальный словарь классических древностей

  • laudatio — index recommendation Burton s Legal Thesaurus. William C. Burton. 2006 …   Law dictionary

  • Laudatio — Lau|da|tio 〈f.; , ti|o|nes〉 Lobrede (für Preisträger, auf Verstorbene u. a.); oV Laudation [<lat. laudatio „Lobrede“; zu laudare „loben“] * * * Lau|da|tio, die; , …ones […ne:s] u. …onen [lat. laudatio, zu: laudare = loben; anerkennen,… …   Universal-Lexikon

  • Laudatio — Laudation, Lobrede, Würdigung; (geh.): Preisung; (bildungsspr.): Eloge, Elogium. * * * Laudatio,die:⇨Lobrede Laudatio→Lobrede …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Laudatio — Lau|da|tio 〈f.; Gen.: , Pl.: o|nes〉 Lobrede; eine Laudatio auf Preisträger, auf Verstorbene u. a. halten [Etym.: <lat. laudatio »Lobrede«; zu laudare »loben«] …   Lexikalische Deutsches Wörterbuch

  • Laudatio — Lau|da|tio die; , Plur. ...ones [...ne:s] u. ...onen <aus lat. laudatio »Lobrede« zu laudare »loben«> anlässlich einer Preisverleihung o. Ä. gehaltene Rede, in der die Leistungen u. Verdienste des Preisträgers hervorgehoben werden …   Das große Fremdwörterbuch

  • Laudatio — Lau|da|tio, die; , ...iones <lateinisch, »Lob[rede]«> (feierliche Würdigung) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • laudatio — /16deysh(iy)ow/ In Roman law, testimony delivered in court concerning an accused person s good behavior and integrity of life. It resembled the practice which prevails in our trials of calling persons to speak to a prisoner s character. The least …   Black's law dictionary


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.