Antiparallelogramm
Ein Antiparallelogramm

Als Antiparallelogramm wird ein sich selbstüberschneidendes Viereck bezeichnet, deren jeweils gegenüberliegende, also nicht benachbarte Seiten die gleiche Länge besitzen und bei dem sich (im Gegensatz zu einem gewöhnlichen Parallelogramm) zwei Seiten schneiden und nicht parallel liegen. Insbesondere ist es nicht konvex.

Stehen die Längen der benachbarten Seiten eines Antiparallelogramms im Verhältnis Wurzel und hält man eine der beiden längeren Seiten fest, dann beschreibt der Mittelpunkt der gegenüberliegenden Seite eine Bernoullische Lemniskate.

Baut man ein Antiparallelogramm als mechanische Konstruktion mit starren Seiten und Gelenken an den Endpunkten der Geraden auf, so lassen sich damit geradlinige Bewegungen in kreisförmige umwandeln, also ein Ersatz für ein Pleuel schaffen.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antiparallelogramm — Antiparallelogramm, ein Viereck, in welchem das eine Paar der Gegenseiten parallel, aber ungleich, das andere gleich, aber nicht parallel ist …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Antiparallelogramm — An|ti|pa|ral|le|lo|gramm das; s, e: ein Viereck, in dem zwei Seiten parallel, aber ungleich, die anderen beiden Seiten gleich, aber nicht parallel sind …   Das große Fremdwörterbuch

  • Achsensymmetrie — Figuren mit ihren Symmetrieachsen Achsensymmetrie in der …   Deutsch Wikipedia

  • Parallelogramm — Bezeichnungen am Parallelogramm Ein Parallelogramm oder Rhomboid (rautenähnlich) ist ein konvexes ebenes Viereck, bei dem gegenüberliegende Seiten parallel sind. Parallelogramme sind spezielle Trapeze und zweidimensionale Parallelepipede.… …   Deutsch Wikipedia

  • Viereck [1] — Viereck, 1) eine von vier geraden Linien (Seiten) umgrenzte Ebene. Je nach der gegenseitigen Lage u. Größe der Seiten heißt es Quadrat, Oblongum (Rechteck), Rhombus, Parallelogramm, Antiparallelogramm, Paralleltrapez, Trapez, Trapezoid (s.d. a.) …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Elliptische Räder [2] — Elliptische Räder sind Zahnräder mit verzahnten, elliptischen Rändern. Ist in Fig. 1 ein Gelenk Antiparallelogramm gegeben, bei dem die beiden gleichen Seiten Φ Λ, F L gleich a und die beiden gleichen Seiten Φ F, ΛL… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Geradführung, absolute — Geradführung, absolute. Wird vermittelst eines Mechanismus (s.d.), dessen Glieder durch Achsengelenke beweglich verbunden sind, eine geradlinige Bewegung erzeugt, so heißt dieselbe eine absolute Geradführung. Man hat es lange Zeit für unmöglich… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Parallelkurbelgetriebe — besteht in Fig. 1 aus zwei gleichen parallelen Kurbeln Φ F, Δ L, welche sich um die. seiten zur Zeichnungsebene senkrechten Achsen Φ, Λ drehen und durch die Koppel F L Φ Λ gelenkig verbunden sind; demnach …   Lexikon der gesamten Technik

  • Zwillingskurbelgetriebe — ist ein spezielles Doppelkurbelgetriebe (s.d.), bei welchem die vier Glieder bezw. die vier Seiten des Gelenkviereckes ein Antiparallelogramm bilden. Es sind demnach in der schematischen Zeichnung Fig. 1 die beiden Kurbeln Φ F, Λ L …   Lexikon der gesamten Technik

  • Antiparallel — Antiparallel, Linienpaar, das sich schneidet und gleiche Winkel bildet. – Antiparallelogramm, ein Viereck, in dem das eine Paar der Gegenseiten parallel aber nicht gleich, das nicht parallele aber gleich ist …   Herders Conversations-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”