Antiquitas

Antiquitas ist eine wissenschaftliche Fachbuchreihe auf dem Gebiet der Altertumswissenschaften. Sie erscheint in vier verschiedenen Unterreihen:

  • Antiquitas. Reihe I. Abhandlungen zur alten Geschichte (seit 1955)
  • Antiquitas. Reihe II. Abhandlungen aus dem Gebiete der Vor- und Frühgeschichte (seit 1955)
  • Antiquitas. Reihe III. Abhandlungen zur Vor- und Frühgeschichte, zur klassischen und provinzial-römischen Archäologie und zur Geschichte des Altertums (seit 1960)
  • Antiquitas. Reihe IV. Beiträge zur Historia-Augusta-Forschung (seit 1963 in drei Unterserien)
    • Antiquitas. Reihe IV. Beiträge zur Historia-Augusta-Forschung, Serie 1 (seit 1963)
    • Antiquitas. Reihe IV. Beiträge zur Historia-Augusta-Forschung, Serie 2: Bibliographien (seit 1985)
    • Antiquitas. Reihe IV. Beiträge zur Historia-Augusta-Forschung, Serie 3: Kommentare (seit 1991)

In der ersten Reihe veröffentlichten unter anderen Dietmar Kienast, Dieter Timpe, Thomas Pekáry, Klaus M. Girardet, Andreas Alföldi, Géza Alföldy, Karl Strobel, Pedro Barceló, Hartmut Leppin, Wolfgang Will und Adolf Lippold. Neben Monografien erscheinen in der Reihe auch Sammelbände und in Band 9 eine zweisprache Ausgabe von Strabon. Bisher sind über 50 Bände, vorwiegend in deutscher, aber auch in englischer, französischer und italienischer Sprache erschienen.

In der dritten Reihe veröffentlichten unter anderem Andreas Alföldi, darunter die wegweisenden Standardwerke Die zwei Lorbeerbäume des Augustus (Band 14, 1973) und Caesar in 44 v. Chr. (Bände 16 und 17, 1985 und 1974), Raban von Haehling, Paul Zanker und Erich Kettenhofen. Aktuell (Oktober 2006) gibt es 45 Einzelbände der Unterreihe.

In der vierten Reihe werden zu allererst die Bonner Historia-Augusta-Colloquien-Bände herausgegeben. Daneben erschienen Bände von Frank Kolb, Ronald Syme und anderen. In den drei Unterserien erschienen zusammen bisher etwa 30 Einzelbände.

Weblinks



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Altertumskunde — Die Alte Geschichte ist im Fächerkanon der an Universitäten gelehrten Geschichtswissenschaft derjenige Teil, der das „klassische“ griechisch römische Altertum (Antike) behandelt. Wissenschaftler, die sich mit Alter Geschichte befassen, werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Althistoriker — Die Alte Geschichte ist im Fächerkanon der an Universitäten gelehrten Geschichtswissenschaft derjenige Teil, der das „klassische“ griechisch römische Altertum (Antike) behandelt. Wissenschaftler, die sich mit Alter Geschichte befassen, werden… …   Deutsch Wikipedia

  • Althistorikerin — Die Alte Geschichte ist im Fächerkanon der an Universitäten gelehrten Geschichtswissenschaft derjenige Teil, der das „klassische“ griechisch römische Altertum (Antike) behandelt. Wissenschaftler, die sich mit Alter Geschichte befassen, werden… …   Deutsch Wikipedia

  • antiquité — [ ɑ̃tikite ] n. f. • 1080; lat. antiquitas 1 ♦ Vieilli Caractère de ce qui est très ancien. ⇒ ancienneté. Ces traditions « prouvent au moins l antiquité des peuples de l Égypte » (Condillac). 2 ♦ Temps très ancien, très reculé. Cela remonte à la… …   Encyclopédie Universelle

  • Andreas Alföldi — (ungarisch: Alföldi András) (* 27. August 1895 in Pomáz bei Budapest; † 12. Februar 1981 in Princeton), war ein ungarischer Althistoriker, Epigraphiker, Numismatiker und Archäologe. Er war einer der produktivsten Altertumswissenschaftler des 20.… …   Deutsch Wikipedia

  • Fathers of the Church — • The word Father is used in the New Testament to mean a teacher of spiritual things, by whose means the soul of man is born again into the likeness of Christ: Catholic Encyclopedia. Kevin Knight. 2006. Fathers of the Church      …   Catholic encyclopedia

  • antichitate — ANTICHITÁTE, (2) antichităţi, s.f. 1. Epocă a civilizaţiei vechi, în special a celei greco romane; vechime. 2. (Mai ales la pl.) Obiect antic, monument vechi, rămăşiţă istorică. [var.: (înv.) anticitáte s.f.] – Din fr. antiquité, lat. antiquitas …   Dicționar Român

  • Klassische Antike — Der Begriff Antike (von lateinisch antiquus, deutsch: alt, altertümlich) bezeichnet die Epoche des Altertums im Mittelmeerraum. Sie reicht etwa von 1200 v. Chr. bzw. 800 v. Chr. bis ca. 600 n. Chr. und unterscheidet sich von vorhergehenden und… …   Deutsch Wikipedia

  • Klassisches Altertum — Der Begriff Antike (von lateinisch antiquus, deutsch: alt, altertümlich) bezeichnet die Epoche des Altertums im Mittelmeerraum. Sie reicht etwa von 1200 v. Chr. bzw. 800 v. Chr. bis ca. 600 n. Chr. und unterscheidet sich von vorhergehenden und… …   Deutsch Wikipedia

  • Sapienti sat — − Geflügelte Worte   A B C D E F G H I J K L M N O …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”