Anton Breder

Anton „Toni“ Breder (* 18. November 1925 in Saarlouis; † 5. August 1989 in Saarbrücken) war ein deutscher Leichtathlet, der für das Saarland antrat.

Der Sportler vom SV Saar 05 Saarbrücken nahm 1952 mit der Mannschaft des Saarlands an den Olympischen Spielen in Helsinki teil und war deren Fahnenträger bei der Eröffnungsfeier.[1] Im Weitsprung verfehlte er die Qualifikationsweite von 7,20 m mit 6,88 m deutlich und schied aus.

Anton Breder war von 1955 bis 1968 Geschäftsführer des Leichtathletik-Landesverbands Saarland, von 1961 bis 1974 war er Statistiker des Landesverbands. Bis 1989 war er Hauptgeschäftsführer des Landessportverbandes für das Saarland. Der Deutsche Leichtathletik-Verband ehrte Breder 1962 mit der Silbernen DLV-Nadel, 1971 erhielt er die DLV-Nadel in Gold.

Anton Breder war mit der früheren Sprinterin Lotte Breder (Geburtsname Lotte Hofmann) verheiratet. Beider Tochter Andrea Breder war 1982 Sechste bei den Halleneuropameisterschaften im Hochsprung.

Inhaltsverzeichnis

Bestleistungen

  • 100-Meter-Lauf: 11,0 s 1953
  • 200-Meter-Lauf: 23,0 s 1952
  • Weitsprung: 7,30 m 1952

Literatur

  • Klaus Amrhein: Biographisches Handbuch zur Geschichte der Deutschen Leichtathletik 1898-2005. 2 Bände, Darmstadt 2005 publiziert über Deutsche Leichtathletik Promotion- und Projektgesellschaft

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Volker Kluge: Olympische Sommerspiele. Die Chronik II. Sportverlag Berlin 1998 ISBN 3-328-00740-7 Seite 288

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Breder — ist der Familienname von: Andrea Breder (* 1964), deutsche Leichtathletin Anton Breder (1925–1989), deutscher Leichtathlet und Olympiateilnehmer für das Saarland Dennis Breder (* 1980), deutscher Schachspieler und trainer Reinhard Breder (1911–?) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Brd–Bre — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • NOK des Saarlandes — (SAA) Ein Nationales Olympisches Komitee des Saarlandes bestand bedingt durch das Saarstatut während der französischen Besatzungszeit zwischen 1950 und 1957, bis zum Beitritt des Saarlandes zur Bundesrepublik Deutschland. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Nationales Olympisches Komitee des Saarlands — NOK des Saarlandes (SAA) Ein Nationales Olympisches Komitee des Saarlandes bestand bedingt durch das Saarstatut während der französischen Besatzungszeit zwischen 1950 und 1957, bis zum Beitritt des Saarlandes zur Bundesrepublik Deutschland.… …   Deutsch Wikipedia

  • Nekrolog 1989 — Nekrolog ◄ | 1985 | 1986 | 1987 | 1988 | 1989 | 1990 | 1991 | 1992 | 1993 | ► | ►► Weitere Ereignisse | Nekrolog (Tiere) | Filmjahr 1989 | Literaturjahr 1989 Dies ist eine Liste im… …   Deutsch Wikipedia

  • Nationales Olympisches Komitee des Saarlandes — NOK des Saarlandes (SAA) Ein Nationales Olympisches Komitee des Saarlandes bestand bedingt durch das Saarstatut während der französischen Besatzungszeit zwischen 1950 und 1957, bis zum Beitritt des Saarlandes zur Bundesrepublik Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • SV Saar 05 Saarbrücken — Saar 05 Saarbrücken Voller Name Sportverein Saar 05 Saarbrücken e.V. Ort Saarbrücken Gegründet 8. Mai 1905 …   Deutsch Wikipedia

  • Arbeitserziehungslager Hirzenhain — Gedenkstein am Ort des Massenmordes an 87 Gefangenen durch ein Kommando der SS. Das Arbeitserziehungslager Hirzenhain war eine der Maßnahmen zur Beschaffung von Arbeitskräften in der letzten Phase des Zweiten Weltkrieges zwischen Mitte 1943 und… …   Deutsch Wikipedia

  • Herford — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Kronberger Fehde — Niederlage der Frankfurter in der Schlacht bei Kronberg im Jahr 1389 (zeitgenössisches Ölgemälde auf Holz, heute im Historischen Museum Frankfurt) Die Kronberger Fehde führte die Freie Reichsstadt Frankfurt am Main im Städtekrieg des zweiten… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”