Antonio Castro Leal

Antonio Castro Leal (* 2. März 1896 im Bundesstaat San Luis Potosí; † 7. Januar 1981 in Mexiko-Stadt) war ein mexikanischer Rechts- und Literaturwissenschaftler, Diplomat und Rektor der Universidad Nacional de México (UNAM), damals noch Universidad de México.

Biografie

Castro, der zur Generation von 1915 gehörte, absolvierte die Escuela Nacional Preparatoria und habilitierte nach seinem Studium im Fach Rechtswissenschaften an der Escuela Nacional de Jurisprudencia der UNAM. Anschließend folgte ein Aufbaustudium an der Georgetown University in Washington D.C. mit Ph. D.-Abschluss. Er lehrte an der Escuela Nacional Preparatoria, an der Escuela Nacional de Jurisprudencia und an der Escuela Nacional de Altos Estudios und war vom 9. Dezember 1928 an der letzte Rektor der Universidad de México, bevor diese ihren Autonomitätsstatus erlangte, worauf er am 21. Juni 1929 dieses Amt niederlegte. 1934 weihte er als Direktor des Departments für Schöne Künste im Distrito Federal de México den Palacio de Bellas Artes in Mexiko-Stadt ein. Von 1949 bis 1954 lebte er in Paris, wo er als Mitglied des UNESCO-Exekutivrates bis 1952 auch UNESCO-Botschafter war. Nach seiner Rückkehr aus Frankreich lebte er bis zu seinem Tode im Stadtteil Coyoacán von Mexiko-Stadt und war von 1958 Mitglied des mexikanischen Kongresses.

Castro verfasste zahlreiche Bücher und erhielt 1952 den Ehrendoktortitel der UNAM. Castro Leal übersetzte Maurice Dobb's Introduction to Economics für Mexicos Fondo de Cultura Económica.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Antonio Castro Leal — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Castro Leal 14º Rector de la Universidad Nacional Autónoma de México 2 de marzo de 1896 – 7 de enero de 1981 Precedido por Antonio Castro Leal …   Wikipedia Español

  • Antonio Castro Leal — Infobox Officeholder name = Antonio Castro Leal caption = order = office = Director of the Department of Fine Arts of Mexico salary = term start = 1934 term end = 1934 predecessor = successor = constituency = order2 = 2nd office2 = Mexican… …   Wikipedia

  • Antonio Castro — Saltar a navegación, búsqueda Antonio (de) Castro puede referirse a: Antonio Castro Cordobez (1946–), político español Presidente del Parlamento de Canarias; Antonio Castro Jiménez (1954–), periodista español; Antonio Castro Leal (1896–1981),… …   Wikipedia Español

  • Antonio Castro — ist der Name folgender Personen: Antônio de Castro Alves (1847–1871), brasilianischer Dichter Antonio Castro Leal (1896–1981), mexikanischer Rechts und Literaturwissenschaftler und Diplomat Antonio Palomino de Castro y Velasco (1653–1726),… …   Deutsch Wikipedia

  • Castro (Familienname) — Castro ist ein Familienname. Herkunft und Bedeutung Castro ist ein Wort der romanischen Sprachen (Spanisch, Portugiesisch, Italienisch u. a.) und hat seinen Ursprung im lateinischen castrum, der Bezeichnung für eine Festung. Als… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Caso Andrade — (* 19. Dezember 1883 in Mexiko Stadt; † 6. März 1946 ebenda) war mexikanischer Anwalt, Philosoph und Schriftsteller und gilt neben Alfonso Reyes und José Vasconcelos als einer der bedeutendsten Intellektuellen des modernen Mexiko.… …   Deutsch Wikipedia

  • Leal — ist der Name folgender Personen: Antonio Castro Leal (1896 1981), mexikanischer , Rechts und Literaturwissenschaftler, Diplomat und Rektor der Universidad de México Carlos Leal (* 1969), Schweizer Schauspieler und Rapper Daniel Alsina Leal (*… …   Deutsch Wikipedia

  • Antonio Caso — Saltar a navegación, búsqueda Antonio Caso Andrade 7º Rector de la Universidad Nacional Autónoma de México 7 de mayo de 1920 – 11 de mayo de 1920 …   Wikipedia Español

  • Antonio Caso Andrade — Antonio Caso Antonio Caso Naissance 1883 Décès 1946 Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Antonio Caso — Naissance 1883 Décès 1946 Nationalité …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”