Anubis (Algorithmus)
Anubis
Entwickler Vincent Rijmen, Paulo S. L. M. Barreto
Schlüssellänge 128 - 320 Bit
Blockgröße 128 Bit
Struktur Substitution
Runden 12 - 18

Anubis ist ein Blockchiffrieralgorithmus der von Vincent Rijmen und Paulo S. L. M. Barreto entwickelt wurde. Er verwendet eine Blockgröße von 128 Bit und Schlüssel mit Schlüssellängen von 128 bis 320 Bit. Die Standardschlüssellänge beträgt 128 Bit und kann innerhalb der vorgegebenen Grenzwerte in 32 Bit-Schritten verändert werden.

Anubis war einer der Kandidaten beim NESSIE-Projekt.

Die Anzahl der Runden ist von der Schlüssellänge abhängig (12 Runden bei 128 Bit Schlüssellänge bis zu 18 Runden bei 320 Bit). Der Anubis-Algorithmus ist nicht patentiert.

Anubis gehört zur selben Familie von Blockchiffren wie der Gewinner des AES Wettbewerbs RIJNDAEL.

Weil Anubis der Gott der Seelenführer ins Reich der Toten ist und die Toten in die Krypta (engl.: crypt) bringt, entschieden sich Vincent Rijmen und Paulo S. L. M. Barreto für diesen Namen. Zudem bedeutet das englische Wort „encrypt“ im Deutschen „verschlüsseln“.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Anubis — bezeichnet: Anubis (Ägyptische Mythologie), den ägyptischen Gott der Totenriten Anubis (Algorithmus), einen symmetrischen Verschlüsselungsalgorithmus (1912) Anubis, einen Hauptgürtelasteroiden Anubis: The Ride, eine Achterbahn ein Buch von… …   Deutsch Wikipedia

  • Anup — Anubis bezeichnet: Anubis (Ägyptische Mythologie), den ägyptischen Gott der Totenriten Anubis (Algorithmus), einen symmetrischen Verschlüsselungsalgorithmus Anubis (Asteroid), einen Hauptgürtelasteroiden ein Buch von Wolfgang Hohlbein einen… …   Deutsch Wikipedia

  • 3DES — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • DEA1 — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • DESede — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • Data Encryption Algorithm — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • Deep Crack — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • FIPS 46 — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • Triple-DES — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

  • Triple DES — DES Eine Feistel Runde (F Funktion) Entwickler IBM Veröffentlicht 1975 Abgeleitet von Lucifer …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”