Aokigahara

Aokigahara (jap. 青木ヶ原; auch 樹海, Jukai; „das Meer aus Bäumen“) ist ein Wald in Japan. Er befindet sich nördlich am Fuß des Fuji, westlich vom Saiko und südöstlich vom Shoji-See zwischen den Gemeinden Fujikawaguchiko und Narusawa der Präfektur Yamanashi und erstreckt sich über etwa 35km².

Über den Wald kursieren zahlreiche Spukgeschichten und Moderne Sagen. So soll es angeblich ein mysteriöses Magnetfeld geben, das Kompasse und Elektronik unbrauchbar mache. Für diese Behauptungen gibt es jedoch keine Belege. Das japanische Militär und die US-Armee führen in dem Gebiet regelmäßig gemeinsame Manöver durch und konnten keine Spuren ungewöhnlicher Aktivitäten verzeichnen.

Eine sehr reale Tatsache ist hingegen die Popularität des Waldes unter Selbstmördern seit den 1960er Jahren. Seit der Bestsellerautor Matsumoto Seichō die Protagonisten seiner Bücher Nami no tō (波の塔 Der Wellenturm) aus unglücklicher Liebe an den Hängen des Fuji Selbstmord begehen ließ, stieg die Anzahl der Lebensmüden, die zum Sterben an den Fuji reisen, rapide an.

Der Wald gilt als so dicht und eintönig, dass man schon auf kurze Distanz die Orientierung verliert und Personen kaum wiederaufgefunden werden können.

Seit 1971 durchkämmen jedes Jahr Kräfte von Polizei und Feuerwehr den Wald auf der Suche nach Leichen. Im Jahr 2002 wurden insgesamt 78 Tote gezählt, die bis dahin höchste Zahl.[1] Patrouillen und Beschilderung mit Hinweisen auf die Angebote der Telefonseelsorge soll ein weiteres Ansteigen der Suizide verhindern.

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. 'Suicide forest' yields 78 corpses. In: The Japan Times Online. 7. Februar 2003, abgerufen am 15. Februar 2010 (englisch).
35.47138.61972222222

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Aokigahara — Se puede ver a Aokigahara en la parte inferior izquierda de la imagen. Aokigahara (青木ヶ原, Aokigahara …   Wikipedia Español

  • Aokigahara — 35°28′12″N 138°37′11″E / 35.47, 138.61972 …   Wikipédia en Français

  • Aokigahara — Nihongo|Aokigahara|青木ヶ原|, also known as the Nihongo|Sea of Trees|樹海|Jukai, is a forest that lies at the base of Mount Fuji in Japan. The caverns found in this forest are rocky and ice covered annually. It has been claimed by local residents and… …   Wikipedia

  • Aokigahara Jukai — Aokigahara Aokigahara (青木ヶ原, Aokigahara?), est une forêt qui s étend à la base du Mont Fuji, au Japon. Du fait de sa grande étendue, elle est aussi connue sous le nom de Jukai (樹海, juk …   Wikipédia en Français

  • Аокигахара — Aokigahara (Аокигахара,«Море деревьев») Лесополоса …   Википедия

  • List of Samurai Deeper Kyo characters — Contents 1 Main characters 1.1 Demon Eyes Kyo 1.2 Mibu Kyoshiro 1.3 …   Wikipedia

  • Mount Fuji — Fujiyama redirects here. For the roller coaster, see Fujiyama (roller coaster). For the singer, see Ichiro Fujiyama. Mount Fuji Mount Fuji at sunrise Lake Kawaguchi …   Wikipedia

  • Demon Eyes Kyo — (鬼眼の狂 Onime no Kyō) is the main character in the manga Samurai Deeper Kyo, a popular manga written by Akimine Kamijyo. He was ranked first in the 2002 Samurai Deeper Kyo popularity contest and has remained in the top in every other poll. Although …   Wikipedia

  • List of Samurai Deeper Kyo chapters — Samurai Deeper Kyo manga summaries by volume. Volume 1 Mibu Kyoshiro is seen looking at a poster that lists out the bounty for Demon Eyes Kyo. He notices that the reward is 1 million ryo and says that the money should be used to take care of the… …   Wikipedia

  • Fuji yama — Mont Fuji Pour les articles homonymes, voir Fuji. Mont Fuji Le mont Fuji vu depuis le Kawaguchiko …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”